12 Januar 2018 | Verkehr & Transport

Verkehrssicherheit bleibt Schwerpunkt

Transportminister weist Vorwurf falscher Prioritäten seitens Regierung zurück

Ungeachtet von Klagen über eine mangelnde Finanzierung des Nationalen Straßen-Sicherheitsrates (NRSC) hat Transportminister Alpheus !Naruseb betont, die Regierung fühle sich verpflichtet, die Anzahl der Verkehrstoten in Namibia zu reduzieren.

Von Nampa & Marc Springer, Windhoek

Der Minister reagierte damit auf Äußerungen des NRSC-Sprechers Ambrosius Tierspoor. Dieser hatte gegenüber der Nachrichtenagentur Nampa erklärt, seine Organisation benötige jährlich mindestens 200 Millionen N$, um seiner Aufgabe gerecht zu werden. Da der NRSC im vergangenen Finanzjahr jedoch nur 9 Millionen N$ erhalten habe, müsse die Frage gestellt werden, wie wichtig der Regierung die Verkehrssicherheit im Lande sei. Schließlich fehle es aufgrund mangelnder Unterstützung des Staates derzeit an Geld, dringend benötigtes Personal zu rekrutieren, Straßensicherheits-Kampagnen zu finanzieren oder regionale Büros zu etablieren.

In seiner Reaktion hob !Naruseb hervor, das Budget des NRSC lasse keine Rückschlüsse darüber zu, wie ernst der Regierung die Verkehrssicherheit sei. Schließlich müsse die Regierung abgesehen von der Vorbeugung von Unfällen auch deren Folgen finanzieren, seien es medizinische Behandlungs-Kosten von Verletzten oder mögliche Entschädigung für Angehörigen von Verkehrstoten. Außerdem verwies er auf den andauernden Sparkurs der Regierung und versicherte, der NRSC werde wieder mehr Geld erhalten, sobald es die konjunkturelle Entwicklung zulasse.

Dass Präventionsmaßnahmen des NRSC trotz der von Tierspoor beklagten Finanznot dennoch erfolgreich gewesen seien, machte !Naruseb mit Hinweis auf Statistiken deutlich, wonach die Anzahl der Verkehrsopfer während der abgelaufenen Ferienzeit deutlich geringer als üblich gewesen sei. So sei die Anzahl Unfälle verglichen mit demselben Zeitraum im Vorjahr um 28 Prozent gesunken und die Anzahl der Toten und Verletzten um 23 bzw. 15 Prozent ebenfalls zurückgegangen.

Daraus werde ersichtlich, dass Verkehrssicherheit nicht allein eine Frage der Finanzierung und das Budget des NRSC nicht Ausdruck für mangelnden politischen Willen auf Seiten der Regierung sei. Der Minister macht diese Bemerkungen gegenüber Nampa während der offiziellen Schließung der Straßenkontrolle außerhalb von Karibib, die traditionell nur während der Weihnachtsferien besteht.

Gleiche Nachricht

 

Mehr Sitzplätze bei Airlink

1 woche her - 12 Juli 2018 | Verkehr & Transport

Windhoek (nic) – Die südafrikanische Fluggesellschaft Airlink wird ab dem 30. Juli die Strecke zwischen Johannesburg und Walvis Bay mit einem größeren Flugzeugtyp bedienen. Dies...

Kran-Montage behindert vorübergehend den Verkehr

1 woche her - 12 Juli 2018 | Verkehr & Transport

An der Robert-Mugabe-Avenue kam es gestern auf Höhe des sogenannten Ministeriumsparks zu Verkehrsbehinderungen, weil Bauarbeiter an der nahegelegenen Baustelle für den neuen Bürokomplex des Landwirtschaftsministeriums...

A1 wird am Samstag erneut wegen Sprengung gesperrt

vor 2 wochen - 05 Juli 2018 | Verkehr & Transport

Die A1-Fernstraße wird übermorgen, am Samstag, dem 7. Juli, von circa 15.50 bis 16.20 Uhr zwischen Windhoek und Okahandja für eine Sprengung gesperrt. Wie die...

Namibias führungslose Fluglinie

vor 3 wochen - 28 Juni 2018 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen und Catherine Sasman, Windhoek Am 31. Juli 2018 verstreicht die Amtszeit des momentan dienenden Aufsichtsrates der staatlichen Fluggesellschaft Air Namibia. Indessen haben...

Fernstraße A1 wird heute für Sprengung gesperrt

vor 3 wochen - 27 Juni 2018 | Verkehr & Transport

Die A1-Fernstraße wird heute a frühen Nachmittag zwischen Windhoek und Okahandja für eine Sprengung vorrübergehend gesperrt. Wie die Straßenbehörde (RA) mitteilte, findet die Maßnahme zur...

RA investiert in Straßenbau im Norden

vor 4 wochen - 21 Juni 2018 | Verkehr & Transport

Die Straßenbaubehörde (RA) wird im Rahmen ihres Fünfjahresplans einen Fokus auf Straßenbaumaßnahmen in den Regionen Kavango-Ost und Sambesi legen und dabei mit der Sanierung der...

Stahl-Projekt gewinnt Gestalt

vor 1 monat - 18 Juni 2018 | Verkehr & Transport

Von Marc Springer, WindhoekWie Tweya am Donnerstag auf Fragen des UDF-Abgeordneten Apius Auchab in der Nationalversammlung mitteilte, habe die Firma Otavi Rebar Manufacturing (ORM) das...

Schlaglöcher beschäftigen Windhoeker Stadtverwaltung

vor 1 monat - 15 Juni 2018 | Verkehr & Transport

Die Windhoeker Stadtverwaltung hat die Reparatur von Schlaglöchern in Straßen der Hauptstadt zur Priorität erklärt und Verkehrsteilnehmer gleichzeitig um Geduld gebeten. In einer gestern veröffentlichten...

Sprengwarnung für Freitagmittag

vor 1 monat - 14 Juni 2018 | Verkehr & Transport

Windhoek (ste) - Die namibische Straßenbaubehörde (RA) weist die Öffentlichkeit darauf hin, dass sie am Freitagmittag Sprengungen an der neuen Verbindungsstraße zwischen Windhoek und Okahandja...

Fritz Jacobs nimmt seinen Hut

vor 1 monat - 14 Juni 2018 | Verkehr & Transport

Nicht alle gegenseitigen Beschuldigungen können belegt werden, aber Tatsache ist, dass der Vorsitzende des Aufsichtsrates des Staatsbetriebs Road Construction Company (RCC), Fritz Jacobs, inzwischen seine...