21 Juni 2019 | Unfälle

Verkehrsunfallfonds verzeichnet Erfolge

MVA erreicht finanzielle Unabhängigkeit – Kundenzufriedenheit liegt bei 93 Prozent

Windhoek (NMH/nic) – Der Verkehrsunfallfonds (MVA) hat in den vergangenen Jahren Erfolge auf mehreren Ebenen zu verzeichnen. Dies geht aus einer Präsentation der MVA-Geschäftsführerin, Rosalia Martins-Hausiku, vor dem ständigen Parlamentsausschuss für wirtschaftliche und öffentliche Verwaltung am Mittwoch hervor. Demnach hat der Fonds im zurückliegenden Finanzjahr einen Betriebsüberschuss von 126 Millionen N$ sowie eine Kundenzufriedenheitsrate von 93 Prozent verzeichnet.

„Wir haben unsere Betriebsabläufe in den vergangenen Jahren dahingehend geändert, dass wir finanziell unabhängig geworden sind“, erläuterte Martins-Hausiku. Noch vor fünf Jahren habe der Fonds im Minus gestanden und sei auf eine Mitfinanzierung des Energieministeriums bei den Spritkosten angewiesen gewesen, „nun aber hat sich unsere Bonität geändert“, so die Geschäftsführerin.

Martins-Hausiku ging zudem auf die Kosten für medizinische Behandlungen von Verkehrsunfallopfern ein. Hierfür seien im vergangenen Finanzjahr 158 Millionen N$ ausgegeben worden und damit deutlich weniger als im Vorjahr (203,4 Mio. N$). Dies sei unter anderem darauf zurückzuführen, dass der Fonds „so viel wie möglich“ getan habe, um die Menschen über Verkehrssicherheit aufzuklären und dadurch die Zahl der Verkehrsunfälle zu senken.

Gemäß den Statistiken des MVA hat es 2018 insgesamt 3718 Unfälle gegeben, während es im Vorjahr noch 4061 waren. 2016 hatte der Fonds 4187 Verkehrsunglücke registriert. Damit sei auch die Zahl der Anspruchsforderungen gesunken – von 3526 im Jahr 2016 auf 2902 im vergangenen Jahr.

Weiter gab die Fonds-Chefin bekannt, dass sich 2018 die meisten Unfälle in der Khomas-Region (1364) ereignet hätten, gefolgt von der Erongo-Region (426) sowie den Regionen Oshana (380), Otjozondjupa (316) und Oshikoto (221).

Ebenfalls als Erfolg verzeichnet die Geschäftsführung die gestiegene Schnelligkeit in der Bearbeitung der Forderungsanträge – während „in früheren Jahren“ Betroffene „für Jahre“ auf ihre Leistungen hätten warten müssen, werden nun Zahlungen innerhalb von 30 Tagen geleistet – im Falle einer Beerdigung sogar binnen 30 Minuten, hieß es.

Gleiche Nachricht

 

Große Trauer nach Wochenende

1 woche her - 28 August 2019 | Unfälle

Von Clemens von Alten, WindhoekDie Trauer nach dem verlängerten Wochenende ist groß: Bei zehn Verkehrs- beziehungsweise Autounfällen sind insgesamt 16 Menschen umgekommen, wie die Polizei...

Wochenende fordert 16 Verkehrstote

1 woche her - 27 August 2019 | Unfälle

Windhoek (cev) – Während der vergangenen Tage sind mindestens 16 Personen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das geht aus dem aktuellen Polizeibericht hervor, der am...

Langes Wochenende: Unfallfonds ruft zu mehr Vorsicht auf

vor 2 wochen - 23 August 2019 | Unfälle

Aufgrund des Heldengedenktages am Montag steht den Namibiern ein verlängertes Wochenende bevor. Somit ist auf den stark befahrenen Fernstraßen auch wieder mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen...

Straßenarbeiten nach Unfall in der Kritik

vor 2 wochen - 21 August 2019 | Unfälle

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Für den verheerenden Unfall bei Langstrand, bei dem eine 30-Jährige Mitte vergangener Woche schwer verletzt worden war (AZ berichtete), werden unter...

Alkohol am Steuer: Sieben Tote

vor 2 wochen - 19 August 2019 | Unfälle

Windhoek/Gobabis (cev) – Ein schwerer Unfall hat gestern bei Gobabis sieben Menschen das Leben gekostet – einer der Fahrer soll alkoholisiert gewesen sein. Das berichtete...

Unfall im Etoscha-Park: Touristen helfen Opfern

vor 3 wochen - 16 August 2019 | Unfälle

Windhoek (cev) – Erste-Hilfe-Einsatz im Urlaub: Eine spanische Reisegruppe hat mehreren Unfallopfern geholfen, nachdem ein Dienstfahrzeug der Polizei und ein Mietfahrzeug mit Touristen am Donnerstagvormittag...

Pkw und Lkw kollidieren auf Küstenroute

vor 3 wochen - 16 August 2019 | Unfälle

Eine Person wurde bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Straße B2 zwischen Swakopmund und Walvis Bay schwer verletzt. Das teilte jetzt die West Coast...

Autofahrer rast mit Kleinwagen ins kalte Meer

vor 1 monat - 24 Juli 2019 | Unfälle

Der Fahrer eines Personenkraftwagens ist am gestrigen frühen Morgen mit leichten Verletzungen davongekommen, nachdem er aus bislang unbekannten Gründen in das kalte Meer gefahren war....

Geschäft fängt Feuer

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Unfälle

Windhoek (Nampa/cev) – Mehrere Geschäfte des Otjiwarongoer Einkaufszentrum Town Hall bleiben vorerst geschlossen, nachdem dort am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen war. „Die Brandursache ist noch...

Sechsjähriger von Auto erfasst

vor 1 monat - 12 Juli 2019 | Unfälle

Swakopmund/Arandis (er) • Ein sechs Jahre alter Junge ist am Mittwochnachmittag in dem Ort Arandis überfahren worden und seinen Verletzungen erlegen. Das teilte der Hauptuntersuchungsbeamte...