26 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Ungeklärte Mordfälle häufen sich – Gemeinde verlangt Handeln seitens der Polizei

Windhoek (NMH/cr) - Ein 25-jähriger Mann erlitt am Sonntagmorgen zwischen 2 und 3 Uhr schwere Kopfverletzungen, nachdem er angeblich von einer unbekannten Person mit einer Axt in Usakos angegriffen wurde. Laut dem Polizeibericht soll das Opfer sich in einem kritischen Zustand befinden und wurde in ein Krankenhaus in Windhoek gebracht. Die Polizei ermittle laut dem Bericht weiterhin an dem Fall.

Ferner wurde ein Mordfall in Henties Bay, und ein Selbstmord in Walvis Bay gemeldet. Die zwei Fälle sollen möglicherweise zusammenhängen. Der Erongo-Polizeisprecher, Ileni Shapumba, bestätigte die zwei Vorfälle gegenüber der Schwesterzeitung „Erongo“ und erklärte, dass der Mord zwischen Samstag und Sonntag in der Oshikoto-Straße im Ort Omdel begangen worden sei. „Das Opfer, Paulina Namalambo (52), wurde zuletzt am Samstagmorgen zu Hause mit ihrem Freund gesehen, bei dem es sich um den Verstorbenen im Selbstmordfall handelt“, so Shapumba. Als die Polizei das Haus betrat, fand sie den leblosen Körper des Opfers mit einer Decke zugedeckt auf dem Bett. Sie wies laut dem Polizeisprecher eine Schusswunde im Kopf auf. „Es wird vermutet, dass der Mann seine Freundin erschossen hat, zurück nach Walvis Bay ist und dann Selbstmord begangen hat.“ so Shapumba. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass dieser angeblich nicht glücklich darüber war, dass seine Freundin ihre Beziehung beenden wollte. Die Leiche des 40-jährigen Shaanika Aristofel wurde am Independence Beach in Walvis Bay gefunden. „Das Opfer hatte seinen Waffenschein in seiner Brieftasche, aber die Waffe wurde nicht gefunden.“ Shapumba sagte, dass vermutet wird, dass das Opfer ins Meer ging und sich in den Kopf schoss. „Er wurde zuletzt am Samstag gegen 16 Uhr gesehen.“

Des übrigen haben die Bewohner der „Sauyemwa Township“ in Rundu am vergangenen Freitag einen Protest abgehalten. Der Petition zufolge gaben die Demonstranten an, dass sie mit den Verbrechen, die in ihrer Gemeinde geschehen, und die darauffolgende Polizeiarbeit, nicht zufrieden sind. Die Protestler zählten zahlreiche Mordfälle in der Gegend auf, bei denen seit knapp fünf Jahren immer noch keine Verdächtigen verhaftet worden seien. Die Gemeinde fordert demnach eine Polizeistation und regelmäßige Patrouillen entlang des Flusses. Der Protest kommt, nachdem der leblose Körper von Engidius Kayanguya (35) aus Rundu vor zwei Wochen im Okavango-Fluss gefunden wurde, nachdem er angeblich mit seinem Freund illegal ins benachbarte Angola übergesetzt hatte. Der Freund befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam, um ihn vor den verärgerten Anwohnern zu schützen. Die Leiche des verstorbenen Kayanguya wurde mit fehlenden Körperteilen aufgefunden. Seine Hoden wurden herausgedrückt, eine Brustwarze abgeschnitten und die Vorhaut seines Penis wurde ebenfalls entfernt. Gerüchten zufolge wurden auch das Herz und die Zunge Kayanguyas entfernt.

Gleiche Nachricht

 

Gustavos Kautions-Urteil erst im Dezember

vor 11 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Gesten trug Ricardo Gustavos Rechtsvertreter, Anwalt Trevor Brockerhoff, sein Schlussplädoyer dem Oberrichter Herman Oosthuizen vor. Es war der letzte Verhandlungstag im Kautionsantrag...

Schlichtungsgespräche zwischen Nujoma und Zeitung verschoben

vor 2 tagen - 24 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (jms/km) - Mögliche Schlichtungsgespräche zwischen Arbeitsminister Utoni Nujoma und dem Chefredakteur des Windhoek Observer sowie dem Verteiler Paragon Investments, die vor Ende des Jahres...

Schadenersatz nach Schießvorfall

vor 2 tagen - 24 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) - Ein Einwohner aus dem Walvis Bayer Wohnort Kuisebmond hat das Innenministerium und die Namibische Polizei (Nampol) auf Schadenersatz in Höhe von 3,3...

Sieben Schuppentierpanzer beschlagnahmt

vor 3 tagen - 23 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (led) - Die Polizei hat einen Mann am vergangenen Freitag in Katutura festgenommen, der im Besitz von sieben Schuppentierpanzern war. Das geht aus dem...

Anwaltskosten steigen stetig

vor 3 tagen - 23 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Einer lokalen Tageszeitung in Windhoek ist zu entnehmen, dass drei Drahtzieher im Fishrot-Skandal-Prozess, Bernhard Esau, Tamson Hatuikulipi und Ricardo Gustavo etliche Millionen...

Stadtpolizei feiert 15 Jahre Bestehen

vor 4 tagen - 22 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (km) - 15 Jahre Stadtpolizei von Windhoek – dieses historische Datum wurde am vergangenen Donnerstag in der Hauptstadt mit einer feierlichen Parade gefeiert. Wie...

Kautionsantrag von Fischrot-Fädenzieher wankt

vor 4 tagen - 22 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (ks) „In diesem Fall bin ich mir sicher, dass der Verdächtige schuldig gesprochen und zu einer langen Haftstrafe verurteilt werden wird“, sagte der Anitkorruptionskommissar...

#aznamnews: Schulleiterin überfallen und ausgeraubt

vor 5 tagen - 21 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (rr/ste) – Die Rektorin der Windhoek International School, Margarete Reiff (57), wurde in das Lady-Pohamba-Privatkrankenhaus eingeliefert, nachdem sie von vier Männern angegriffen und verletzt,...

#aznamnews: Stadtpolizei wird 15

vor 6 tagen - 19 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (km) - In der vergangenen Woche hat die Stadtpolizei von Windhoek ihren 15. Geburtstag gefeiert und wurde anlässlich dessen von Bürgermeister Job Amupanda für...

Gustavos E-Mail-Kommuniqués

1 woche her - 19 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - An Tag drei des andauernden Kreuzverhörs von von Ricardo Gustavo, dem ehemaligen Geschäftsführer von Namgomar Pesca Namibia nahm Staatsanwalt Cliff Lutibezi viele...