13 Februar 2019 | Sport

Verfolgungsjagd in der Halbzeit

African-Stars-Spieler Musekiwa wird während des Spiels verhaftet

Der 5:1-Sieg der African Stars wurde beim Premier-League-Spiel (NPL) gegen Julinho Sporting beinahe zur Nebensache, da während der 90 Minuten ein neues Kapitel im Betrugsfall um Simon Musekiwa geschrieben. Eine Festnahme inklusive Verfolgungsjagd sorgte am Rande des Feldes für Aufregung.

Von Joël Grandke,

Windhoek

Der simbabwische Fußballspieler Simon Tapiwa Musekiwa, der beim Meister African Stars unter Vertrag steht, wurde am Wochenende während des Premier-League-Spiel seines Teams gegen Julinho Sporting spektakulär verhaftet. Hintergrund soll die angeblich falsche Weitergabe von Informationen an die namibische Einwanderungsbehörde sein. Musekiwa sorgte in den letzten Monaten für Schlagzeilen, da er in der Vorsaison mit gefälschten Dokumenten als namibischer „Albert Mujikirera“ für Young African auflief (AZ berichtete). Die von der NPL ausgesprochene Sieben-Spiele-Sperre hatte er bereits abgesessen, sodass er mittlerweile wieder in der höchsten namibischen Spielklasse auflaufen darf.

Am Wochende kam es während der Partie im Rundu-Stadion allerdings zur Wende: Beamte der Einwanderungsbehörde kamen mit Polizeibegleitung an die Spielstätte, um Musekiwa festzunehmen. Hintergrund: Er sollte sich eigentlich zuvor beim Innenministerium in Windhoek melden, um die Unklarheiten über sein Arbeitsvisum zu klären, das am 22. Februar ausläuft. Da er dieser Aufforderung nicht nachkam, rief das nun die Beamten in Rundu auf den Plan.

Zehn Minuten vor Ende der ersten Halbzeit brach Unruhe an der Seitenlinie auf. Die Polizeibeamten informierten die Unparteiischen, dass sie Musekiwa in dringender Angelenheit sprechen müssten. Zu diesem Zeitpunkt stand der Spieler noch auf dem Platz. Der Schiedsrichter erklärte, dass er das Spiel nicht unterbrechen könnte, worauf die Beamten den Stars-Trainer Bobby Samaria dazu bringen wollten, Musekiwa vom Platz zu holen. Bis zum Halbzeitpfiff diskutierten die Stars-Verantwortlichen mit den Polizisten. Die Debatte wurde bis in die Kabinen fortgesetzt. Samaria zeigte den Beamten in der Halbzeit den Pass und das Visums seines Spielers, was allerdings nicht ausreichte. Die Stars-Verantwortlichen informierten sich umgehend über die rechtlichen Grundlagen und wollten ihren Spieler nur gegen Vorlage eines Haftbefehls übergeben. Die Polizisten ließen aber nicht mit sich verhandeln, woraufhin die Stars Musekiwa zur Halbzeit auswechselten.

Musekiwa war in der zweiten Hälfte folglich nicht mehr auf dem Platz zu sehen. Erst später sah man ihn in Begleitung der Beamten vom Stadiongelände fahren. In der Zwischenzeit spielten sich allerdings spektakuläre Szenen ab. Musekiwa stellte sich den Polizisten nicht freiwillig. Er sprang in der Halbzeit über den Stadionzaun und flüchtete in Richtung Grootfontein. Erst zehn Kilometer außerhalb von Rundu wurde er an der Straßensperre Masivi festgenommen.

Im Anschluss nahmen in die Beamten zunächst mit auf die Wache. Am Ende des Tages wurde Musekiwa allerdings wieder freigelassen, sodass er mit seinen Teamkollegen gemeinsam zurück nach Windhoek fahren konnte. Sein Pass wurde von der Polizei vorübergehend eingezogen, um eine mögliche Flucht in sein Heimatland Simbabwe zu verhindern. Am gestrigen Montag hatte Musekiwa einen Termin beim Innenministerium, um seine Angelegenheiten zu klären. Stars-Coach Bobby Samaria erklärte gegenüber der namibischen Nachrichten-Agentur Nampa, dass der Vorfall nur „ein Missverständnis“ sei.

Gleiche Nachricht

 

Hoeneß geht durchs große Bayern-Tor – „Der ist noch...

1 stunde her | Sport

München (dpa) - Uli Hoeneß wollte den FC Bayern immer „durchs große Tor“ verlassen. Und den Wunsch erfüllt ihm sein Verein. Die Münchner Olympiahalle hat...

NFA-Kongress ein Erfolg

vor 16 stunden | Sport

Windhoek (Nampa/sno) - Die Vorsitzende, des FIFA-Normalisierungskomitees (NC), das derzeit den namibischen Fußballverband (NFA) leitet, Hilda Basson-Namundjebo, hat bekanntgegeben, dass der am vergangenen Wochenende stattgefundene...

Rugby Africa Cup

vor 16 stunden | Sport

Von Jakob Schulze Pals Windhoek Der afrikanische Rugby-Verband, Rugby Africa, hatte bereits Mitte diesen Jahres seine Pläne für eine modifizierte Afrikameisterschaft präsentiert. Demnach werden die...

Löw will Zeit intensiv nutzen: „Wir brauchen Automatismen“

vor 23 stunden | Sport

Düsseldorf (dpa) - In der Vorbereitungswoche auf den Qualifikations-Abschluss arbeitet Joachim Löw auch schon an einigen Elementen für das EM-Turnier im kommenden Jahr. „Man braucht...

Zverev bei ATP Finals gegen Tsitsipas: Hoffe, Resultat ist...

vor 23 stunden | Sport

London (dpa) - Nach seinem Erfolg gegen Rafael Nadal trifft Alexander Zverev bei den ATP Finals im Duell der Auftaktsieger auf den Griechen Stefanos Tsitsipas....

E-Sport-Event am soll am 6. Dezember stattfinden

vor 1 tag - 13 November 2019 | Sport

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und Namibias e-Sportler erwarten mit großer Spannung das Highlight des Jahres. Das größte Gaming-Event Namibias, das „NamLAN...

Neues Stadion für Khorixas-Kicker

vor 1 tag - 13 November 2019 | Sport

Windhoek (sno) - Das Ministerium für Sport hat vor, das Khorixas-Sportstadion zu renovieren. Das gab der Mininsteriumsdirektor für Sport, Sivute Katamba, auf Nachfrage gestern Morgen...

HopSol verlängert Investition

vor 1 tag - 13 November 2019 | Sport

Von Jakob Schulze Pals Windhoek Die Hopsol-Jugendfußballliga lud am vergangenen Freitag zum Ende der diesjährigen Spielzeit zur großen Preisverleihung vom U7- bis zum U17-Bereich ein....

„Kleines Highlight des Jahres“: Zverev begeistert wieder bei ATP-WM

vor 1 tag - 12 November 2019 | Sport

London (dpa) - Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger gratulierte begeistert und überreichte ein Trikot des FC Chelsea, Boris Becker entfuhr ein „Wow“ und „Was für ein Match!“....

Southgate suspendiert Sterling nach Konflikt aus Englands Team

vor 1 tag - 12 November 2019 | Sport

London (dpa) - Torjäger Raheem Sterling von Manchester City gehört nicht zum Aufgebot der englischen Fußball-Nationalmannschaft im 1000. Länderspiel des Teams im Londoner Wembley Stadion...