12 Juli 2018 | Natur & Umwelt

Versagen bei Abwasserplanung

Buchprüfer: Lokalbehörden vernachlässigen Umweltmanagement-Pläne

Zuständige Ministerien haben es versäumt, zu gewährleisten, dass diverse Lokalbehörden einen Umweltmanagementplan für ihr Abwasser entwerfen. Auch die vorhandene Infrastruktur wird offenbar vernachlässigt. Das geht aus einem aktuellen Bericht des namibischen Generalbuchprüfers hervor.

Von Nampa und Clemens von Alten, Windhoek

Der Leistungsbericht zur Abwasserentsorgung der Lokalverwaltungen erstreckt sich über den Zeitraum 2013 bis 2016 und wurde vergangene Woche von Finanzminister Calle Schlettwein in der Nationalversammlung vorgelegt. In dem Bericht beanstandet Generalbuchprüfer Junias Kandjeke, dass die Planung, Wartung und Ausführung der sogenannten Umweltmanagement-Pläne stark vernachlässigt werde.

Mitarbeiter des Generalbuchprüfers hätten insgesamt sechs Regionen besucht: Khomas, Erongo, Hardap, Kavango-Ost, Kavango-West und Oshana. Dabei sei aufgefallen, dass es das Umweltministerium versäumt habe, Ortsverwaltungen und andere Gemeinden – mit Ausnahme Windhoeks – zum Handeln zu bewegen: „Die Abteilung für Umweltangelegenheiten hat es nicht geschafft, sicherzustellen, dass Lokalbehörden für ihre Schmutzwasserentsorgung einen Umweltmanagement-Plan entwerfen und einreichen“, führte Kandjeke aus, der den Grund des Versagens darin sieht, dass die genannte Abteilung erst in dem Berichtsjahr 2015/16 damit begonnen habe, Ortsverwaltungen mit der entsprechenden Gesetzgebung „vertraut zu machen“.

Ebenso wird in dem Bericht des Generalbuchprüfers das Landwirtschaftsministerium kritisiert. So sei die Abteilung für Wasserbau und Forstwirtschaft ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen, sicherzustellen, dass die Lokalbehörden die Auflagen der Genehmigungen zur Abwasserentsorgung erfüllen. Ferner werden in dem Bericht auch der Wohnungsbauabteilung bzw. der Koordination für Wohnung, Lebensraum, Planung und technische Dienstleistungen innerhalb des Ministeriums für städtische und ländliche Entwickelung Vorwürfe gemacht. Laut Kandjeke haben die zuständigen Mitarbeiter versäumt, die Umsetzung einer Abwasserinfrastruktur in diversen Lokalbehörden angemessen zu beaufsichtigen. Es sei weder sichergestellt worden, dass die vorhandene Infrastruktur für alle Haushalte ausreiche, noch dass sie gebührend gewartet werde.

Darüber hinaus habe das Team des Generalbuchprüfers eine Reihe anderer Mängel bei der Schmutzwasserentsorgung diverser Lokalbehörden festgestellt. So seien zahlreiche Haushalte nicht ans Abwassersystem angeschlossen gewesen, viele Sammelschächte für Schmutzwasser seien fehlerhaft installiert worden und vielerorts werde die Entsorgung auch ohne gültige Umweltfreigaben betrieben. „Das ist ein Verstoß gegen das Umweltgesetz“, so Kandjeke.

Gleiche Nachricht

 

Ministerium erschießt Hyänen

vor 17 stunden | Natur & Umwelt

Windhoek/Aus (nic) – Das Umweltministerium hat drei in der Garub-Ebene lebende Hyänen zum Schutz der Wilden Pferde erschossen. Dies gab die Behörde gestern schriftlich bekannt...

Hyänenangriff auf Fohlen

vor 1 tag - 20 Februar 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek/Aus (nic) – Ein weiteres Fohlen der Wilden Pferde wurde von Hyänen angegriffen und dabei stark verwundet. „Ob es die Verletzungen überlebt, ist derzeit unklar“,...

MET erlaubt Mangan-Export

vor 1 tag - 20 Februar 2019 | Natur & Umwelt

Von C. Sasman, M. SpringerWindhoek/Lüderitzbucht – Die Freigabe des Ministeriums wurde bereits am 7. Februar erteilt und nun von Pressesprecher Romeo Muyunda bestätigt. Dieser teilte...

Verdachtsfälle auf Nachbarinsel

vor 1 tag - 20 Februar 2019 | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, LüderitzbuchtOffiziell sind es 345 Pinguin-Kadaver, die bis dato auf der Halifax-Insel bei Lüderitzbucht eingesammelt und verbrannt worden sind. „Die Dunkelziffer liegt aber...

Sorge um Langusten-Fischerei

vor 2 tagen - 19 Februar 2019 | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Lüderitzbucht„Um die Langusten-Fischerei steht es derzeit schlecht“, sagte die Fischerei-Expertin Dr. Carola Kirchner gleich zu Beginn des Workshops und ergänzte: „Vielleicht kann...

Vogelzählung an der Küste

vor 2 tagen - 19 Februar 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek/Walvis Bay (nic) – Mit weniger Flamingos als gedacht, aber Anstiegen bei anderen Arten endete die jüngste Vogelzählung im Feuchtgebiet bei Walvis Bay. Laut Peter...

Verlierer der Tierwelt: Welt-Pangolin-Tag will Schutz der Schuppentiere fördern

vor 6 tagen - 15 Februar 2019 | Natur & Umwelt

„Tannenzapfen mit Füßen“ oder „Mini-Drache“ wird er auch liebevoll genannt – doch so schön die Bezeichnungen für den Pangolin sind, so sehr ist er auch...

Belohnungskonzept punktet

vor 6 tagen - 15 Februar 2019 | Natur & Umwelt

Von Nina CerezoWindhoekEs ist nur wenige Tage her, dass in Malaysia eine Rekordsumme von knapp 30 Tonnen tiefgefrorenen Pangolinen konfisziert wurde. Gemäß der internationalen Organisation...

Löwe bei Okondjatu erlegt

vor 6 tagen - 15 Februar 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek (cev) – Offenbar ist ein männlicher Löwe in der Gegend zwischen Okakarara und Otjinene erschossen worden. Das geht aus anonymen Hinweisen hervor, die allerdings...

Ministerium bestätigt Vogelgrippe

1 woche her - 14 Februar 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek/Lüderitzbucht (nic) – Das Landwirtschaftsministerium hat den Ausbruch der „ersten Vogelgrippe in Namibia“ gestern offiziell in einer schriftlichen Mitteilung bekanntgegeben und bezieht sich damit auf...