29 Dezember 2009 | Polizei & Gericht

Urlauber ertappt

Swakopmund/Karibib - Mehrere Namibier wurden ihres Erachtens nach zu Unrecht bestraft, weil sie offenbar im Besitz von zu vielen oder zu kleinen Fischen und Langusten waren. Wegen dieser Vergehen wurden an der Polizei-Straßensperre bei Karibib allein am vergangenen Samstag und Sonntag Bußgeldbescheide in Höhe von 20800 N$ verhängt.

Einige der bestraften Personen hätten das Meer überhaupt nicht erst gesehen oder auch nicht geangelt. Sie hätten einen Fisch von Bekannten als Geschenk bekommen oder bei einem Geschäft gekauft. Ein Polizist in Karibib hat offiziell bestätigt, dass Beamte des Fischereiministeriums zahlreiche Bußgeldbescheide verhängt hätten. Die Beamten hätten den Autofahrern erklärt, dass sie im Besitz von Genehmigungen (Permits) sein müssten, um die Fische und Langusten zu transportieren. "Viele Personen wussten nicht, dass sie auch beim einfachen Transport der Meerestiere ein Permit vorweisen müssen", sagte der Polizist zur AZ.

Laut Gesetz darf man Fische und Langusten ohne Permit nicht transportieren, auch wenn man diese als Geschenk bekommen hat. Für jeden Fisch, der zu klein war, hätten die Beamten ein Bußgeld in Höhe von 100 N$ verhängt. Pro Languste seien es 300 N$ gewesen. Jeder Permitbesitzer darf zudem nur eine bestimmte Anzahl Fische mit sich führen: 90 Katzenkreuz-Welse (Katfisch), 60 Atune (Snoek), drei Haie sowie insgesamt 30 Stück von Afrikanischen Adlerfisch (Kabeljou), Westküsten-Streifenbrasse (Steenbras) und Geißbrasse (Kolstert). Urlauber dürfen ferner nur im Besitz von sieben ganzen Langusten sein.

Laut dem Polizisten durchsuchen Beamte des Fischereiministeriums die Autos willkürlich, wenn die Straße "sehr voll ist". Wenn nur wenige Wagen die Strecke befahren, werde jedes Fahrzeug, das von der Küste ins Inland fährt, genau überprüft. Am gestrigen Dienstag wurde keine Person in diesem Zusammenhang dem Magistratsrichter in Swakopmund vorgeführt.

Gleiche Nachricht

 

Mwilima bleibt in Haft

vor 1 tag - 18 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Zur Begründung führte Richter Kobus Miller an, die behandelnden Ärzte des Antragstellers seien sich uneins, ob er aufgrund seiner Krankheit eine...

NBC: Gewerkschaft klagt

vor 2 tagen - 17 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Der Streik der Mitarbeiter der nationalen Rundfunkanstalt (Namibian Broadcasting Corporation, NBC) dauert auch weiterhin an. Die NAPWU (Namibian Union of Public Service...

Karambolage hat Nachspiel

vor 2 tagen - 17 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Zwei der Verfahrensbeteiligten sind die Firmen Bulk Mining Explosives und TransNamib, die von dem Unternehmen Cecil Nurse Namibia jeweils 2,05 Millionen...

Proklamation erneut angefochten

vor 5 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Bereits im Juli 2013 hatte die Justiz in oberster Instanz jene Teile der Verordnung gekippt, die es Stadtverwaltungen erlaubt hatten, illegale...

Erneut führt Bremsversagen zu Zusammenstoß in Stadtmitte

vor 5 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Am späten Mittwochnachmittag kursierten erste Bilder auf den elektronischen Medien, laut denen in Usakos ein schwerbeladener LKW mit einem Zug zusammengeprallt war. Im Nachhinein scheint...

Britischer Geschäftsmann muss in Untersuchungshaft

vor 5 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Outjo (NMH/sb) • Der britischen Geschäftsmann Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist und dem am Dienstag im...

Unbeteiligte bei Fluchtversuch „Jack Sparrows“ von Polizist angeschossen

vor 5 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) - Am Dienstag endete ein Fluchtversuch eines Häftlings mit der Verletzung eines unbeteiligten Passanten. Der Südafrikaner Lenard „Jack Sparrow“ Pilley, der sich nach...

Boulter: Kautionsantrag abgelehnt

1 woche her - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Outjo (NMH/sb) - Dem britischen Geschäftsmann Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist, wurde gestern im Magistratsgericht in...

Prozess um gewalttätigen Polizisten

1 woche her - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) – In dieser Woche hat der Prozess um Mercedes von Cloete begonnen, eine Transgender-Frau mit dem ursprünglichen Vornamen Jasper, die einen Polizisten für...

Adjovi sagt nicht vor Gericht aus

1 woche her - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - „KORA-Awards“-Promoter Ernst Coovi Adjovi wird nicht im Prozess gegen sein Unternehmen „Mundial Telecom Sarl“, in dem der namibische Tourismusrat (NTB) diesen um...