17 September 2020 | Meinung & Kommentare

Verblendungspolitik vor Wahl

„Alle (vier) Jahre wieder“ beginnt in Namibia dasselbe Spielchen: Regierungs- sowie Oppositionsparteien stauben ihre Wahlmanifeste ab und merken wie wenige ihrer Versprechen sie eingelöst haben. Der Chef der Polizei sucht plötzlich die Nähe zur Öffentlichkeit. Der autoritäre Ton, in dem das Staatsoberhaupt im März noch die COVID-19-Maßnahmen angekündigt hatte, ist mittlerweile in den fürsorglichen Ton des Familienvaters umgeschlagen. Die Öffentlichkeit wird aufgefordert, nicht die Partei mit ein paar Parteimitgliedern über einen Kamm zu scheren - das Auftreten der für Korruption schuldig-befundenen Bildungsministerin sowie das der beiden Fishrot-Minister soll möglichst vergessen werden. Und unsere „feste Burg“, der Verteidigungsminister, meint es auch nur gut.

Zwei Monate vor der Wahl packen Politiker beim Wohnungsbau an - mit COVID-19 als treibender Kraft. Das trifft im Grunde aber auch auf alle Oppositionsparteien und/oder Aktivisten zu egal ob sie sich erst jetzt teilweise als Partei haben registrieren lassen. Denn in den vergangenen vier Jahren hat kein Einziger aus der versammelten Mannschaft maßgebliches geleistet. Statt der abertausenden versprochenen Billigbauten, sind höchsten einige hundert Wohnungen fertiggestellt worden, darauf ankommend, welche Stadt man betrachtet.

In Windhoek sollen informelle Siedlungen infolge des Corona-Virus‘ entlastet werden, mit COVID-19 als treibender Kraft. Einwohner sollen von einem informellen Standort in den nächsten gebracht werden. Die neuen Standorte seien bereits „angeschlossen“. Normalerweise lädt die Stadt die Presse ein, wenn ein paar Lokusse in diesen Vorstädten angeschlossen (eingeweiht!) werden, und jetzt sollen Siedlungen angeschlossenen worden sein, von deren Existenz kein Mensch weiß? Den Betroffenen kann/wird es passieren, dass sie am neuen Standort angekommen weiterhin ohne Wasser und Stromanschlüsse auskommen müssen. Aber die Herren Politiker klopfen sich für getane Müh‘ auf die Schulter.

Gleiche Nachricht

 

Reziproke Abhängigkeit erproben

vor 3 tagen - 30 November 2021 | Meinung & Kommentare

Afrika muss lernen, dass die unter Politikern so beliebte Behauptung, man bringe „Afrika viel Wohlwollen entgegen“, nicht mehr als höfliches Diplomatengefasel ist. Sobald vor allem...

Scheitern ist normal geworden

1 woche her - 26 November 2021 | Meinung & Kommentare

Einige namibische Wirtschaftsprüfer und Buchhalter können wahrscheinlich ein Lied davon singen, was es heißt, ein neues oder verändertes Buchhaltungssystem einführen zu müssen. Es ist allemal...

Vertrauen hat seinen Preis

1 woche her - 23 November 2021 | Meinung & Kommentare

Bei der Parlamentswahl im Jahre 2019 ergatterte die Regierungspartei SWAPO 65,45 Prozent der Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 60,4%, die wahrscheinlich der Wahlbeteiligung seitens der...

Keine Eigenverantwortung

vor 1 monat - 28 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Das freie Marktwirtschaftsprinzip des „willigen Käufers - willigen Verkäufers“ erschwert die Aufgabe der Regierung beziehungsweise des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, denn nur ein...

Ausweg aus Sackgasse gesucht

vor 1 monat - 20 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

In einer Naturkatastrophe wie Überschwemmung oder bei Vulkanausbruch kann der Mensch auf der Flucht sich selbst und bestenfalls ein wenig Hab und Gut retten. In...

Ist der Ruf erst ruiniert…

vor 1 monat - 19 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Mehr als dreißig Jahre lang hat sich Namibia als einzigartiges Umweltschutzland feiern lassen. Zu jeder Gelegenheit wurde betont, dass der in der namibischen Verfassung...

Öl-Lobby hat Staat im Griff

vor 1 monat - 14 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Eine Staatszeitung plapperte dem Swapo-Hinterbänkler Tjekero Tweya alles nach, was dieser ihr als Vorsitzender des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen mundgerecht verabreichte. Trotzdem...

Wir alle investieren in Bergbau

vor 1 monat - 12 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite von “Miningscout: Bergbauwissen für smarte Anleger” ist ein Artikel mit dem Titel „Entstehung einer Mine - Von der Exploration bis zum Abbau“...

Staat zeigt kein Rückgrat

vor 2 monaten - 23 September 2021 | Meinung & Kommentare

Die OvaHerero und Nama sowie die mitlaufenden Oppositionsparteien haben in dem Streit um das Genozid-Grundsatzabkommen nichts zu verlieren. Erstgenannte versuchen verständlicherweise eine hohe Wiedergutmachung durchzusetzen...

EU macht Namibia & Afrika was vor

vor 2 monaten - 22 September 2021 | Meinung & Kommentare

Im Juli hatte die AZ auf den Umstand gewiesen, dass die EU den afrikanischen Ländern erklärt hatte, welche Vakzine von ihr akzeptiert worden waren, diese...