27 März 2019 | Lokales

„Verteufelte“ Möbel entsorgt

Windhoek/Oshakati (nic) – Ein Paar aus Oshakati hat am Montag verschiedene schwarze Möbelstücke zur örtlichen Müllhalde gebracht, die sie aufgrund der Farbe als „verteufelt“ erachten. Wie die Presseagentur Nampa gestern berichtete, handelt es sich bei den entsorgten Einrichtungsgegenständen unter anderem um eine Sofagarnitur im Wert von 17000 N$, einen Schrank (3000 N$) sowie um einen Fernseher (3000 N$).

„Unsere Familie hat sich entschieden, diese Möbelstücke zu entsorgen, weil sie schwarz sind und diese Farbe steht für die Finsternis des Geistes“, sagte der Mann des Paares, der nur Jonas genannt werden möchte, gegenüber Nampa. Weiter sei das Mobiliar mit der Zahl „666“ markiert sein, was das „Zeichen des Teufels“ sei. Er und seine Angehörigen hätten sich außerdem dazu entschlossen, alle schwarzen Gegenstände aus der Wohnung zu entfernen – inklusive seiner schwarzen Schuhe und seines schwarzen Gürtels.

Beamte des Stadtrats haben Nampa zufolge die Polizei gerufen, nachdem ein Sicherheitswärter der Müllhalde die Familie dabei beobachtet habe, die abgelieferten Möbelstücke in Brand setzen zu wollen. „Die Polizei trägt die Verantwortung, die Bürger und ihr Eigentum zu beschützen, deswegen haben wir die Gegenstände zur sicheren Verwahrung an uns genommen“, erklärte der Polizeikommissar der Oshana-Region Ottilie Kashuupulwa in diesem Zusammenhang.

Jonas arbeitet nach eigenen Angaben als Regierungsangestellter, der im Jahr 2010 wiedergeboren wurde. Er sei ein Anhänger des apostolischen Glaubens (AFM) der Windhoeker Gemeinde.

Gleiche Nachricht

 

Holz wurde nicht über Namibia befördert

vor 1 tag - 16 September 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Ein Container ist vor kurzem beim Verladen am Walvis Bayer Hafen zusammengebrochen, da jener offenbar mit einer großen Menge Holz beladen war....

Pensionäre ohne Krankenkasse

vor 1 tag - 16 September 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Mehr als 15 000 Pensionären wurde zu Beginn des Monats September die staatliche Krankenkasse PSEMAS gestrichen. Grund: Sie haben sich nie, wie...

Deutsche Botschaft unterstützt namibisches Gesundheitswesen

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Lokales

Die Deutsche Botschaft ist eine Partnerschaft mit der „E.M.A- Emergency Medical Assistance Organisation“ eingegangen, um die namibische Regierung bei der Bereitstellung medizinischer Hilfe während der...

Maispapp und Fruchtsaft

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Lokales

Seit 1. Juni 2020 erhalten 80 Kinder unter sieben Jahren eine Mahlzeit in einer Suppenküche im Township von Maltahöhe. Diese Suppenküche wurde von einer Privatinitiative...

Unterstützung für Armut und AIDS betroffene Kinder

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Lokales

Die Capricorn Foundation spendete 246 000 N$ an „Christ's Hope International Namibia“, eine Organisation, die sich mit großem Engagement für die von AIDS und...

Otweya-Häuser überreicht

vor 3 tagen - 14 September 2021 | Lokales

Von Leandrea Louw und Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay „Hoffnung erhebt sich wie ein Phönix aus der Asche zerbrochener Träume. Das sehen wir heute“, sagte Präsident...

Ein neuer Anstrich der Hoffnung

vor 3 tagen - 14 September 2021 | Lokales

Die namibische Krebsvereinigung (CAN) übergab diese Woche offiziell die Kinderonkologie des Windhoeker Zentralkrankenhauses an das Gesundheitsministerium zurück, nachdem ein umfangreiches Renovierungsprojekt dieser Krebsstation abgeschlossen wurde....

Namibia mit der Welt verbunden

1 woche her - 10 September 2021 | Lokales

Windhoek (tb/cr) – Die Namibischen Amateurfunker nahmen am vergangenen Wochenende in Windhoek und Swakopmund an einem internationalen Wettbewerb teil. Laut Robert Schenk aus Windhoek kontaktierte...

Fahrradwege für Khomasdal, Dorado Park und Windhoek-West

1 woche her - 09 September 2021 | Lokales

Windhoek (ste) - Gestern gab die Windhoeker Stadtverwaltung in einer letztminütigen Mitteilung bekannt, dass sie mit der Unterstützung der Deutschen Entwicklungsgesellschaft GIZ, Fahrradwege in den...

Swakop bremst Spekulanten

1 woche her - 09 September 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Swakopmund hat für die Entwicklung von Grund und Boden bei den sogenannten nördlichen Blöcken (Portion 165 bis 176) ein neues Konzept...