09 Februar 2017 | Unfälle

Ursache des Helikopterabsturzes

Windhoek (ste) - Die Zivilluftfahrtbehörde hat ihren abgeschlossenen Bericht zur Untersuchung des Hubschrauberabsturzes vom 8. April 2016 beim Moltkeblickberg außerhalb Windhoeks herausgegeben. Demnach befand sich nur der Pilot, ein südafrikanischer Staatsbürger namens Lambert Roux, an Bord und war auf dem Weg von Windhoek auf eine Farm unweit Dordabis. Der Bericht bestimmt die wahrscheinliche Ursache des Absturzes: „ Der Pilot hat sich nicht den visuellen meteorologischen Flugumständen angepasst, weswegen der Hubschrauber mit dem Berg kollidierte.“ Roux hatte per Funk seine Sorge über die Wetterumstände in den Bergen zum Ausdruck gebracht. Die gesamte Umgebung um den Berg war seinerzeit mit tiefliegendem Nebel und Wolken bedeckt, welches sich negativ auf den frühen Flug auswirkte. Laut Bericht war der Pilot weder auf diese Wetterbedingungen vorbereitet noch dafür ausgebildet.

Gleiche Nachricht

 

An der Küste verunglückt

vor 2 tagen - 14 August 2017 | Unfälle

Windhoek/Swakopmund (fis) – Am Sonntagmorgen ist es auf der Küstenstraße zwischen Swakopmund und Walvis Bay zu einem Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizei heute Nachmittag mitteilte,...

Bus verunglückt, Touristin tot

vor 3 tagen - 13 August 2017 | Unfälle

Windhoek/Otjiwarongo (fis) – Bei einem Unfall zwischen Otjiwarongo und Tsumkwe ist am Samstag eine spanische Touristen ums Leben gekommen. Wie die Nachrichtenagentur Nampa mit Berufung...

Kinder tödlich verunglückt

1 woche her - 08 August 2017 | Unfälle

Von Nina Cerezo, Windhoek/Klein AubErneut vermeldet die namibische Polizei in ihrem Kriminalbericht mehrere Verkehrsunglücke, die sich in den vergangenen Tagen ereignet haben. So sei es...

Minibus überschlägt sich zweimal - Alle Insassen überleben

vor 2 wochen - 02 August 2017 | Unfälle

Ein Minibus hat sich Montagabend gegen 20 Uhr auf der Fernstraße B1 rund 35 Kilometer außerhalb von Otavi gleich zwei Mal überschlagen, nachdem zuvor ein...

Mehr Sicherheit auf Straßen

vor 2 wochen - 01 August 2017 | Unfälle

Von Nina Cerezo, Windhoek„Wenn wir die Zahl der Verkehrstoten und -opfer um nur ein Prozent senken können, haben wir bereits etwas erreicht“, eröffnet Henriette Crouse...

Weitere Todesopfer auf B1-Fernstraße und in Windhoek

vor 2 wochen - 01 August 2017 | Unfälle

Nach dem Frontalzusammenstoß eines Pkw und eines Viehtransporters am vergangenen Freitag auf der B1 zwischen Otjiwarongo und Otavi (Bild), bei dem vier Menschen ums Leben...

Morgen startet Straßensicherheitskampagne

vor 2 wochen - 31 Juli 2017 | Unfälle

Windhoek (nic) – Mindestens 5000 Fahrzeugfahrer sollen in den kommenden sechs Monaten stichprobenartig in Windhoek kontrolliert werden. Dies teilte der Kommissar der Windhoeker Stadtpolizei Adam...

Pkw kollidiert mit Viehtransporter: Vier Todesopfer

vor 2 wochen - 31 Juli 2017 | Unfälle

Windhoek/Otjiwarongo (fis) - Erneut hat ein Frontalzusammenstoß mehrere Menschenleben gekostet. Am Freitag gegen 1.15 Uhr sind auf der B1-Fernstraße zwischen Otjiwarongo und Otavi ein Pkw...

MVA kondoliert Angehörigen

vor 2 wochen - 30 Juli 2017 | Unfälle

Windhoek/Otjiwarongo (fis) – Nach dem schweren Verkehrsunfall mit vier Toten am Freitagmorgen hat der Verkehrsunfallfonds MVA den Angehörigen sein Beileid ausgesprochen. Die Familien der Opfer...

Vier Tote am frühen Morgen

vor 2 wochen - 28 Juli 2017 | Unfälle

Windhoek/Otjiwarongo (fis) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B1-Fernstraße zwischen Otavi und Otjiwarongo sind heute Nacht vier Menschen ums Leben gekommen. Wie die Nachrichtenagentur...