26 September 2018 | Meinung & Kommentare

Unterschätzte Signalwirkung

Es ist ein Phänomen, das für ein verantwortungsbewusstes Fahrverhalten entscheidend ist, im alltäglichen Verkehrsgeschehen Namibias aber leider zu kurz kommt: die Signalwirkung. Dabei handelt es sich um ein Ereignis mit Vorbildfunktion, dem Menschen folgen und damit gewisse Verhaltensregeln bestätigen.

Diese Erscheinung äußert sich, wenn ein Fahrer beim Abbiegen den Blinker betätigt und damit andere Verkehrsteilnehmer animiert, seinem Beispiel zu folgen. Wenn vorschriftsmäßig an einem Stoppschild angehalten wird und andere Fahrer, die gewöhnlich einfach durchgerollt wären, zur Nachahmung ermutigt werden. Wenn sich Autofahrer gedulden, bis die Ampel auf grün umschaltet, weil andere warten oder wenn einzelne ihren Unmut über das Fehlverhalten anderer lautstark zum Ausdruck bringen und damit Verkehrsregeln bekräftigen.

Gerade Ordnungshüter sollten sich die Signalwirkung zu Nutze machen, statt aus Bequemlichkeit beide Augen zuzudrücken. Das zeigen drei persönlichen Beispiele: Ein ungeduldiger Taxifahrer will nicht warten, drängelt sich in eine Abbiegespur, wird dabei von einem uniformierten Beamten ertappt und aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrverhalten eines Autofahrers missfällt einem dienstfreien Polizisten, der daraufhin die Schirmmütze aufsetzt und das Kennzeichen durchfunkt; und auf langer Fahrt jagt ein Temposünder vorbei, um nur wenige Kilometer wild gestikulierend neben der Straße zu stehen, weil er in eine Radarfalle getappt ist.

Selbst wenn diese Fälle den jeweils Verantwortlichen keine Lehren waren, haben sie ganz gewiss auf andere, die Zeuge des Geschehens wurden, einen Eindruck hinterlassen. Und genau darum geht es: ein Exempel zu statuieren, dass auch andere diszipliniert. Leider gilt dies auch umgekehrt, wenn schlechtes Fahrverhalten Schule macht und nachgeahmt wird. Daher ist es wichtig, dass den richtigen bzw. ordnungsgemäßen Signalen die Möglichkeit gegeben wird, Wirkung zu zeigen.

Clemens von Alten

Gleiche Nachricht

 

Werden Einwände ausgesessen?

vor 2 tagen - 22 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Der ehemalige Minister für Information & Kommunikationstechnik, Tjekero Tweya, der jetzt dem Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen vorsteht, erklärte ausgiebig das zutreffende Regelwerk für...

Viele Mittel ohne Zweck

vor 3 tagen - 21 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Am 2. Juni feierte die namibische Armee in Grootfontein das 31. Jubiläum. Der oberste Befehlshaber, Präsident Hage Geingob brachte in einer verlesenen Rede seinen „Stolz...

Mehr Zerwürfnis als Versöhnung

1 woche her - 14 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Die hoch-emotionale, teils hysterische Reaktion von Stammesführern und Oppositionsparteien auf das Versöhnungspaket, das in Berlin und Windhoek zur Ratifizierung vorgelegt wird, ist total aus dem...

Schwacher Verhandlungspartner

vor 2 wochen - 08 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Die Kommunalvertreter der OvaHerero Traditional Authority (OTA) und der Nama Traditional Leaders‘ Association (NTLA) behaupten die einzigen Vertreter ihrer jeweiligen Volksgruppen zu sein. Die Rechnung...

Rote Linie schützt Arbeitsstellen

vor 3 wochen - 01 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Im Internet kann man über den Veterinärzaun im Norden Namibias - der „Roten Linie der Apartheid-Politik“ - nachlesen. Es gibt unterschiedliche Ansichten über den Ursprung,...

Blödsinnige Phrasendrescherei

vor 3 wochen - 28 Mai 2021 | Meinung & Kommentare

Namibische Farmer besitzen Mut und haben wiederholt ihr Durchhaltevermögen bewiesen. Sie müssen sich ständig - genau wie jeder andere Beruf - weiterbilden, und jedes Mal...

Zu viele Themen unbereinigt

vor 4 wochen - 26 Mai 2021 | Meinung & Kommentare

Namibier sind nicht grundsätzlich gegen den Bergbau - seit vielen Jahren gibt es kaum Widerstand. Namibier sind allerdings stolz auf ihre Umwelt, die zu den...

Unerhört freche Forderungen

vor 1 monat - 21 Mai 2021 | Meinung & Kommentare

Wer soziale, wirtschaftliche oder politische Systeme aus dem eigenen Umfeld kritisiert, wird gern als Nestbeschmutzer verschrien. Darum hadert der Mensch mit solch einem Schritt, und...

Tourismus mit Waffen bedrohen

vor 1 monat - 14 Mai 2021 | Meinung & Kommentare

Man kann sich darüber streiten, ob der botswanische „Schießbefehl“, laut dem die Sicherheitskräfte unseres Nachbarlandes grundsätzlich mit tödlicher Gewalt gegen Wilderer vorgehen dürfen, in Ordnung...

Vetternwirtschaft wird zu Norm

vor 1 monat - 12 Mai 2021 | Meinung & Kommentare

Neulich verzweifelte eine Freischaffende, weil ihre Neffen einem Umfeld ausgesetzt seien, in dem Korruption und Vetternwirtschaft zur Norm würden. Diese Teenager würden derartige Vergehen als...