15 Mai 2018 | Lokales

Verschmelzung von Radiosendern

Windhoek (ste) • In einer Einladung an die Öffentlichkeit fordert die Wettbewerbskommission alle Interessenträger dazu auf, an einer öffentlichen Anhörung am 17. Mai 2018 teilzunehmen. Am kommenden Donnerstag will sich die Kommission mit einem Antrag befassen, laut dem sich die Firmen und Betreiber verschiedener Radiosender, Namibia Future Media Holdings, Radio Kudu, Radio Fresh, Omulunga Radio und Radio Wave allesamt einen Unternehmenszusammenschluss vornehmen wollen.

Gemäß des Paragraphen 46(1) des namibischen Wettbewerbsgesetzes aus dem Jahre 2003, habe die Kommission eine Interessenträgerversammlung anberaumt, da die Fusion im Grunde durch den Aufkauf der Sender Radio Kudu, Radio Fresh und Omulunga Radio durch die Gruppe Namibia Future Media Holdings zustande käme.

Die Anhörung selbst soll um neun Uhr in der Früh im Büro der Wettbewerbskommission im BPI-Haus (Mezzanine) beginnen und soll bis um 13 Uhr abgeschlossen sein. Obwohl die Ankündigung erst gestern Mittag rausgeschickt wurde, werden Interessenten aufgerufen, ihre Anwesenheit, bzw. Beteiligung an dieser Anhörung, spätestens um 13 Uhr am 14. Mai 2018 telefonisch (061-224622) oder per E-Mail ([email protected]) mit der zuständigen Beamtin Marelize Bock zu vereinbaren. „Mündliche sowie schriftliche Einwände oder Vorschläge in Bezug auf diese anstehende Fusion, dürfen vorher oder auch noch während der Anhörung eingehändigt werden“, heißt es ferner in der Mitteilung, die von Johannes Ashipala als zuständigem Direktor unterschrieben wurde.

Gleiche Nachricht

 

Debatte zur Landreform

vor 23 stunden | Lokales

Swakopmund (er) – Es müssen „kreative“ Wege gefunden werden, die die Landreform in Namibia nicht nur ansprechen, sondern vorantreiben. Das sagte Erongo-Gouverneur Cleophas Mutjavikua gestern...

100 N$ für Autowächter

vor 1 tag - 19 Juli 2018 | Lokales

Swakopmund (er) • Der privat-öffentliche Polizeiausschuss für Öffentlichkeitsarbeit (PPRC) aus Swakopmund hat jetzt die Stadtverwaltung aufgefordert, die Präsenz von Sicherheitsbeamten in der Stadt zu erhöhen....

Heldenbegräbnis für Theo-Ben Gurirab

vor 2 tagen - 18 Juli 2018 | Lokales

Windhoek (cev/Nampa) – Der am Wochenende in Windhoek verstorbene Theo-Ben Gurirab soll am kommenden Samstag auf dem Heldenacker südlich der Hauptstadt beigesetzt werden. Gestern erklärte...

Strom ist im Erongo jetzt vier Prozent teurer

vor 2 tagen - 18 Juli 2018 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Der Strompreis in der Erongo-Region ist ab 1. Juli um durchschnittlich vier Prozent teurer geworden. Diese Erhöhung kündigte Fessor Mbango, Chef...

Township-Hotel in Swakopmund

vor 2 tagen - 18 Juli 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundWann der Bau des neuen Hotels im Stadtteil Mondesa beginnen soll, konnte Heinrich Hafeni auf Nachfrage der AZ nicht sagen. Aber, so...

Gurirab erhält Heldenbegräbnis

vor 3 tagen - 17 Juli 2018 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) – Der am Wochenende in Windhoek verstorbene Theo-Ben Gurirab (Bild) soll am kommenden Samstag auf dem Heldenacker südlich der Hauptstadt beigesetzt werden. Der...

Ex-Premier Gurirab ist tot

vor 4 tagen - 16 Juli 2018 | Lokales

Windhoek (ms) • Der ehemalige Premierminister und Parlamentspräsident Theo-Ben Gurirab ist am Samstag nach kurzer Krankheit im Alter von 80 Jahren in der Mediclinic in...

Busfahrten kosten mehr

1 woche her - 13 Juli 2018 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) – Windhoek hat die Fahrpreise städtischer Busse um bis zu 8,3 Prozent erhöht. Wie die Lokalbehörde am Dienstag mitteilte, sind die neuen Tarife...

Mischlingshündin nach Hüttenbrand schwer verletzt

1 woche her - 12 Juli 2018 | Lokales

Swakopmund (er) - Ein Großbrand hat am späten Montagnachmittag fünf Hütten in dem Swakopmunder Stadtteil Mondesa verwüstet. Dabei wurde keine Person verletzt, aber eine Mischlingshündin...

Beschlussvorlage wird nicht mehr gedruckt

1 woche her - 12 Juli 2018 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Stadt Swakopmund legt viel Wert auf das Papiersparen - nicht nur soll damit die Umwelt geschont werden, es sollen vor allem...