09 April 2021 | Unfälle

Ursache noch unbekannt

TransNamib erwägt, alle alten Lokomotiven zu ersetzen

Drei Wochen nach der Entgleisung eines Güterzuges in Swakopmund, bei dem ein TransNamib-Angestellter ums Leben gekommen ist, ist die Ursache des Unglücks noch nicht bekannt. Ob die Gleise verschoben werden, die eine Schlaufe durch die Stadt bilden und als gefährlich bezeichnet werden, bleibt ungewiss.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek

Der Bahnverkehr von und zur Küste wurde sechs Tage nach der Entgleisung eines Güterzuges in Swakopmund wieder aufgenommen. Das teilte TransNamib-Sprecherin Abigail Raubenheimer jetzt auf Nachfrage der AZ mit.

Laut Raubenheimer ist die Ursache der Karambolage noch unbekannt. „Die Untersuchung wird leider einige Zeit in Anspruch nehmen, da es sich um eine umfangreiche Ermittlung handelt. Wir können daher ohne einen Abschlussbericht über die Ursache nur spekulieren“, erklärte sie. Den finanziellen Verlust konnte sie noch nicht beziffern. Sie bezeichnete es lediglich als „enormen Verlust“ an Waggons und Lokomotiven sowie der Bahninfrastruktur.

Bei der Entgleisung am genannten Tag wurden vier Lokomotiven und „mehr als 25 Waggons“, darunter gehörten leere Sprit- und Containerwaggons, stark beschädigt. Während der 53 Jahre alte Lokführer mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde, kam der Assistent des Lockführers, Wilhelm Nongameni Joseph (32), sofort ums Leben (AZ berichtete). Nach der Karambolage wurden Bedenken über mit Gefahrgut beladene Züge geäußert, die durch Swakopmund fahren. Es könnte ein Desaster geben, wenn ein mit Sprit, Mangan, Schwefelsäure oder Ammoniumnitrat beladener Zug in der Stadt entgleist.

„Wir verstehen die Bedenken, aber angesichts der Tatsache, dass in Swakopmund mehr Fracht auf den Straßen befördert wird, ist das Risiko bei dem Transport von Bahnfracht fraglich, insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit des Gleisverkehrs durch TransNamib im Vergleich zu Straßenverkehrsunfällen“, reagierte Raubenheimer darauf. „Weltweit sind Eisenbahnlinien Teil der nationalen, regionalen und lokalen Verkehrsinfrastruktur. Unsere Aufgabe ist es, die Eisenbahn als integralen Bestandteil des Verkehrsnetzes auszubauen.“ Laut Raubenheimer steht die Sicherheit im Mittelpunkt des TransNamib-Betriebs.

Laut dem Nachrichtendienst Erongo hat TransNamib-Geschäftsführer Johnny Smith das Unglück als eines der verheerendsten in Namibias Geschichte bezeichnet. „Wir wissen, dass unsere Lokomotiven sehr alt sind. Wir müssen die gesamte Flotte ersetzen, um einen sicheren und zuverlässigen Service zu bieten“, wird er zitiert. TransNamib verfügt aktuell über 41 Lokomotiven, wovon 35 in Betrieb sind.

Gleiche Nachricht

 

Unfallopfer im Norden bis zur Unkenntlichkeit verbrannt

vor 2 wochen - 27 April 2021 | Unfälle

Windhoek/Rundu (NMH/sb) - Die Polizei aus der Kavango-West-Region war gestern noch mit der Identifizierung der zehn Personen beschäftigt, die am Freitagabend bei einem Autounfall in...

Mehrere Todesfälle am Wochenende

vor 3 wochen - 20 April 2021 | Unfälle

Windhoek (NAMPA/km) - Am Wochenende ist erneut ein Kind im Atlantik ertrunken. Der 15 Jahre alte Junge sei mit seinen Freunden vor Lüderitz schwimmen gewesen...

Verkehrsunfall: Ein Toter, drei Verletzte

vor 3 wochen - 15 April 2021 | Unfälle

Swakopmund/Usakos (er) - Die Polizei in der Erongo-Region untersucht einen Fall der fahrlässigen Tötung und des rücksichtslosen Fahrverhaltens nach einem Frontalzusammenstoß auf der Fernstraße B2...

Ursache noch unbekannt

vor 1 monat - 09 April 2021 | Unfälle

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Der Bahnverkehr von und zur Küste wurde sechs Tage nach der Entgleisung eines Güterzuges in Swakopmund wieder aufgenommen. Das teilte TransNamib-Sprecherin...

Autounfälle fordern am Wochenende zahlreiche Leben

vor 1 monat - 24 März 2021 | Unfälle

Windhoek (sb) • Laut Polizeibericht ereigneten sich am Wochenende zahlreiche Autounfälle. So soll ein Kleinwagen am Freitagmorgen auf der Straße zwischen Tsumeb und Oshivelo,...

Aufräumarbeiten werden mehrere Tage andauern

vor 1 monat - 18 März 2021 | Unfälle

Gleich am gestrigen frühen Morgen haben die Aufräumarbeiten nach der Entgleisung eines Güterzuges in Swakopmund begonnen. Bis Mittag wurde eine von insgesamt vier auf der...

Autounfall fordert Leben

vor 1 monat - 17 März 2021 | Unfälle

Windhoek (NMH/sb) - Am Sonntagabend ereignete sich gegen 19.30 Uhr ein Autounfall auf der Hauptstraße zwischen Windhoek und dem internationalen Flughafen Hosea Kutako, bei dem...

Eine Person nach Unfall tödlich verletzt

vor 1 monat - 16 März 2021 | Unfälle

Swakopmund (er) - Eine Person ist am Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Fernstraße B2 zwischen Usakos und Karibib ums Leben gekommen. Zwei Insassen wurden...

Motorradfahrer nach Unfall stabil

vor 2 monaten - 02 März 2021 | Unfälle

Swakopmund/Karibib (er) • Ein Motorradfahrer wurde am vergangenen Freitagnachmittag auf der Fernstraße B2 zwischen Karibib und Usakos bei einem Unfall verletzt – sein Zustand ist...

Tragischer Unfall an der Küste

vor 2 monaten - 01 März 2021 | Unfälle

Windhoek (NMH/sb)- Ein Unfall, der sich am Samstagabend kurz vor Henties Bay ereignete und bei dem zwei Minderjährige umkamen, sorgte am Wochenende für große Betroffenheit....