24 Mai 2019 | Sport

VfB droht nächstes Desaster: „Anders vorgestellt“ - Union kampfstark

Zum zweiten Mal nach 2016 steht der VfB Stuttgart vor dem Abstieg in die 2. Liga. Nach dem 2:2 im Relegations-Hinspiel ist Union Berlin vor dem Rückspiel am Montag im Vorteil. Dennoch warnen die „Eisernen“ - und der VfB vergleicht sich mit einem angeschlagenen Boxer.

Stuttgart (dpa) – Das Bild hätte gegensätzlicher kaum sein können: In aller Ruhe und Gelassenheit sprach Trainer Urs Fischer vom 1. FC Union Berlin nach dem Relegations-Hinspiel beim VfB Stuttgart von einem „tollen Resultat“ und einem „sehr guten Spiel“ seines Teams. Nicht mal zwei Meter neben ihm saß VfB-Interimscoach Nico Willig nach dem aus seiner Sicht enttäuschenden 2:2 (1:1) und lauschte den Worten seines Schweizer Kollegen zunächst mit ernster Miene: „Wir haben uns das sicher anders vorgestellt“, sagte der 38-Jährige. „Wir wollten den ersten Schritt zum Gewinnen dieser Relegation machen.“
Doch stattdessen könnte es im Rückspiel am Montag (20.30 Uhr) im Stadion An der Alten Försterei ganz anders kommen. Dem VfB droht der nächste Absturz in die Fußball-Zweitklassigkeit nach 2016. „Wir dürfen die Köpfe nicht hängen lassen“, forderte Ex-Nationalspieler Mario Gomez. Aber die Schwaben müssen sich erheblich steigern.

KAMPFKRAFT: Denn dem enormen Engagement der Gäste hatten sie über weite Strecken nicht viel entgegenzusetzen. Dass die Berliner den direkten Aufstieg am vergangenen Wochenende um lediglich ein Tor verpasst hatten, ließen sie sich in Stuttgart nicht anmerken. „Jeder hat für den anderen gekämpft“, sagte Unions Grischa Prömel. Die rund 4000 mitgereisten Fans der Gäste feierten ihr Team noch Minuten nach dem Abpfiff für ihre engagierte Leistung. „Die Berliner feiern, als wären sie schon aufgestiegen“, meinte Gomez. Doch Union-Coach Fischer warnte: „Das wird nochmals eine ganz, ganz schwierige Aufgabe am Montag.“

BOXER: Aufgeben will sich der VfB nämlich noch lange nicht. Doch die Chancen stehen schlecht. Im heimischen Stadion hat Union in der vergangenen Zweitliga-Saison lediglich ein Spiel verloren. Doch Willig gab sich kämpferisch und verglich seine angeknockte Mannschaft mit einem Boxer. „Der Boxer hat jetzt eine Runde verloren, eine abgekriegt. Er muss sich jetzt wieder etwas schütteln und am Montag geht es wieder auf die Platte“, sagte er.

Gleiche Nachricht

 

Air Namibia in der Schwebe

vor 7 stunden | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/ste) - Laut dem Minister für Transport und öffentliche Arbeiten, John Mutorwa, befasst sich der Kabinettsausschuss für Finanzen unvermindert seit 2018 mit der finanziellen...

Azzurri als Wegweiser

vor 7 stunden | Sport

Von Olaf Mueller Windhoek Am Sonntag geht es für die namibische Rugby-Nationalmannschaft ans Eingemachte. Um 14.15 Uhr (7.15 Uhr Ortszeit) werden die Welwitschias im Hanazono...

Tuchel und eine „teuflische Nudel“ bringen Zidane in Bedrängnis

vor 16 stunden | Sport

Paris (dpa) - Die verletzten Megastars Kylian Mbappé und Neymar freuten sich auf der Tribüne 90 Minuten lang wie kleine Kinder, Trainer Thomas Tuchel umarmte...

Bayern siegt souverän - Hoeneß in Rage

vor 21 stunden | Sport

München (dpa) - Rundum glücklich verließ Uli Hoeneß nach dem geglückten Start des FC Bayern München in der Champions League die Münchner Fußball-Arena keineswegs. Der...

Imperfekte Strategie angesagt

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Windhoek (omu) - In der Hand - das ist das Motto, das ab Freitag im Old Wheelers Club gilt. Die Vereins-Gaststätte im Ortsteil Olympia der...

Samarias schwerste Prüfung

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Windhoek (jcf) - In der dritten und letzten Runde der Qualifikation für die Afrikanische Nationenmeisterschaft (Chan) zieht es die namibische Fußballnationalmannschaft am Sonntag nach Madagaskar....

Radsportler brechen zur Tour de Windhoek auf

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Windhoek (sno) - Am Freitag startet, zum dritte Mal in Folge, die dreitägige Tour de Windhoek. Die Tour startet am Morgen mit einem individuellen Zeitrennen...

Japan hofft auf „Kirschblüten“

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Von Lars Nicolaysen, dpaSeit dem sensationellen 34:32-Sieg der „Brave Blossoms“ gegen das Rugby-Powerhouse Südafrika bei der WM 2015 erfährt der Rugby in Japan größere Aufmerksamkeit...

Rugbyspieler wollen bei der WM in Japan Tätowierungen verstecken

vor 1 tag - 18 September 2019 | Sport

Tokio (dpa) - Aus Rücksicht auf japanische Vorbehalte gegen Tätowierungen wollen Rugbyspieler bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Japan ihre Körperverzierungen verdecken. So wollen die Spieler...

Volleyballer peilen zweiten EM-Sieg an

vor 1 tag - 18 September 2019 | Sport

Antwerpen (dpa) - Den Schwung ihres ersten EM-Sieges wollen die deutschen Volleyballer mitnehmen und am heutigen Mittwoch (17.30 Uhr) gegen die Slowakei nachlegen. „Wir haben...