21 Mai 2021 | Meinung & Kommentare

Unerhört freche Forderungen

Wer soziale, wirtschaftliche oder politische Systeme aus dem eigenen Umfeld kritisiert, wird gern als Nestbeschmutzer verschrien. Darum hadert der Mensch mit solch einem Schritt, und genau das trifft momentan auf einige Medien in Namibia zu, was das Thema „NBC-Streik“ anbetrifft. Nur der Blickwinkel der NBC-Arbeitnehmer wird beleuchtet.

Diese sind in den Streik getreten, nachdem dieser Betrieb angeblich Boni an Manager gezahlt hat ohne Rücksicht darauf zu nehmen, ob diese Gelder besser für Gehaltserhöhungen angewandt hätten werden können. Diese und andere Kritik sowie Forderungen mögen sogar zutreffen, doch ist bisher nicht geklärt, ob diese Boni den Leuten arbeitsvertragsmäßig und ohne Wenn und Aber zustanden. Die Höhe der Beträge wird manchen stören, doch dann hätte dies bereits im Vorfeld stören sollen.

In einer Zeit, in der die Inflationsrate für die 12 Monate des Jahres 2020 auf einen Durchschnitt von 2,57 Prozent berechnet wurde, verlangen die streikenden Angestellten jetzt eine mittlere Gehaltserhöhung von 8 Prozent, und zwar rückwirkend für 24 Monate auf die Zeit 2020 sowie 2019 (Inflationsrate: 3,72%). Sie wollen diese Erhöhung in einer Zeit, in der sämtliche privatangestellte Arbeitnehmer in Folge der COVID-19-Pandemie maßgeblichen Schaden erlitten haben. Tausende Arbeiter (vor allem im Tourismus-Sektor) wurden entlassen oder haben wesentliche Gehaltseinbußen hinnehmen müssen. Das gilt auch für die Privatmedien, die außerdem durchschnittlich mindestens 25 Prozent weniger zu verdienen scheinen als ihre Kollegen vom Staat (gemessen an einer NBC-Unterlage).

Der Staat kann den Steuerzahlern nicht weiterhin beuteln. Diese haben dafür gesorgt, dass bis heute kein einziger Staatsangestellter seinen Job verloren hat oder gar eine Gehaltskürzung hat hinnehmen müssen! Aber die NBC-Arbeitnehmer wollen den Steuerzahler erneut schröpfen und die Premierministerin akzeptiert scheinbar diesen Unsinn - sie will diese Gehaltserhöhungen finanzieren. Das ist unerhört!

Gleiche Nachricht

 

Ansporn zum Neuaufbruch

vor 2 tagen - 30 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Tötemeyer haben vier unabhängige Analytiker und Journalisten am Montag dieser Woche, wie berichtet, im Rahmen eines virtuellen (Internet) Symposiums eine...

Wir sind nicht alle gleich

vor 6 tagen - 26 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Alle sind gleich, nur einige sind gleicher. Diese Feststellung des bekannten Autors George Orwell aus dem Jahr 1945 trifft heute noch zu. In Namibia war...

„Local“ ist mehr als nur „Lekker“

1 woche her - 21 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Namibia muss unabhängig von Südafrika werden und Grunderzeugnisse selbst produzieren bzw. herstellen. Das hat Präsident Hage Geingob erkannt, nachdem Namibia wegen der Unruhen im Nachbarland...

Aufforderung zu Gewalt

vor 2 wochen - 14 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Gestern stellte ein Windhoeker Radiosender die Frage auf einer Internetseite, welche Läden man wohl in Namibia auseinandernehmen würde, wenn es hier zu Plündereien käme? Dazu...

Ohne Mit- und Pflichtgefühl

vor 2 wochen - 13 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Wöchentlich berichten die namibischen Medien über häusliche Gewalt. Frauen und Kinder sind Opfer dieser Gewaltspirale, die insbesondere unter den jüngeren Generationen außer Kontrolle zu geraten...

Interessenkonflikt von Beamten

vor 3 wochen - 08 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Vor fünf Jahren vollführte das Ministerium für Umwelt & Tourismus (MET) einen öffentlichen Seiltanz, nachdem es dem Phosphat-Bergbauunternehmen Namibia Marine Phosphate (NMP) ein Umweltzertifikat ausgestellt...

Gemischte Zeichen und Signale

vor 3 wochen - 06 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Vor knapp drei Wochen hieß es wiederholt, dass der namibische Präsident aufgrund der ungemeinen Zunahme der COVID-19-Fälle mit der Nation sprechen wolle. Das zog sich...

Vertrauen in EU schwankt

vor 3 wochen - 05 Juli 2021 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite des Europäischen Rates wird Präsident Charles Michel zitiert: „Bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie macht die Europäische Union nicht an ihren Grenzen halt,...

Werden Einwände ausgesessen?

vor 1 monat - 22 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Der ehemalige Minister für Information & Kommunikationstechnik, Tjekero Tweya, der jetzt dem Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen vorsteht, erklärte ausgiebig das zutreffende Regelwerk für...

Viele Mittel ohne Zweck

vor 1 monat - 21 Juni 2021 | Meinung & Kommentare

Am 2. Juni feierte die namibische Armee in Grootfontein das 31. Jubiläum. Der oberste Befehlshaber, Präsident Hage Geingob brachte in einer verlesenen Rede seinen „Stolz...