30 April 2019 | Meinung & Kommentare

Verfehlte Strafverfolgung

Während sich die Welt zunehmend den positiven Eigenschaften von Cannabis bewusst wird und sich der weltweite Feldzug gegen die Pflanze seinem Ende zu nähern scheint, wird in Namibia das in der Tat archaische Betäubungsmittelgesetz weiterhin knallhart durchgesetzt. Die Opfer sind aber gewöhnliche Menschen, von denen keinerlei Gefahr ausgeht.

So wurde unlängst eine 51-Jährige verhaftet, weil die selbsternannte Naturheilkundlerin in ihrer Wohnung Cannabis angebaut und mit daraus gewonnenen Produkten gehandelt hatte. Der Verhafteten wurde nach sechs Nächten U-Haft Kaution gewährt. Dabei schwören Aktivisten und auch viele chronisch Kranke auf die Wirkung der als Rauschmittel klassifizierten und in der Pflanze enthaltenen Substanzen Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD).

Indes wurde erst vergangene Woche ein Cannabis-Aktivist verhaftet, weil Polizisten bei der Durchsuchung seiner Wohnung 200 Gramm gefunden haben. Die Razzia folgte fünf Tage nachdem er als Präsident des Verbands namibischer Cannabis-Konsumenten (Ganja Users of Namibia, GUN) zusammen mit Gleichgesinnten, einen Protestmarsch zur Legalisierung von Cannabis in Windhoek veranstaltet hatten. Er saß zwei Nächte hinter Gittern, bis er Kaution erhielt.

Dabei hat jüngst das südafrikanische Verfassungsgericht den privaten Anbau und Konsum für legal erklärt – ein klares Zeichen aus dem Nachbarland gegen die unzeitgemäße Stigmatisierung dieser Pflanze. Denn inzwischen wurde die aus Jahrzehnten fehlgeleiteter US-Drogenpolitik stammende Kriminalisierung als Irrweg entlarvt, was in vielen Ländern zu einem Umdenken führt.

Auch Namibier kiffen gerne: Im Rahmen des umstrittenen Polizeieinsatzes Operation Hornkranz wurden binnen weniger Wochen Drogen im Wert von 5,67 Millionen N$ beschlagnahmt – knapp 98 Prozent dieser Summe gingen aufs Konto von Cannabis. Die Pflanze bereitet der Polizei viel Arbeit, die aber gewiss wichtigeres zu tun hat und woanders dringender benötigt wird.

Clemens von Alten

Gleiche Nachricht

 

Eine ermutigende Entwicklung

vor 2 tagen - 18 September 2019 | Meinung & Kommentare

Mit der Auftragsvergabe für den Ausbau und die Modernisierung des Hosea-Kutako-Internationalen-Flughafens außerhalb Windhoeks, an das lokale, namibische Bauunternehmen Nexus Building Contractors, scheint die Regierung ihr...

Unmögliche Leistungserwartung

1 woche her - 12 September 2019 | Meinung & Kommentare

Im Jahr 2004 stritt sich der Parlamentsabgeordnete Johan de Waal (DTA) mit der Finanzministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila wegen des Windhoek Country Clubs: der Betrieb hatte für...

Schillerndes Verhältnis

1 woche her - 10 September 2019 | Meinung & Kommentare

Eine ganze Reihe von Eigenschaftenkönnen wir Namibier von den Chinesen abgucken: Genügsamen Arbeitseifer jenseits destruktiver Gewerkschaften, gezielte Familienplanung, Stehvermögen bei der Ausführung kleiner und...

Respekt ist eine Zweibahnstraße

vor 2 wochen - 05 September 2019 | Meinung & Kommentare

Vor Jahren verspätete sich der damalige Premierminister Hage Geingob, der als Gastredner zur formellen Einführung des VAT-Systems eingeladen worden war. In seiner bestimmten und höflichen...

Investitionsruinen vermeiden

vor 2 wochen - 04 September 2019 | Meinung & Kommentare

Die Swakopmunder Ortseinwohner sind für ihre Eigenarten bekannt. Gewissermaßen eine Nation für sich – vor allem die Deutschsprachigen. Dies wurde in dieser Woche wieder deutlich,...

Eben nur bedingt starker Mann

vor 3 wochen - 30 August 2019 | Meinung & Kommentare

Der namibische Umweltminister zeigt sich von starker Seite und verlangt eine Ausnahmeregelung für die Nasenhörner und das Elfenbein der SADC-Staaten. Es muss in der Tat...

Von Demut und Verantwortung

vor 3 wochen - 28 August 2019 | Meinung & Kommentare

Das vergangene Wochenende war wieder von Schicksalsschlägen geprägt. Die Nachricht des verunglückten Busses, bei dem zwei Schüler ums Leben gekommen sind, hat große Bestürzung ausgelöst...

Was dem einen recht ist...

vor 3 wochen - 27 August 2019 | Meinung & Kommentare

Unbemerkt und wenig beachtet nehmen die Biomassen-Projekte im Lande zu. Das von der GIZ unterstützte Projekt „Debushing Advisory Services“ (Fachberatung für Entbuschung) hat gemeinsam mit...

Vom Reiz einer Verschwörung

vor 4 wochen - 23 August 2019 | Meinung & Kommentare

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, heißt es. Diese Redewendung sollten sich derzeit all jene vor Augen halten, die Generalstaatsanklägerin Martha Imalwa der Rechtsbeugung beschuldigen,...

Verstoß gegen Menschenrecht

vor 4 wochen - 22 August 2019 | Meinung & Kommentare

In der namibischen Verfassung steht unter anderem, dass „wir als Namibier entschlossen sind, eine Verfassung zu verabschieden, die für uns und unsere Kinder… die Errungenschaften...