14 Dezember 2018 | Kultur & Unterhaltung

Vögel vor der Linse

Windhoek/Swakopmund (ahi) Am Anfang galt sein Interesse der Fotografie im Allgemeinen, bis er in den 1980er Jahren mit zwei „vogelverrückten“ Freunden in den Urlaub fuhr. So kam Pompie Burger dazu die flinken und oft sehr scheuen Tiere zu fotografieren. Daraus entwickelte sich eine Leidenschaft. Der in Windhoek lebende Arzt fotografiert seitdem hobbymäßig und hat in der Vergangenheit bereits zwei Bücher über Vögel in Namibia herausgebracht.

Jetzt erscheint ein weiteres Buch: „Birds of Nambwa“. Den neuen Band hat er gemeinsam mit seiner Frau Helga Burger auf den Markt gebracht, die sich darin mehr auf die Fotografie von Blumen und Bäumen konzentriert hat. In dem neuen Buch geht es speziell um die Vogelwelt des Nambwa-Gebiets in der Sambesi-Region im Nordosten Namibias.

Bereits 1995 war Burger dort Gast im Bwabwata National Park, damals gab es dort nur einen kleinen Campingplatz, erinnert er sich. Mittlerweile ist die Anlage gewachsen und es gibt es auch Lodges. Burger kommt immer noch jedes Jahr hierher und ist mit dem Manager befreundet. Durch ihn kam er auch mit Chief Mayuni in Kontakt, dem der Band „Birds of Nambwa“ gewidmet ist. Laut der Autoren war Chief Mayuni einer der ersten in Namibia, die erkannt haben, dass Tourismus der Schlüssel zum Umweltschutz ist. Dank seiner Ideen und Unterstützung konnte sich die Tierwelt demnach messbar von Jahren der Wilderei in der Sambesi-Region erholen. Aufgrund dieser Verbundenheit zu Nambwa entschieden sich die Burgers für ein Buch speziell über Vögel aus dieser Region.

„Wenn man Vögel fotogafieren will, dann muss man oft ziemlich lange ruhig sitzen und ihnen einfach nur zuschauen. Dabei habe ich viel über die Tiere gelernt“, erzählt Burger. Und trotzdem hat er sich bei der Bestimmung der Vögel, die er vor die Linse gekriegt hat, Hilfe geholt. Und zwar von Steven Braine, einem bekannten Ornithologen, der in Namibia Vogelbeobachtungstouren anbietet.

„Birds of Nambwa“ ist laut Burger ein Buch für alle, die sich für Vögel interessieren, explizit auch für diejenigen, die mit der Vogelbeobachtung erst anfangen wollen. Und Burger ermutigt: „Jeder kann das. Dazu braucht man nicht erst einen Doktor in Ornithologie“.

Gleiche Nachricht

 

Sternstunden in dunklen Momenten

1 woche her - 09 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Urte Remmert sitzt auf einem Korbstuhl. Die Wände der Galerie sind leer – noch. Morgen werden dort die Bilder hängen, die noch auf den weißen...

Musiker ausgezeichnet

1 woche her - 09 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund (er) - Die diesjährige Preisverleihung an namibische Musiker (NAMA) wird am 7. September 2019 im Dome-Zentrum in Swakopmund stattfinden. Der Event erfreut sich großzügiger...

Theater und Kreativität für ein gesundes Selbstbewusstsein

vor 3 wochen - 30 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Ubuntu - „Ich bin, weil du bist.“ Dieses südafrikanische Lebensprinzip lernte die Deutsche Elke Reinauer bei ihrem ersten Namibiaaufenthalt 2015 kennen. Land und Leute berührten...

Wundervolle Frauen – Den eigenen Wert erkennen

vor 3 wochen - 26 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Über zwei Jahre hat der Künstler Kudzanai Katerere an den Stücken für die Ausstellung WONDERFUL WOMEN gearbeitet und sie dann auch noch höchstpersönlich mit öffentlichen...

Steile Sprünge und rauschende Röcke

vor 3 wochen - 26 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Ganz leise klackt es, wenn die Absätze der Tänzer den schwarzen Bodenbelag berühren. Vierunddreißig Ballerinas tippeln, springen und wirbeln fast geräuschlos durch das Ballettstudio des...

Wie Kunst verbindet

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Mehr als 12000 Kilometer liegen zwischen Berlin und Windhoek. Mit dem Auto rund eine sechs Tage und 22 Stunden lange Fahrt. Zwischen Deutschland und Namibia...

Die Jagd bleibt ein hochemotionales Thema

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Spannung lag in der Luft des gut gefüllten Saals der Windhoeker Delta-Schule. Die Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft (NWG) und der namibische Berufsjagdverband NAPHA luden am Dienstag...

Was wäre wenn?

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Was wäre wenn? Eine Frage, die zum Träumen einlädt. „Was wenn das Leben Kunst wäre? Was wenn die Wüste weinen könnte? Was wenn Schwerkraft nicht...

Airline im Höhenflug

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Eine große Glasfront umfasst das Büro von Wolfgang Grellmann am Eros-Flughafen. Von hier aus hat er sein Lebenswerk bestens im Blick. Auf der grau gepflasterten...

Taylor Jaye tackles gender-based violence

vor 1 monat - 18 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Sponsored content - The continuing high rates of incidences of gender-based violence (GBV) in Namibia, further highlighted by rapidly increasing cases reported daily from victims...