16 Juni 2021 | Tourismus

Ungewisse Zukunftsaussichten

Erholung des Tourismussektors eine Herausforderung - Gemeinsame Ansätze erwünscht

Der namibische Präsident, Hage Geingob, spricht bei der Konferenz der Welt-Tourismusorganisation (UNWTO) in Windhoek und sieht keine schnelle Erholung des Tourismussektors. Er verweist auf koordinierte Lösungsansätze und eine gemeinsame Vermarktung Afrikas, um den Tourismus zu stärken.

Von Steffi Balzar, Windhoek

Präsident Hage Geingob eröffnete gestern offiziell die Konferenz der Welt-Tourismusorganisation (UNWTO), die noch bis heute in Windhoek stattfindet. Das Hauptaugenmerk der Konferenz ist die Vermarktung des afrikanischen Kontinents als großes Ganzes. Geingob sagte in seiner Eröffnungsrede: „Namibias Tourismusindustrie spielt eine entscheidende Rolle in der Wirtschaft des Landes und wirkt als Katalysator für Wohlstand und Wachstum.“ Für viele Industrie- und Entwicklungsländer sei der Tourismussektor eine wichtige Quelle für die Beschaffung von Arbeitsstellen, Staatseinnahmen und Fremdwährungserträge. „Ohne diese wichtige Lebensader verzeichnen viele Länder einen dramatischen Rückgang des Bruttoinlandprodukts und einen Anstieg der Arbeitslosigkeit - Namibia bildet da keine Ausnahme.”

Herausforderungen bleiben bestehen

Der Tourismus sei weiterhin einer der am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Sektoren, dessen Aussichten weiterhin unsicher blieben. „Auch wenn die ermutigenden Nachrichten über die Entwicklung von Corona-Impfstoffen die Hoffnung auf eine Erholung des Tourismusgeschäfts gestärkt haben, bleiben die Herausforderungen bestehen. Es wird erwartet, dass der Sektor bis weit in das Jahr 2022 ein negatives bis Nullwachstum verzeichnen wird“, so der Präsident. Laut Geingob kann der lokale Tourismus den Verlust des internationalen Reiseverkehrs nur teilweise ausgleichen und eine wirkliche Erholung des Sektors sei nur möglich, wenn dieser auf das gleiche Niveau wie vor der Corona-Pandemie zurückkehre. Aus diesem Grund sei eine effektive Umsetzung der UNWTO-Agenda für Afrika 2030 - Tourismus für inklusives Wachstum - relevanter denn je.

Globale Zusammenarbeit

Die Erholung des Tourismus nach der Pandemie erfordert laut Geingob zudem eine globale Zusammenarbeit und evidenzbasierte Lösungen, die eine sichere Aufhebung von Reisebeschränkungen ermöglichen. „Es ist auch von äußerster Wichtigkeit, unseren Kontinent gemeinsam zu vermarkten und ihn als erstklassiges Reiseziel zu etablieren, nicht nur für Freizeitreisen, sondern auch für Geschäftsreisen.“ Um dies zu erreichen, müssten Medienplattformen genutzt werden, um die Fähigkeiten, Innovationen und Errungenschaften Afrikas zu präsentieren und zu feiern. Zum Abschluss sagte der Präsident: „Obwohl wir vor zahlreichen Herausforderungen stehen, glaube ich daran, dass wir die Fähigkeit haben, aus dieser Krise einen robusteren und widerstandsfähigeren Tourismussektor hervorzubringen, der eine wesentliche Rolle bei der wirtschaftlichen Entwicklung Afrikas spielen wird.“

Der Generalsekretär der Welttourismusorganisation (UNWTO), Zurab Pololikashvili, sagte indessen, dass Namibia das Potenzial habe, zu einem Top-Tourismusziel zu werden. „Darüber hinaus herrscht eine echte Entschlossenheit, die Kraft des Tourismus zu nutzen, um die Entwicklung voranzutreiben und Möglichkeiten zu schaffen“, so der Generalsekretär. Pololikashvili betonte jedoch, dass das touristische Potenzial Afrikas noch nicht voll ausgeschöpft sei, was unter anderem auch an einer geringen Bekanntheit des Kontinents als Marke läge. „Aus diesem Grund wird die UNWTO in den kommenden Monaten Leitlinien veröffentlichen, die es Anbietern ermöglichen wird, neue Zielgruppen zu erreichen, das Vertrauen der Verbraucher und die Widerstandsfähigkeit des Tourismus aufzubauen und den Wert ihrer Marke in der Welt nach COVID-19 zu stärken“, sagte er ferner.

Gleiche Nachricht

 

Namibia: Ein Land wie kein anderes

vor 2 tagen - 30 Juli 2021 | Tourismus

Windhoek (cr) - Für die vierte Staffel des SAFTA-prämierten Reiseprogramms „Elders“ (South African Film and Television Awards) reiste der südafrikanische Dichter, Journalist und Reisebegeisterte, Erns...

Touristen loben Namibias Sauberkeit

vor 4 tagen - 28 Juli 2021 | Tourismus

Eine Gruppe südafrikanischer Touristen hat großes Lob für Namibias Sauberkeit ausgesprochen. Die Touristen haben vor kurzem bei einem Picknickplatz am Straßenrand (Fotos) angehalten und waren...

Ausflug in die Urzeit

vor 6 tagen - 26 Juli 2021 | Tourismus

Beeindruckendes Relikt aus der Urzeit Eine Zeitreise von mehreren Millionen von Jahren kann man knapp 30 Kilometer westlich von Khorixas unternehmen. Nur 500 Meter nördlich...

Etendeka – mit der Natur im Einklang

vor 6 tagen - 26 Juli 2021 | Tourismus

Ein unvergessliches Erlebnis ist eine geführte Wanderung an den Ausläufen des Grootberg-Massivs östlich von Plamwag. Die dreitägige Wanderung wird von der Etendeka Lodge Company und...

Dominant Land Rover Defender

vor 6 tagen - 26 Juli 2021 | Tourismus

Powerful, capable, comfortable Luxury and shiny fittings accessorise a hard-bodied warrior bred to break through barriers.Augetto Graig When Land Rover says that the Defender is...

Faszinierendes Namibia

vor 6 tagen - 26 Juli 2021 | Tourismus

Weite Landschaften, verschiedene Volksgruppen und eine faszinierende Flora und Fauna zeichnen Namibia aus. Gerne können Sie Ihre schönsten und interessantesten Eindrücke, die mit der Kamera...

„Lange nicht profitabel“

1 woche her - 23 Juli 2021 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek„Wir sind noch lange nicht bei der neuen Normalität oder nahe einem profitablen Niveau für den Tourismus“, teilte der Gastgewerbeverband HAN gestern...

Gastgewerbeverband wählt Führungskräfte

1 woche her - 19 Juli 2021 | Tourismus

Windhoek, nve Der Gastgewerbeverband Namibias (Hospitality Association of Namibia; Han) wurde vor 34 Jahren gegründet, jetzt übernimmt zum ersten Mal eine Frau den Vorsitz. Janet...

Lufthansa ändert ihren Flugplan

vor 2 wochen - 15 Juli 2021 | Tourismus

Windhoek (nve) - In Folge der Einstufung Namibias als Virusvariantengebiet durch das Robert Koch Institut (RKI) ändert die Lufthansa die Flugfrequenz und -zeiten zwischen Frankfurt...

Milliardär Branson will noch vor Bezos in Weltraum starten

vor 3 wochen - 11 Juli 2021 | Tourismus

Spaceport America (dpa) - Der britische Unternehmer Richard Branson will am heutigen Sonntag (ab 15 Uhr MESZ) mit seinem eigenen Raumschiff in den Weltraum...