19 November 2010 | Lokales

Verhärtete Fronten im Sendemast-Streit

Windhoek - Der Streit um die Errichtung eines Sendemasts für Mobilfunkanbieter (BTS) in Windhoek-Eros zwischen dem namibischen Mobilfunkkonzern MTC und den Anwohnern findet kein schnelles Ende - obwohl der Mast bereits steht (AZ berichtete). Jetzt haben mehrere Personen ihre Entrüstung schriftlich der AZ mitgeteilt.

"Es sind genügend Sendemasten hier in der Gegend, sie stellen eine gesundheitliche Gefahr dar und sind regelrechte Schandflecke", äußerte sich der Anwohner Werner Milke in einem Schreiben an den Bürgermeister und den Stadtrat. Er fügte hinzu, dass es besorgniserregend sei, dass ein einziger Firmenchef mehr Autorität habe als die gesamte Windhoeker Stadtverwaltung und Stadtpolizei.

Diese Ansicht widerspiegelt auch die vieler AZ-Leser. In einem Leserbrief an die AZ, der diese Woche veröffentlicht wurde, äußerte sich der Autor Roland Roeis zum Gesundheitsaspekt. Er könne es nicht verstehen, wie MTC sagen könne, es gingen keine Gesundheitsgefahren von der angewandten Technologie aus. "Wer will, kann sich informieren (...). Wer sich auch nur ein bisschen bemüht, findet mehr als genug Berichte aller Art, die diese Technologie betreffen, Gesundheitsschäden aller Art, Gerichtsverfahren, Normen und Richtlinien, z.B. in Russland und in der EU", so Roeis.

MTC dementiert irgendwelche Gefahren durch BTS-Türme. Dem Mobilfunkanbieter zufolge seien Strahlungsmessungen durchgeführt worden. Die Ergebnisse dieser Untersuchung seien dann einem Professor aus Südafrika zur Analyse vorgelegt worden. "Er bestätigte, dass die Strahlungswerte keine Gefahr darstellen und 100000 Mal niedriger sind als durch die internationale Norm vorgegeben", erklärte MTC-Sprecher Tim Ekandjo schriftlich.

Ekandjo äußerte sich auch zu der angezweifelten Notwendigkeit der Sendemasten. "Wir stehen nicht am Morgen auf und stellen überall Sendetürme auf. Wir sind eine Gruppe von Experten, die Tests durchführen und den Ergebnissen entsprechend beschließen wir, wo ein BTS platziert werden muss", so Ekondjo. Und: "Wir werden uns nicht durch eine Gruppe von 'besorgten Bürgern' mit Hintergedanken abschrecken lassen, die nur in ihrem eigenen Interesse agieren."

Gleiche Nachricht

 

Kampfflugzeug bei Karibib abgestürzt

vor 12 stunden | Lokales

Swakopmund/Karibib (er) - Ein Flieger der namibischen Streitkräfte NDF ist am Donnerstag kurz nach dem Aufstieg bei dem Luftwaffenstützpunkt bei Karibib abgestürzt. Laut Medienberichten wurde...

Michelle Mclean glänzt in New York

vor 22 stunden | Lokales

„Times Square! New York, New York! Wenn man es hierher schafft, kann man es überall hin schaffen!“, so die ehemalige Miss Namibia und Miss Universe...

Erster WE-Garagenmarkt-2021 bei Namibia Media Holdings

vor 1 tag - 27 September 2021 | Lokales

Der Namibia-Media-Holdings-Verlag ist nicht nur Eigentümer der Tageszeitungen Allgemeine Zeitung, Republikein und Namibian Sun. Der Verlag betreibt auch My Zone (eine jugendorientierte Internetplattform) sowie die...

Container-Kontrollprogramm für Walvis Bayer Hafen

vor 1 tag - 27 September 2021 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (km) - Die namibische Steuerbehörde hat das neue Container-Kontrollprogramm (CCP) für den Hafen von Walvis Bay ins Leben gerufen. Dadurch sollen illegal geschmuggelte...

Kunsthandwerk jetzt online erhältlich

vor 4 tagen - 24 September 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Auf der neu eingerichteten Website www.namibiacraftshop.com kann man nun auch online Kunst und Kunsthandwerk aus Namibia kaufen. Der Online-Shop soll die Auswirkungen...

Brandursache noch unklar

vor 4 tagen - 24 September 2021 | Lokales

Am vergangenen Mittwochabend geriet die Filiale von „Nictus Furnishers“ in Tsumeb in Brand, wobei ein erheblicher Sachschaden entstand. Keine Person wurde verletzt, die Brandursache ist...

Mit der Landwirtschaft die Jugendarbeitslosigkeit beseitigen

vor 4 tagen - 24 September 2021 | Lokales

Windhoek (NMH/cr) - Ndatulumukwa Haikali hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Landwirtschaft für junge Menschen schmackhaft zu machen und die Jugendarbeitslosigkeit zu lindern. Haikali...

Historische Walcker-Orgel wird repariert

vor 5 tagen - 23 September 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Großreparatur der historischen Walcker-Orgel der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde (ELCIN/DELK) in Swakopmund ist in vollem Gange. Der aus Südafrika angereiste Orgelbauer Jan...

Gratis Tollwutimpfung in Swakopmund

vor 5 tagen - 23 September 2021 | Lokales

Seit Wochenbeginn bietet die Swakopmunder Stadtverwaltung für Hunde und Katzen die kostenlose Behandlung von Flöhen sowie Tollwutimpfungen an. Am heutigen Donnerstag ist eine „Sprechstunde“ (jeweils...

Alter Polizei-Bakkie erstrahlt in neuem Glanz

vor 6 tagen - 22 September 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Es sieht wie ein brandneuer Polizeiwagen aus, doch der Bakkie hat tatsächlich mehr als 200 000 Kilometer auf dem Tacho. Möglich wurde...