07 Oktober 2020 | Sport

Verdacht der Steuerhinterziehung – Durchsuchungen beim DFB

Rund 200 Beamte durchsuchen am Mittwoch die Geschäftsräume des DFB und Privatwohnungen von DFB-Verantwortlichen. Es geht um den Verdacht der Steuerhinterziehung bei Einnahmen aus der Bandenwerbung von Heimländerspielen.

Frankfurt/Main (dpa) - Wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in besonders schweren Fällen hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main am Mittwoch die Geschäftsräume des Deutschen Fußball-Bundes sowie Privatwohnungen von DFB-Verantwortlichen durchsucht. An den Maßnahmen in Hessen, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz waren insgesamt rund 200 Beamte beteiligt, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt mitteilte.
Dabei gehe es um Einnahmen aus der Bandenwerbung von Heimländerspielen der Fußball-Nationalmannschaft aus den Jahren 2014 und 2015. „Die wegen des Verdachts der fremdnützigen Hinterziehung von Körperschafts- und Gewerbesteuern in besonders schweren Fällen geführten Ermittlungen richten sich gegen sechs ehemalige bzw. gegenwärtige Verantwortliche des DFB“, teilte die Staatsanwaltschaft mit. „Ihnen wird zur Last gelegt, Einnahmen aus der Bandenwerbung von Heimländerspielen der Fußball-Nationalmannschaft aus den Jahren 2014 und 2015 bewusst unrichtig als Einnahmen aus der Vermögensverwaltung erklärt zu haben.“ Damit sei der DFB einer Besteuerung in Höhe von etwa 4,7 Millionen Euro entgangen.
Namen der Verdächtigen nannte die Behörde nicht. Präsident des größten Sportfachverbandes der Welt war damals Wolfgang Niersbach, der wegen des immer noch nicht restlos aufgeklärten „Sommermärchen“-Skandals um die WM 2006 dann zurücktrat. „Nach den bisherigen Ermittlungen besteht der Verdacht, dass die Beschuldigten von dieser steuerlichen Unrichtigkeit wussten, sie aber bewusst wählten, um dem DFB hierdurch einen Steuervorteil von großem Ausmaß zu ermöglichen“, erklärte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen in der Pressemitteilung.
Der DFB und seine langjährige Vermarktungs-Agentur Infront hatten kürzlich ihre Zusammenarbeit nach fast 40 Jahren „einvernehmlich“ beendet. Begründet wurde dies mit Ergebnissen einer Untersuchung des Beratungsunternehmens Esecon. Darin waren Vorwürfe gegen Infront erhoben worden. Infront hatte diese zurückgewiesen und die Kündigung durch den DFB nicht anerkannt. Die Agentur hatte bis 2018 den Auftrag, Bandenwerbepartner für Spiele der Nationalelf zu beschaffen. Laut dem Ermittlungsbericht von Esecon habe die Firma 2013 vom DFB den Zuschlag für das Geschäft erhalten, obwohl ein Konkurrent bis zu 18 Millionen Euro mehr geboten habe. (Foto: dpa)

Gleiche Nachricht

 

FIFA stellt zwanzig tägiges Ultimatum

vor 10 stunden | Sport

Windhoek (omu) - Nach dem Hick-Hack um die Namibische Premier League (NPL) und dem mehr als ungeschickten Agieren der Ministerin für Sport scheint in der...

Airlink erweitert Flugangebot

vor 3 tagen - 16 Oktober 2020 | Verkehr & Transport

Windhoek/Walvis Bay (sb) - Die private südafrikanische Regionalfluggesellschaft Air Link wird ab dem 26. Oktober einen täglichen Direktflug von Johannesburg nach Windhoek aufnehmen. Das gab...

Topspiele in der HopSol Jugendliga

vor 4 tagen - 15 Oktober 2020 | Sport

Windhoek (omu) - Halbzeit in der HopSol Fußball-Jugendliga (HYSL). Seit gestern begehen die Nachwuchskicker den vierten von acht angesetzten Spieltagen. Ursprünglich sollte die Spielzeit 2020...

Jauss und Nashiku mit zweitem Titel

vor 5 tagen - 14 Oktober 2020 | Sport

Insgesamt 94 Nachwuchstennisspieler traten am vergangenen Wochenende auf dem Areal des namibischen Tennis-Verbands bei den „Trustco Juniors“ an. Gespielt wurde in den Altersklassen der unter...

Am 11. Dezember ist es wieder Desert-Dash-Zeit

vor 6 tagen - 13 Oktober 2020 | Sport

Windhoek (sno) - Gestern Mittag fiel der Startschuss für alle Beteiligten des diesjährigen Desert Dash. In einer Pressekonferenz gab der Haupt Sponsor Nedbank das Datum...

Der Countdown läuft

1 woche her - 12 Oktober 2020 | Sport

Windhoek (omu) - Die Internationale Dachorganisation des Fußballs (FIFA) hat offensichtlich genug und somit ein Ultimatum von 20 Tagen gesetzt. Der nationale Verband (NFA) ist...

Hamilton siegt in der Eifel und stellt Schumacher-Rekord ein

1 woche her - 11 Oktober 2020 | Sport

Nürburg (dpa) - Lewis Hamilton hat mit seinem Triumph beim Großen Preis der Eifel den Siegrekord von Michael Schumacher eingestellt. Für den 35 Jahre alten...

Und das war sonst noch so los – in...

1 woche her - 11 Oktober 2020 | Sport

VORZEITIG BEENDET: Der ehemalige Tour-de-France-Gewinner Egan Bernal will sich voll auf seine Genesung konzentrieren und hat deshalb seine Rad-Saison vorzeitig beendet. Er werde dieses Jahr...

Endlich wieder ein Sieg

1 woche her - 11 Oktober 2020 | Sport

Von K. Bergmann und J. Mende, dpaKiewJoachim Löw stand nach dem Abpfiff im Nationalstadion von Kiew und wirkte erst einmal erleichtert. Beim Comeback der Erstbesetzung...

Polin Iga Swiatek gewinnt French Open

1 woche her - 10 Oktober 2020 | Sport

Paris (dpa) - Die polnische Tennisspielerin Iga Swiatek hat die French Open und damit den ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere gewonnen. Die 19-Jährige setzte sich am...