04 Juli 2019 | Meinung & Kommentare

Vertrauen muss verdient werden

Als Freiheitspartei müsste die Regierungspartei doch wissen, dass sie knapp sechs Jahre brauchte (von 1960 bis 1966), bevor annähernd genügend Vertrauen unter der Bevölkerung entstanden war, ihr einen Erfolg zuzutrauen - und trotzdem dauerte es weitere 24 Jahre, bevor sie mit der Unabhängigkeit belohnt wurde.

Auch als Regierungspartei hat Swapo zweifelsohne Erfolge verzeichnet, doch ihre Finanzverwaltung in den Jahren seit der Unabhängigkeit bis zum Jahre 2014 war katastrophal. Die (fehlende) Finanzpolitik hat unsere Wirtschaft in die Knie gezwungen und der Staat sieht sich heute gezwungen ständig dazu zu leihen, damit er den Schlamassel wenigstens annähernd unter Kontrolle bekommt.

Wenn das Vertrauen in Erfolge seitens der Partei ehemals zunahm, ist es heute am Schwinden. Darum stieß wahrscheinlich auch der als „freiwillig“ gedachte Gehaltsabzug zugunsten der Dürrehilfe in Höhe von zwei Prozent auf sofortigen Widerwillen. Es wurden ihr die geplante Selbstbereicherung und versteckte Steuern unterstellt (die Möglichkeit bleibt bestehen).

Wie anders geht es da der Privatinitiative des Namibischen Landwirtschaftsverbands NAU. Im Jahr 2000 gegründet um Brandopfern aus dem Landwirtschaftssektor zu helfen, hat sich dieser Fonds ständig weiterer Unterstützung erfreut und ist seit dem Jahr 2005 imstande Opfern von Naturkatastrophen unter die Arme zu greifen. Mehr als 6 Mio. N$ wurden jetzt von tatsächlichen freiwilligen Spendern als Hilfe für Landwirte abgegeben.

Der Zeitung wurde auf die erste Bitte hin und anstandslos, sofort eine Kopie der Spenderliste in die Hand gedrückt verwaltet - das passiert einer Zeitung niemals, wenn der Staat betroffen ist. Das Hilfsprogramm wird im wahrsten Sinne des Wortes transparent.

Und kein einziger Luxuswagen wird mit dem Geld bezahlt und kein teurer Fondsmanager angestellt, der womöglich nach ein paar Monaten wegen Misswirtschaft mit einem „golden Handshake“ entlassen werden muss. Stattdessen trägt jede Person oder Firma auf ihre eigene kleine Art zum Erfolg bei.

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Verstoß gegen Menschenrecht

vor 5 stunden | Meinung & Kommentare

In der namibischen Verfassung steht unter anderem, dass „wir als Namibier entschlossen sind, eine Verfassung zu verabschieden, die für uns und unsere Kinder… die Errungenschaften...

Öffentliche Meinung ist egal

vor 1 tag - 21 August 2019 | Meinung & Kommentare

Im Januar 2019 gingen die Einwohner der Hafenstadt Lüderitzbucht auf die Barrikaden, als das südafrikanische Logistikunternehmen TradePort massenweise in Südafrika abgebautes Mangan vor der Stadt...

Ernst der Lage nicht erkannt

vor 3 tagen - 19 August 2019 | Meinung & Kommentare

In der vergangenen Woche wurde festgestellt, dass die Rinder der Siedlung Sigwe, unweit Katima Mulilos, an der gefürchteten Maul- und Klauenseuche (MKS) erkrankt sind. Reisende...

Wenn Kritik zum Selbstzweck wird

1 woche her - 15 August 2019 | Meinung & Kommentare

Wie man´s macht, macht man´s falsch. So muss es gelegentlich auch Präsident Hage Geingob erscheinen, der quasi seit Amtsantritt mit einer teilweise opportunistischen Fundamentalopposition konfrontiert...

Vom Verlust von Selbstverständnis

1 woche her - 14 August 2019 | Meinung & Kommentare

Die Debatte darüber, ob sich deutschsprachige Namibier durch einen Interessenverband mehr Geltung verschaffen sollen, zeigt, wie sehr wir in der Frage gespalten sind, ob man...

Wählern einen Bären aufbinden

1 woche her - 13 August 2019 | Meinung & Kommentare

Es steht sicherlich jeder Regierung frei in einem Wahljahr den Wählern gegenüber Versprechen abzulegen. Es wäre nicht das erste Mal, dass die namibische Regierung anlässlich...

Das Spiel mit den Ressourcen

vor 2 wochen - 08 August 2019 | Meinung & Kommentare

Die Öffentlichkeit kann doch etwas erreichen. Das wurde gestern bewiesen, als Fischereiminister Bernhard Esau das Sammeln von Weißmuscheln am Strand bei Paaltjies sofort gestoppt hat....

Nicht nur fordern, auch danken

vor 2 wochen - 07 August 2019 | Meinung & Kommentare

In Namibia haben sich scheinbar die Rollen vertauscht: es sind nicht mehr die Einwohner, die gewisse Dienste vom Staat erwarten dürfen, sondern hat der Staat...

Fehlende Erklärung weckt Neugier

vor 2 wochen - 05 August 2019 | Meinung & Kommentare

Die Tage sind vorbei als sich die Mehrheit des Landes einfach von der Meinung des einzelnen Politikers hat leiten lassen. Genügend Umfragen belegen mittlerweile, dass...

Wenn Reue zum Fremdwort wird

vor 3 wochen - 01 August 2019 | Meinung & Kommentare

Reue sieht anders aus: Wer die ehemaligen Erziehungsministerin Katrina Hanse-Himarwa nach ihrer Strafmaßverkündung erlebt hat, könnte glauben, sie sei zuvor für besondere Leistungen ausgezeichnet worden.Wer...