30 Mai 2018 | Polizei & Gericht

Unfallfahrer droht mehr Ungemach

Zivilprozess: Dippenaar auf Entschädigung von knapp 11 Millionen N$ verklagt

Der Unfallfahrer Jandré Dippenaar ist aufgrund eines mutmaßlich von ihm verursachten Verkehrsunglücks neben einer Anklage wegen sechsfachen Mordes nun auch mit einer zivilen Entschädigungsforderung in Höhe von knapp 11 Millionen N$ konfrontiert.

Von Marc Springer, Windhoek

Die entsprechende Entschädigungsklage, deren Verhandlung gestern in Abwesenheit des zuständigen Richters Collins Parker auf den 12. Juni vertagt wurde, geht von der in Berlin sesshaften Annette Schlösinger aus, die als Erziehungsberechtigte der inzwischen 20-jährigen Antonia Joschko fungiert. Deren gesamte Familie ist bei der angeblich von Dippenaar verursachten Kollision getötet worden, die auch den drei bei ihm mitreisenden Passagieren Dinah Pretorius (30), Charlene Schoombe (24) und JC Horn (27) das Leben gekostet hat.

Zur Begründung ihrer Entschädigungsforderung führt Schlösinger an, die Nachlässigkeit des Beklagten sei daran schuld, dass Joschko bei dem Frontalzusammenstoß am 29. Dezember 2014 ihren Vater Walter Helmut (48), ihre Mutter Stephanie Dorothea Schemick (49) und ihre Schwester Alexandra (19) verloren habe. Schließlich habe sich das Unglück rund 12 Kilometer vor Henties Bay nur deshalb ereignet, weil der Antragsgegner „unter Einfluss von Alkohol gefahren ist, ohne Führerschein und mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und ein unsicheres Überholmanöver vollzogen bzw. nicht rechtszeitig gebremst hat.“

Wegen dieser Missachtung der Verkehrsregeln sei Dippenaar auf die entgegenkommende Fahrbahn geraten und dort mit seinem FJ Cruiser auf den Ford Ranger der Familie Joschko geprallt. Als unmittelbare Konsequenz sei Antonia Joschko nicht nur schwer verletzt, sondern auch des Unterhalts und der Unterstützung ihrer Eltern beraubt worden. Darüber hinaus sei sie traumatisiert worden und leide noch heute unter Angstzuständen, Stress und unbewältigter Trauer für die ein Schmerzensgeld von 500000 N$ fällig sei.

Abgesehen von den Bestattungskosten für die drei Angehörigen von Antonia in Höhe von umgerechnet rund 82000 N$ fordert Schlösinger in deren Namen ferner eine Summe von etwa 709400 Euro (etwa 10 Millionen N$) als Kompensierung für den von Antonia erlittenen Verlust der finanziellen Unterstützung seitens ihrer verstorbenen Eltern. Dabei legt sie für jene zum Zeitpunkt des Unfalls ein gemeinsames Jahreseinkommen von knapp 2 Millionen N$ zu Grunde, von denen Antonia rund ein Sechstel beansprucht hätte.

Demnach hätte jene bis zur eigenen finanziellen Selbstständigkeit mit geschätzt 30 Jahren von den Eltern eine Summe von etwa 10 Millionen N$ (inklusive Inflation) erhalten. Weil Dippenaar rechtswidrig den Tod der Eltern verursacht und Antonia dadurch ihren Unterhalt verloren habe, sei er nun für diese Summe haftbar.

Antonia Joschko hat das bis Oktober ruhende Strafverfahren gegen Dippenaar von Beginn an verfolgt und dort auch bereits als Zeugin ausgesagt. Dabei hatte sie zu Protokoll gegeben, sie habe sich mit der Familie auf dem Weg nach Swakopmund befunden, als ihnen auf einer Anhöhe plötzlich das vom Angeklagten geführte Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit entgegengekommen sei.

Obwohl ihr Vater kaum Reaktionszeit gehabt habe, sei es ihm dennoch gelungen, das Auto so weit nach rechts zu steuern, dass der FJ Cruiser sie nicht frontal, sondern seitwärts im linken Bereich ihres Wagens getroffen habe. Deshalb sei sie auf der Rückbank hinter dem Fahrersitz am weitesten von dem Aufprallpunkt entfernt gewesen, was ihr vermutlich das Leben gerettet habe. Nachdem ihr Ford Ranger durch die Wucht der Kollision auf das Dach gedreht worden sei, habe sie sich eine Weile kopfüber befunden, bevor sie sich aus dem Sicherheitsgurt habe befreien können.

Abgesehen von Antonia Joschka haben in der bisherigen Beweisführung am Magistratsgericht in Swakopmund auch diverse andere Zeugen angegeben, Dippennar sei mit erhöhter Geschwindigkeit gefahren und habe unmittelbar vor einem Hügel überholt, hinter dem der weitere Straßenverlauf für ihn nicht sichtbar gewesen sei. (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Boulter: Kautionsantrag abgelehnt

vor 10 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Outjo (NMH/sb) - Dem britischen Geschäftsmann Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist, wurde gestern im Magistratsgericht in...

Prozess um gewalttätigen Polizisten

vor 10 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) – In dieser Woche hat der Prozess um Mercedes von Cloete begonnen, eine Transgender-Frau mit dem ursprünglichen Vornamen Jasper, die einen Polizisten für...

Adjovi sagt nicht vor Gericht aus

vor 10 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - „KORA-Awards“-Promoter Ernst Coovi Adjovi wird nicht im Prozess gegen sein Unternehmen „Mundial Telecom Sarl“, in dem der namibische Tourismusrat (NTB) diesen um...

Weitere Anklagepunkte erhoben

vor 1 tag - 11 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Gegen Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist, wurden drei zusätzliche Anklagepunkte erhoben. Das Gericht...

Missbrauch und Entführung gemeldet

vor 1 tag - 11 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Mariental (sb) - Die namibische Polizei hat in ihrem Wochenendbericht bekanntgegeben, dass am Samstag eine 39-jährige Frau vergewaltigt wurde. So soll das Opfer zusammen mit...

Witwe von Mord-Opfer klagt

vor 1 tag - 11 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Der Etappensieg ergibt sich aus einem vor kurzem ergangenen Urteil der Richterin Eileen Rakow. Darin kommt sie zu dem Ergebnis, dass...

Kritik an Ombudsmann

vor 2 tagen - 10 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NAMPA/km) - Nachdem der Ombudsmann von Namibia, John Walters, vor einigen Tagen im Obergericht eine Klage wegen Missachtung des Gerichtes erhoben hatte, hat sich...

Dippenaar ohne Anwalt

vor 5 tagen - 07 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Windhoek Antonia Joschko ist mehr als nur frustriert. Die 22-Jährige hat vor mehr als sechs Jahren während eines Namibia-Urlaubes ihre gesamte Familie verloren....

KORA-Vertrag „erzwungen“

vor 5 tagen - 07 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von E. Smit und S.NoechelWindhoek Während Digu //Noabeb im Zeugenstand hinsichtlich des „KORA-Awards“-Prozesses vom Stafverteidiger James Diedericks verhört wurde, erklärte er, dass gemäß der...

Polizist verklagt Dienstherren

vor 5 tagen - 07 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - Ein Polizist, der vor drei Jahren wegen angeblicher Gewaltandrohung zu Lasten seiner Ehefrau vorübergehend festgenommen, aber nie angeklagt wurde, hat seine Dienstherren...