19 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Uraltes Liedgut mit neuen Tönen

Die Musik von Bevölkerungsgruppen wie der San ist einer der wertvollsten Kulturschätze Namibias. Vier Musiker wollen die Klänge für immer erhalten. Im Juni treten sie mit „Kalahari Encounters – Namibian Tales“ in Windhoek auf.

Gemeinsam mit den Ju /'Hoansi -Sängern aus der Kalahari wollen die „Namibian Tales“ neues musikalisches Territorium erforschen: Uralte Lieder verbinden sie mit zeitgenössischem, urbanen Stil. „Wir hoffen, dass dieses ungewöhnliche musikalische Treffen auch andere Musiker inspiriert, neue Wege zu gehen. Wir wollen das einzigartige Erbe von Liedern, Rhythmen und Tänzen der San auch für die nächsten Generationen erhalten“, sagt Sängerin Shishani. Die junge Frau mit belgischen und namibischen Wurzeln weiß, wovon sie spricht: In den Niederlanden hat sie Anthropologie und Musikwissenschaften studiert; sich jahrelang mit verschiedenen Bevölkerungsgruppen und deren Melodien auseinandergesetzt. Vor allem die längst vergessene Musik der San fasziniert sie.

Schon im November letzten Jahres sind „Shishani & Namibian Tales“ erstmals in die Kalahari gereist, um mit den San zu musizieren. Im Juni folgt die zweite Reise: Das Quartett reist von Amsterdam in die Kalahari, um mit vier Großmüttern aus der Gemeinde der Ju / 'Hoansi San gemeinsam Musik zu machen. Was daraus entsteht, ist eine spannende musikalische Mischung aus den reichen Traditionen der San-Leute und den niederländischen Künstlern. Namibian Tales ist ein bunt gemischtes Akustik-Quartett, das 2015 von Sängerin Shishani und Schlagzeuger Sjahin gegründet wurde. Ihr Ziel: Musik wie die der San mit modernen Einflüssen verbinden, damit die Tradition dem Wandel der Zeit standhalten kann. Die Band ist weltweit erfolgreich und erhielt 2016 den Best World Music Production Award in den Niederlanden für ihr Debütalbum „Itaala“.

Am 3. Juni von 14 bis 17 Uhr gibt Schlagzeuger Sjahin While einen kostenlosen Workshop zum Thema „Selbstmanagement und Netzwerken für Künstler“ an der Kunsthochschule in Windhoek.

Das Live-Konzert mit Shishani & Namibian Tales und den vier San-Großmüttern findet am 16. und 17. Juni im Warehouse Theater jeweils um 20 Uhr statt. Karten im Vorverkauf kosten 100 N$ und sind bei www.eventstoday.com.na oder einem Airtime City Kiosk erhältlich. Tickets an der Abendkasse kosten 150 N$.

Namibian Tales werden unterstützt von der Museums Association of Namibia, dem Internationalen Fonds für kulturelle Vielfalt der UNESCO, dem nationalen Kunstbeirat Namibias, dem niederländischen Konsulat und der Fluggesellschaft KLM.



Anne Odendahl

Gleiche Nachricht

 

„Mach' den Norman leiser“

vor 1 tag - 26 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Von Anne Odendahl An sein erstes Radio erinnert sich Norman Kotze noch genau. Auf der Farm seiner Eltern ist er den Garten wässern gegangen: In...

Aus der Sicht eines „Rebellen“

vor 1 tag - 26 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Bei der Buchvorstellung sprach zunächst der frühere Bildungsminister Dr. David R. Namwandi. Er bedankte sich bei Tötemeyer, dass er seine persönliche Lebensgeschichte mit der gesamten...

„Katutura“ auf DVD erhältlich

vor 1 tag - 26 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (ao) - Die DVD zum namibischen Spielfilm „Katutura“ kann ab dem 31. Mai in Namibia gekauft werden. Das lokal produzierte Action-Drama wurde insgesamt 55...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 37)

vor 1 tag - 26 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Kerstin van Wyk, stories, Jackson Kaujeua, Missionarin ohne Heiligenschein, WAZonUmbrüche Ich plane eine größere Geburtstagsfeier. Schließlich gibt es mehrere gute Gründe, eine Party steigen zu...

Windhoeker Maranatha-Sänger präsentieren Schuberts Messe Nr. 2

vor 1 tag - 26 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Liebhaber der klassischen Musik können sich auf eine Aufführung der Schubert-Messe in G-Dur freuen, die von den Maranatha-Sängern aus Windhoek am 3. und 4. Juni...

Gerhard Tötemeyers Autobiografie auf Englisch erschienen

vor 4 tagen - 23 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (ao) - „A Rebel for Change. In Apartheid South Africa and Colonial Namibia“ heißt Gerhard Tötemeyers gerade erschienene englischsprachige Autobiografie. Sein neues Buch wurde...

Uraltes Liedgut mit neuen Tönen

1 woche her - 19 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Gemeinsam mit den Ju /'Hoansi -Sängern aus der Kalahari wollen die „Namibian Tales“ neues musikalisches Territorium erforschen: Uralte Lieder verbinden sie mit zeitgenössischem, urbanen Stil....

Identität durch Schreiben

1 woche her - 19 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Das Projekt „Short Story Day Africa“ 2017 lädt in Kooperation mit dem Goethe-Institut Namibia afrikanische Schriftsteller zu einem kostenfreien Workshop ein.Die sogenannten FLOW-Workshops werden jährlich...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 36)

1 woche her - 19 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Integration Ich lese täglich die hiesigen Zeitungen auf der Suche nach einem Arbeitsplatz, und habe wieder Glück. Die Frau eines Politikers sucht für ihre jugendlichen...

Losaktion des Windhoeker Männerchors

vor 2 wochen - 12 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (ao) - Anlässlich seines 110-jährigen Bestehens arbeitet der Windhoeker Männerchor zurzeit an den Vorbereitungen einer Reihe von Auftritten, die mit dem Jubiläumsfest...