28 November 2016 | Gesundheit

US-Botschaft übergibt millionenteure Fahrzeuge

Windhoek (nic) • Der US-amerikanische Botschafter Thomas Daughton hat vergangene Woche elf Fahrzeuge an das Ministerium für Gesundheit und Sozialleistungen übergeben, die künftig von Gesundheitsfachkräften im Kampf gegen HIV/Aids genutzt werden sollen.

Die zehn Toyota-Hilux-Modelle sowie ein Toyota-Landcruiser-Wagen in einem Gesamtwert von rund sechs Millionen N$ (ca. 440000 US$) sollen mehr HIV-infizierten Menschen eine antiretrovirale Behandlung (ART) ermöglichen, indem die Gesundheitsfachkräfte die Autos nutzen, um direkt in die Dörfer und Städte der Betroffenen zu fahren. „Denn wenn die medizinischen Einrichtungen zu weit weg sind, werden sich die betroffenen Menschen nicht behandeln lassen“, erläuterte Daughton in seiner Ansprache. Dabei habe eine Studie jene Landesteile ermittelt, in dem das Angebot noch am stärksten dezentralisiert werden müsse. Die Fahrzeuge kommen laut amerikanischer Botschaft somit in den Regionen Oshana, Omusati, Ohangwana, Sambesi, Khomas und Kavango-West zum Einsatz.

„Unser Ziel ist es, weiteren HIV-Infektionen vorzubeugen und schlussendlich eine HIV-freie Generation zu schaffen“, erläuterte der Botschafter, der im Zuge dessen auch die bereits erzielten Erfolge lobte. So habe Namibia in den vergangenen 15 Jahren einen „bemerkenswerten Fortschritt“ sowie eine „deutliche Steigerung“ von HIV-Tests, Beratung und Behandlung erzielt. Laut Angaben der Botschaft erhalten dabei mittlerweile 70 Prozent aller Infizierten eine ART-Behandlung.

Die Studie zur Ermittlung der bedürftigsten Gebiete sei 2015 im Rahmen des Notfallplans des Präsidenten zur Aidshilfe (President`s Emergency Plan for AIDS Relief, PEPFAR) durchgeführt worden und habe einen Bedarf von insgesamt 17 Fahrzeugen ermittelt – daher habe die amerikanische Botschaft bereits im August sechs Fahrzeuge übergeben, mit der jetzigen Spende sei der Bedarf nun gedeckt.

Gleiche Nachricht

 

Von Risiken und Nebenwirkungen

vor 2 tagen - 15 Februar 2017 | Gesundheit

Um nichts anderes geht es im Endeffekt, wenn Ärzte und Apotheker um das Privileg streiten, Medikamente an Patienten ausgeben zu dürfen. Und um nichts anderes...

Apotheker bangen um Existenz

vor 4 tagen - 13 Februar 2017 | Gesundheit

Von Marc Springer, WindhoekDieses Urteil wird die früher bestehende Wettbewerbsverzerrung zwischen Ärzten und Apothekern wieder herstellen und vor allem Patienten schaden“, sagte ein Betroffener, der...

CAN startet Aufklärungskampagne gegen Krebs

1 woche her - 06 Februar 2017 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/nic) - Anlässlich des Weltkrebstags am 4. Februar rief die Krebsvereinigung von Namibia (CAN) am Freitag eine Aufklärungskampagne ins Leben, die vor allem in...

CAN startet Aufklärungskampagne

1 woche her - 05 Februar 2017 | Gesundheit

Windhoek (nic) - Anlässlich des Weltkrebstags am 4. Februar rief die Krebsvereinigung von Namibia (CAN) am Freitag eine Aufklärungskampagne ins Leben unter dem Titel „Wir...

Infos über Krebs

vor 2 wochen - 03 Februar 2017 | Gesundheit

Windhoek (fis) - Unter dem Titel „Krebs-Bildungs-Ratgeber“ liegt der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung eine Sonderpublikation der Krebsvereinigung Namibias (CAN) bei. Diese informiert über die...

HIV/Aids-Erhebung ab heute

vor 2 wochen - 30 Januar 2017 | Gesundheit

Windhoek (hf) • Ab heute, 30. Januar, bis Dienstag, 28. Februar 2017, führt das Gesundheitsministerium mit internationalen sowie nichtstaatlichen Partnern in selektierten Haushalten in allen...

Krankenhaus in Opuwo seit mehreren Tagen ohne Wasser

vor 1 monat - 06 Januar 2017 | Gesundheit

Windhoek/Opuwo (Nampa/nic) - Im Staatskrankenhaus in Opuwo gibt es seit Freitag vergangener Woche kein fließendes Wasser mehr. Grund hierfür ist laut dem Geschäftsführenden Gesundheitsdirektor der...

Jedes 4. Kind unterernährt

vor 2 monaten - 13 Dezember 2016 | Gesundheit

Von Nina Cerezo, WindhoekDer frühere Premier Nahas Angula empfing vergangene Woche im Namen der Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila die Menschenrechtsaktivistin Graça Machel in Windhoek. Diese stattete...

HIV-Infektionsrate erstmals seit Jahren wieder leicht gestiegen

vor 2 monaten - 05 Dezember 2016 | Gesundheit

Windhoek/Swakopmund (ms) • Die HIV-Infektionsrate in Namibia ist zum ersten Mal seit Jahren wieder leicht angestiegen. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Gesundheitsministeriums hervor,...

Wieder mehr HIV-Fälle

vor 2 monaten - 02 Dezember 2016 | Gesundheit

Windhoek/Swakopmund (fis) – Die Ansteckungen mit dem HI-Virus sind in Namibia wieder leicht gestiegen. Wie die Regierung gestern in Swakopmund auf der zentralen Veranstaltung zum...