19 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Uraltes Liedgut mit neuen Tönen

Die Musik von Bevölkerungsgruppen wie der San ist einer der wertvollsten Kulturschätze Namibias. Vier Musiker wollen die Klänge für immer erhalten. Im Juni treten sie mit „Kalahari Encounters – Namibian Tales“ in Windhoek auf.

Gemeinsam mit den Ju /'Hoansi -Sängern aus der Kalahari wollen die „Namibian Tales“ neues musikalisches Territorium erforschen: Uralte Lieder verbinden sie mit zeitgenössischem, urbanen Stil. „Wir hoffen, dass dieses ungewöhnliche musikalische Treffen auch andere Musiker inspiriert, neue Wege zu gehen. Wir wollen das einzigartige Erbe von Liedern, Rhythmen und Tänzen der San auch für die nächsten Generationen erhalten“, sagt Sängerin Shishani. Die junge Frau mit belgischen und namibischen Wurzeln weiß, wovon sie spricht: In den Niederlanden hat sie Anthropologie und Musikwissenschaften studiert; sich jahrelang mit verschiedenen Bevölkerungsgruppen und deren Melodien auseinandergesetzt. Vor allem die längst vergessene Musik der San fasziniert sie.

Schon im November letzten Jahres sind „Shishani & Namibian Tales“ erstmals in die Kalahari gereist, um mit den San zu musizieren. Im Juni folgt die zweite Reise: Das Quartett reist von Amsterdam in die Kalahari, um mit vier Großmüttern aus der Gemeinde der Ju / 'Hoansi San gemeinsam Musik zu machen. Was daraus entsteht, ist eine spannende musikalische Mischung aus den reichen Traditionen der San-Leute und den niederländischen Künstlern. Namibian Tales ist ein bunt gemischtes Akustik-Quartett, das 2015 von Sängerin Shishani und Schlagzeuger Sjahin gegründet wurde. Ihr Ziel: Musik wie die der San mit modernen Einflüssen verbinden, damit die Tradition dem Wandel der Zeit standhalten kann. Die Band ist weltweit erfolgreich und erhielt 2016 den Best World Music Production Award in den Niederlanden für ihr Debütalbum „Itaala“.

Am 3. Juni von 14 bis 17 Uhr gibt Schlagzeuger Sjahin While einen kostenlosen Workshop zum Thema „Selbstmanagement und Netzwerken für Künstler“ an der Kunsthochschule in Windhoek.

Das Live-Konzert mit Shishani & Namibian Tales und den vier San-Großmüttern findet am 16. und 17. Juni im Warehouse Theater jeweils um 20 Uhr statt. Karten im Vorverkauf kosten 100 N$ und sind bei www.eventstoday.com.na oder einem Airtime City Kiosk erhältlich. Tickets an der Abendkasse kosten 150 N$.

Namibian Tales werden unterstützt von der Museums Association of Namibia, dem Internationalen Fonds für kulturelle Vielfalt der UNESCO, dem nationalen Kunstbeirat Namibias, dem niederländischen Konsulat und der Fluggesellschaft KLM.



Anne Odendahl

Gleiche Nachricht

 

Kunst zum Anfassen

vor 1 tag - 21 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Einmal jährlich verwandelt sich die kleine Gemeinde Omaruru in der Region Erongo in ein großes Outdoor-Kunsterlebnis. Auch in diesem Jahr soll der Omaruru Artist Trail...

Alle Jahre wieder

vor 1 tag - 21 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Noch bis zum 31. August können sich Besucher in der Omba Gallerie ein Bild von den weihnachtlichen Produkten machen und im abwechslungsreichen Sortiment stöbern. In...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 44)

vor 1 tag - 21 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

DDR-Kinder Ein weiteres kulturelles Highlight ist die Aufführung des Films: „Ossis in Namibia”. Dabei geht es um die Kinder von den Namibischen Freiheitskämpfern, die während...

Närrisches Programm voller Höhepunkte

vor 5 tagen - 17 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Otji helaut weiter: Auch beim Büttenabend der Otjiwaronger Karnevalsgesellschaft „Frohsinn und Humor“ waren die Plätze im Großen Saal erneut gefüllt. Gunther aka Figo Wilckens war...

Otji-Karneval im Finale

vor 6 tagen - 15 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek/Otjiwarongo (fis) – In Otjiwarongo wird heute das Finale des diesjährigen Karnevals gefeiert. Nach verschiedenen närrischen Abenden in dieser Woche fand heute Mittag der Straßenumzug...

Kunstprojekt gegen Wilderei

1 woche her - 14 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (mls) - Public-Viewing mal anders: Bis zum 24. August können interessierte Besucher dem französischen Bildhauer Gé Pellini bei einem ganz besonderen Projekt über die...

100 Seiten Weihnachten

1 woche her - 14 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Wer von weißen Weihnachten träumt, der ist in Namibia falsch. Fluffigen Pulverschnee und Gänsebraten sucht man während der besinnlichen Zeit im Dezember vergebens. „Selbst...

100 Seiten Weihnachten

1 woche her - 14 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Wer von weißen Weihnachten träumt, der ist in Namibia falsch. Fluffigen Pulverschnee und Gänsebraten sucht man während der besinnlichen Zeit im Dezember vergebens. „Selbst...

Ein Zeichen der Verständigung

1 woche her - 14 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Lange Zeit wurde ihre Sprache vernachlässigt. Dabei kommunizieren auch wir oft unbewusst in Gebärdensprache, wenn wir unserem Gegenüber mit Handzeichen unsere Meinung oder Gefühlslage zu...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 43)

1 woche her - 14 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Brangelina Im Mai gibt es in Namibia die meisten Feiertage. Überhaupt hat Namibia die meisten Feiertage in der Welt. So kommt es mir jedenfalls vor....