26 November 2018 | Gesundheit

US-Botschaft unterstützt Gemeinden

PEPFAR-Geldspende für drei gemeinnützige Organisationen in Namibia

Windhoek/Katima Mulilo (nic) – Die drei gemeinnützigen Organisationen Caprivi Hope for Life (Sambesi-Region), Kavango-Waisenhaus (Kavango-Ost-Region) und Kavango Youth to Youth (Kavango-West-Region) haben von der US-Botschaft in Namibia einen Zuschuss von jeweils rund 23000 US-Dollar (umgerechnet rund 320000 N$) erhalten. Wie die Botschaft am vergangenen Mittwoch schriftlich bekanntgab, stammen die Mittel aus dem PEPFAR-Fonds für Kleinstzuschüsse.

„Mit diesem Fonds unterstützten wir Projekte, die in Gemeinden direkt von ihren Mitgliedern durchgeführt werden und darauf abzielen, dort die Ausbreitung und Auswirkung von HIV/Aids zu verringern“, erläuterte US-Botschafterin Lisa Johnson bei der Scheckübergabe am 15. November in Katima Mulilo. Die drei ausgewählten Organisationen sollen die Mittel nun unter anderem dazu nutzen, Aufklärungsarbeit hinsichtlich HIV/Ais und sexueller Gesundheit zu betreiben, Waisenkinder zu betreuen und HIV- und Tuberkulosepatienten in örtlichen Kliniken mit Lebensmitteln zu versorgen.

Mit dem PEPFAR-Fonds für Kleinstzuschüsse werden laut der Pressemitteilung pro Jahr zwei bis vier Projekte unterstützt, wobei das jährliche Gesamtbudget normalerweise 100000 US-Dollar (umgerechnet rund 1,4 Millionen N$) betrage. Aktuell könnten sich Organisationen noch für das kommende Jahr bis zum 31. Januar 2019 bewerben. Weitere Informationen hierzu sind auf der Website der US-Botschaft zu finden (https://na.usembassy.gov/).

Gleiche Nachricht

 

Hygiene und Sauberkeit im Fokus

vor 2 tagen - 20 Juni 2019 | Gesundheit

Von Clemens von AltenWindhoekIn ihrer gestrigen Rede zur Lage der Region (SoRA) bezeichnete die Gouverneurin Laura McLeod-Katjirua den Ausbruch von Hepatitis E als eine „tickende...

Mehr als 5300 Hepatitis-Fälle

1 woche her - 14 Juni 2019 | Gesundheit

Von Nina CerezoWindhoekEs war der 14. Dezember 2017, als das Ministerium für Gesundheit und Sozialfürsorge den Ausbruch von Hepatitis E in Windhoek erklärt hat. Damals...

„Es gibt kein Unheilbar“

1 woche her - 11 Juni 2019 | Gesundheit

Windhoek/Swakopmund/Karibib (nic) - Heilung auf geistigem Weg, auch von Leiden, das von Medizinern als unheilbar diagnostiziert worden ist – dass das möglich ist, zeigt der...

Schluss mit der Tabuisierung

vor 3 wochen - 31 Mai 2019 | Gesundheit

Von Nampa und Clemens von AltenWindhoek/RunduVor allem die männliche Bevölkerung wurde am Dienstag von der Staatssekretärin des Bildungsministeriums, Sanet Steenkamp, aufgerufen, der Tabuisierung rund um...

Ministerium untersucht Todesfall

vor 3 wochen - 28 Mai 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) – Nachdem vergangene Woche ein Kleinkind im Katutura-Krankenhaus in Windhoek gestorben ist, hat das Gesundheitsministerium nun eine Untersuchung dieses Falles angeordnet. Dies teilte...

Keine weitere Virusverbreitung

vor 1 monat - 16 Mai 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) • Nachdem eine 54-jährige Frau vergangene Woche an Kongo-Fieber erkrankt war, gibt es bislang keine weiteren bestätigten Fälle. Dies teilte Gesundheitsminister Kalumbi Shangula...

Briefe 1893 - 1904 (XXXIII Brief, Teil 2/2)

vor 1 monat - 09 Mai 2019 | Gesundheit

Nun, die Missionare gehen auch mit gutem Beispiel voran. Es gibt keine Leute hier, die scheinheiliger, zweideutiger und schlechter sind, als diese „Wölfe im Schafskleide”....

Kongo-Fieber bestätigt

vor 1 monat - 08 Mai 2019 | Gesundheit

Windhoek/Ondangwa (nic) – Das Gesundheitsministerium hat den Ausbruch von Krim-Kongo-Fieber (Crimean Congo Haemorrhagic Fever, CCHF) in der Oshikoto-Region bekanntgegeben. Wie die Behörde am Dienstag schriftlich...

Namibia im Kampf gegen Malaria

vor 1 monat - 25 April 2019 | Gesundheit

Heute wird international der Welt- Malariatag begangen, der auf Beschluss der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Jahre 2007 zum ersten Mal stattgefunden hat, um auf die global...

USA und Namibia verlängern Kooperationsvereinbarung

vor 2 monaten - 18 April 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) • Die USA und Namibia werden auch weiterhin in puncto Gesundheit zusammenarbeiten: US-Botschafterin Lisa Johnson und Gesundheitsminister Kalumbi Shangula haben die Kooperationsvereinbarung zwischen...