23 Januar 2019 | Unfälle

Unfallfonds warnt vor Betrügern

Windhoek (nic) – Der namibische Verkehrsunfallfonds (MVA) weist ausdrücklich darauf hin, dass seine Erstattungsformulare kostenlos erhältlich sind. Diese schriftliche Bekanntgabe folgte vergangenen Donnerstag einer vermeintlich „neuen Betrugsmasche“, von der der Fonds kürzlich erfahren habe. Dabei würden sich die Betrüger als Fonds-Mitarbeiter ausgeben und landesweit Personen, die in Verkehrsunfälle verwickelt waren, an staatlichen Krankenhäusern Erstattungsformulare für 250 Namibia-Dollar zum Kauf anbieten.

„Wir möchten die Öffentlichkeit darauf hinweisen, dass unsere Formulare unentgeltlich zur Verfügung stehen und wir raten dringend davon ab, die Papierbögen von den Betrügern zu erwerben“, lautet es in der MVA-Mitteilung. Weiter erklärt der Fonds, dass die Formulare sowohl an einigen Filialen der Post, an staatlichen Krankenhäusern sowie an allen Servicezentren in den größeren Städten zur Verfügung stehen würden. Mitarbeiter würden zudem die Betroffenen bei dem Antragsprozess unterstützen.

MVA bittet abschließend darum, mutmaßliche Betrüger unter der Nummer 081-1550505 zu melden.

Gleiche Nachricht

 

Bauarbeiter tödlich verunglückt

vor 5 tagen - 11 Februar 2019 | Unfälle

Windhoek (nic) – Ein 45-jähriger Mann ist am Donnerstag von einem Gebäude in Windhoek gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Wie die Presseagentur Nampa berichtet,...

Mann rast mit voller Wucht in eine Hauswand

vor 2 wochen - 01 Februar 2019 | Unfälle

Mittwochmittag gegen 13 Uhr hat sich ein Autounfall in der Hauptstraße von Otjiwarongo zugetragen. Dies berichtet AZ-Leser Daniel Kahr aus der Hauptstadt der Otjozondjupa-Region. Demnach...

Unfälle fordern vier Todesopfer

vor 2 wochen - 29 Januar 2019 | Unfälle

Von E. Leuschner & N. Cerezo, Swakopmund/WindhoekZum ersten tödlichen Unfall am Wochenende kam es Samstagmittag in der Nähe von Karasburg. Wie die Polizei in ihrem...

US-Amerikaner stirbt bei Autounfall

vor 2 wochen - 28 Januar 2019 | Unfälle

Windhoek/Swakopmund (Nampa/nic) – Ein 35-jähriger US-Amerikaner kam gestern bei einem Autounfall auf der Fernstraße B2 zwischen Usakos und Arandis ums Leben. Wie der Polizeisprecher der...

Kleinwagen komplett ausgebrannt – Fahrer bleibt unverletzt

vor 3 wochen - 24 Januar 2019 | Unfälle

Ein Fahrzeug ist am Montag auf der Salzstraße C34 zwischen Swakopmund und Walvis Bay aus bislang unbekannten Gründen völlig ausgebrannt. Niemand wurde verletzt, teilte der...

Unfallfonds warnt vor Betrügern

vor 3 wochen - 23 Januar 2019 | Unfälle

Windhoek (nic) – Der namibische Verkehrsunfallfonds (MVA) weist ausdrücklich darauf hin, dass seine Erstattungsformulare kostenlos erhältlich sind. Diese schriftliche Bekanntgabe folgte vergangenen Donnerstag einer vermeintlich...

Swakopmund: 3 Unfälle an 2 Tagen

vor 1 monat - 14 Januar 2019 | Unfälle

Von Erwin Leuschner, SwakopmundZunächst krachte es in der Küstenstadt in den frühen Morgenstunden des Samstags. In der Dr.-Schwietering-Straße soll laut der West Coast Safety Initiative...

Unfall fordert zwei Menschenleben

vor 1 monat - 09 Januar 2019 | Unfälle

Windhoek (nic) – Rund zehn Kilometer außerhalb von Windhoek in Richtung des internationalen Flughafens kam es vor wenigen Stunden zu einem schweren Verkehrsunglück, bei dem...

Tote und hunderte Verletzte bei Zugunglück in Südafrika

vor 1 monat - 09 Januar 2019 | Unfälle

Bei der Frontalkollision zweier Züge in Südafrika sind ersten Angaben zufolge mindestens drei Menschen ums Leben gekommen und bis zu 200 weitere verletzt worden. Das...

Frau stirbt bei Verkehrsunfall

vor 1 monat - 08 Januar 2019 | Unfälle

Windhoek/Okakarara (nic) – Eine 50-jährige Frau ist Samstagabend bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Okakarara ums Leben gekommen. Weitere zwölf Personen wurden gemäß Polizeiangaben...