18 Juni 2019 | Afrika

Vertreibungen im Kongo mehren Furcht vor Ebola-Verbreitung

Genf (dpa) - Rivalisierende ethnische Gruppen terrorisieren mit Schießereien, Entführungen, Vergewaltigungen und Verstümmelungen die Bevölkerung im Nordosten des Kongo in Zentralafrika. Dadurch sind in der Provinz Ituri innerhalb von zwei Wochen 300 000 Menschen vertrieben worden, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Dienstag in Genf berichtete.

Gefährlich ist die Lage vor allem, weil es in der Provinz schon zahlreiche Fälle der hochansteckenden Viruskrankheit Ebola gegeben hat. Wenn so viele Menschen in engen Flüchtlingslagern zusammenleben und umherziehen, können die Gesundheitsbehörden Ansteckungen kaum verhindern.

Insgesamt sind im Kongo seit Beginn des jüngsten Ausbruchs vor etwa einem Jahr fast 2200 Menschen an Ebola erkrankt und fast 1450 von ihnen gestorben. Etwa zehn Prozent der Fälle wurden in der Provinz Ituri gemeldet, sagte ein Sprecher der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf.

Zwischen den Bevölkerungsgruppen der Hema und Lendu gab es in der Vergangenheit immer wieder Spannungen. Allerdings war es relativ friedlich, bis jüngst der Konflikt wieder entflammt war. Humanitäre Helfer hätten keinen Zugang zu den betroffenen Regionen, so das UNHCR. Viele Menschen versuchten, Bunia, die Hauptstadt der Provinz Ituri, zu erreichen, würden aber von Jugendbanden beider Bevölkerungsgruppen teils daran gehindert. Andere fliehen nach diesen Angaben über den Albertsee nach Uganda. Im Kongo gibt es nach UNHCR-Angaben 4,5 Millionen Vertriebene.

Gleiche Nachricht

 

Nicht nur Anerkennung für Abiy Ahmed

vor 13 stunden | Afrika

Stockholm/Oslo (dpa) - In Schweden und Norwegen wurden gestern 15 Nobelpreisträger gekürt. Der äthiopische Ministerpräsident Abiy Ahmed erhielt in Oslo den renommierten Friedensnobelpreis. Das Nobelkomitee...

Acht Tote bei Terroranschlag in Kenia - Al-Shabaab im...

vor 2 tagen - 08 Dezember 2019 | Afrika

Nairobi (dpa) – Mutmaßlich islamische Terroristen haben im Norden Kenias einen Bus angegriffen und acht Menschen getötet, darunter auch Polizisten. Die Regierung des Landes machte...

Partner auf Augenhöhe für Europa: Von der Leyen in...

vor 3 tagen - 08 Dezember 2019 | Afrika

In Addis Abeba geben sich europäische Besucher quasi die Klinke in die Hand - der junge äthiopische Regierungschef Abiy Ahmed stiftet Hoffnung in einer strategisch...

Dutzende Tote nach Regen und Erdrutschen in Ostafrika

vor 5 tagen - 06 Dezember 2019 | Afrika

Kampala/Bujumbura (dpa) - In Ostafrika sind wegen Regens und Erdrutschen Dutzende Menschen getötet worden. In Burundi in der Kommune Mugina seien mindestens 38 Menschen durch...

Afrika kämpft mit Malaria

vor 5 tagen - 06 Dezember 2019 | Afrika

Von Deutsche Presse Agentur, Genf Im Kampf gegen die Malaria habe sich die Lage in einigen Staaten zwar verbessert, in den Ländern mit dem größten...

Schulpartnerschaften mit Entwicklungsländern

vor 5 tagen - 06 Dezember 2019 | Afrika

Düsseldorf (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will jede Schule in Deutschland mit einer Partnerschule in einem Entwicklungsland vernetzen. Eine solche Schulpartnerschaft könne man über...

Zetsche setzt auf Afrika

vor 5 tagen - 06 Dezember 2019 | Afrika

Stuttgart (dpa) - Der frühere Daimler-Chef Dieter Zetsche engagiert sich künftig für den Naturschutz in Afrika. „Ich bin dabei, für African Parks eine deutsche Stiftung...

Südafrikas Fluggesellschaft SAA leitet Rettungsverfahren ein

vor 5 tagen - 05 Dezember 2019 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Nach jahrelangen Verlusten hat die Fluggesellschaft South African Airways (SAA) ein Rettungsverfahren eingeleitet. Dies sei die beste Lösung, um wieder Vertrauen in...

Ebola-Gebiet im Kongo: Miliz tötet mindestens zwölf Menschen

vor 6 tagen - 05 Dezember 2019 | Afrika

Goma (dpa) - In dem von einer gefährlichen Ebola-Epidemie geplagten Ost-Kongo hat eine Miliz Menschenrechtlern zufolge mindestens zwölf Menschen getötet. Wegen der schlechten Sicherheitslage ist...

WHO: Nur kleine Fortschritte beim Kampf gegen Malaria

1 woche her - 04 Dezember 2019 | Afrika

Genf (dpa) - Im Kampf gegen die Infektionskrankheit Malaria hat es nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation zuletzt nur kleine Fortschritte gegeben. In einigen Staaten habe sich...