11 Oktober 2020 | Sport

Und das war sonst noch so los – in der Welt des Sports

VORZEITIG BEENDET: Der ehemalige Tour-de-France-Gewinner Egan Bernal will sich voll auf seine Genesung konzentrieren und hat deshalb seine Rad-Saison vorzeitig beendet. Er werde dieses Jahr nicht mehr antreten und erst 2021 wieder Rennen bestreiten, teilte der 23-jährige Kolumbianer am Samstagabend auf Instagram mit. Bernal hatte dieses Jahr bei der 107. Frankreich-Rundfahrt mit Rückenproblemen zu kämpfen und war vor der 17. Etappe ausgestiegen. Zuletzt gab es Spekulationen, dass der Tour-Sieger von 2019 für sein Team Ineos Grenadiers bei der Vuelta (20. Oktober bis 8. November) antreten werde. Diese beendete Bernal nun.
WARTEZEIT VERKÜRZEN: Der frühere Startrainer Arsène Wenger würde gerne die Wartezeit auf die großen Fußball-Turniere verkürzen. „Wir müssen so wenige Wettbewerbe wie möglich haben. Eine WM und EM alle zwei Jahre würde vielleicht besser in die moderne Welt passen“, sagte der 70-Jährige der „Bild am Sonntag“. Der frühere Coach des FC Arsenal arbeitet inzwischen für den Weltverband FIFA als Direktor für globale Fußballförderung. Die Qualifikationsphase würde er dann „in einen Monat legen“. So würden sich unattraktive Begegnungen im Paket besser verkaufen lassen. Im Dauerkonflikt zwischen der FIFA und der Europäischen Fußball-Union über die Schaffung neuer Wettbewerbe kritisierte Wenger die Nations League der UEFA. „Wir müssen die Nations League loswerden und dafür klarere Wettbewerbe finden, die jeder versteht“, sagte er.
IN BEWEGUNG: Der ehemalige Ironman-Weltmeister Sebastian Kienle sieht den Sport in Zeiten der Corona-Pandemie gespalten. „Der Profiwettkampfsport wird allgemein nicht mehr so wichtig sein, davon gehe ich aus“, sagte der 36-Jährige aus Mühlacker der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ in einem Interview. Gleichzeitig sehe man aber auch, „dass die Menschen sich während Corona so viel bewegen wie schon lange nicht mehr. Die einzige Waffe, die wir haben, solange es keine wirksamen Medikamente und keinen Impfschutz gegen Corona gibt, ist unsere eigene Gesundheit“, meinte Kienle. Der Sport und der Triathlon seien aber keine Verlierer der Pandemie. „Viele Menschen haben während des Lockdowns auch am eigenen Leib erfahren, wie schön es ist, draußen zu sein, sich frei bewegen zu können, Sport zu treiben“, meinte der Ironman von 2014. In diesem Jahr gab es fast keine Rennen, die Ironman-WM wurde wegen Corona zunächst auf Februar kommenden Jahres verschoben und später komplett abgesagt.
VERHALTENSWEISEN BEKLAGT: Leistungssportdirektor Thomas Kurschilgen beklagt den nahenden Rückzug von Vizepräsident Uwe Brinkmann aus dem Deutschen Schwimm-Verband. „Wieder einmal tragen die Verhaltensweisen einiger Präsidialen in den Landeschwimmverbänden dazu bei, dass Aufbruch und Erneuerung im DSV mit dem Rückzug von Uwe Brinkmann einen herben Dämpfer erhalten und die eingeleitete Professionalisierung der Strukturen des Verbandes stagnieren wird“, sagte Kurschilgen am Wochenende. Am 21. November soll bei der Mitgliederversammlung in Kassel ein neuer Präsident gewählt werden. Vizepräsident Brinkmann, der seit April 2017 dem Präsidium angehört und den DSV zuletzt mit anführte, kündigte für diesen Termin den Abschied aus den Führungsgremien des über 570 000 Mitglieder starken Dachverbandes an. Für weitere Amtsaufgaben im DSV stehe er nicht zur Verfügung, hieß es laut DSV von Seiten des Verlegers aus Hannover.
FUSSBALLGRÖSSEN FEIERN: Die Fußball-Weltmeister von 1990 haben das 30-jährige Jubiläum ihres Triumphes in Italien gefeiert. Die Auswahl um Kapitän Lothar Matthäus, Teamchef Franz Beckenbauer und Finaltorschütze Andreas Brehme dachte dieser Tage in der Toskana an den Titelgewinn von Rom zurück. „Wir waren 1990 ein perfektes Team, mit vielen Charakterköpfen, die sich alle dem Teamgeist untergeordnet haben“, sagte Matthäus. 15 der 22 Weltmeister von 1990 waren dabei. Die deutsche Mannschaft hatte am 8. Juli 1990 das Endspiel in Rom gegen Argentinien mit 1:0 gewonnen. Außer Matthäus, Beckenbauer und dem damaligen Stürmer Jürgen Klinsmann war beim Treffen vieler Fußballgrößen Philipp Lahm als weiterer DFB-Ehrenspielführer dabei. Auch vier Weltmeister von 1974 und ehemalige DDR-Nationalspieler waren in das Golf Resort gekommen.
Quelle & Fotos: dpa
#AZ

Gleiche Nachricht

 

FIFA stellt zwanzig tägiges Ultimatum

vor 7 stunden | Sport

Windhoek (omu) - Nach dem Hick-Hack um die Namibische Premier League (NPL) und dem mehr als ungeschickten Agieren der Ministerin für Sport scheint in der...

Airlink erweitert Flugangebot

vor 3 tagen - 16 Oktober 2020 | Verkehr & Transport

Windhoek/Walvis Bay (sb) - Die private südafrikanische Regionalfluggesellschaft Air Link wird ab dem 26. Oktober einen täglichen Direktflug von Johannesburg nach Windhoek aufnehmen. Das gab...

Topspiele in der HopSol Jugendliga

vor 4 tagen - 15 Oktober 2020 | Sport

Windhoek (omu) - Halbzeit in der HopSol Fußball-Jugendliga (HYSL). Seit gestern begehen die Nachwuchskicker den vierten von acht angesetzten Spieltagen. Ursprünglich sollte die Spielzeit 2020...

Jauss und Nashiku mit zweitem Titel

vor 5 tagen - 14 Oktober 2020 | Sport

Insgesamt 94 Nachwuchstennisspieler traten am vergangenen Wochenende auf dem Areal des namibischen Tennis-Verbands bei den „Trustco Juniors“ an. Gespielt wurde in den Altersklassen der unter...

Am 11. Dezember ist es wieder Desert-Dash-Zeit

vor 6 tagen - 13 Oktober 2020 | Sport

Windhoek (sno) - Gestern Mittag fiel der Startschuss für alle Beteiligten des diesjährigen Desert Dash. In einer Pressekonferenz gab der Haupt Sponsor Nedbank das Datum...

Der Countdown läuft

1 woche her - 12 Oktober 2020 | Sport

Windhoek (omu) - Die Internationale Dachorganisation des Fußballs (FIFA) hat offensichtlich genug und somit ein Ultimatum von 20 Tagen gesetzt. Der nationale Verband (NFA) ist...

Hamilton siegt in der Eifel und stellt Schumacher-Rekord ein

1 woche her - 11 Oktober 2020 | Sport

Nürburg (dpa) - Lewis Hamilton hat mit seinem Triumph beim Großen Preis der Eifel den Siegrekord von Michael Schumacher eingestellt. Für den 35 Jahre alten...

Und das war sonst noch so los – in...

1 woche her - 11 Oktober 2020 | Sport

VORZEITIG BEENDET: Der ehemalige Tour-de-France-Gewinner Egan Bernal will sich voll auf seine Genesung konzentrieren und hat deshalb seine Rad-Saison vorzeitig beendet. Er werde dieses Jahr...

Endlich wieder ein Sieg

1 woche her - 11 Oktober 2020 | Sport

Von K. Bergmann und J. Mende, dpaKiewJoachim Löw stand nach dem Abpfiff im Nationalstadion von Kiew und wirkte erst einmal erleichtert. Beim Comeback der Erstbesetzung...

Polin Iga Swiatek gewinnt French Open

1 woche her - 10 Oktober 2020 | Sport

Paris (dpa) - Die polnische Tennisspielerin Iga Swiatek hat die French Open und damit den ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere gewonnen. Die 19-Jährige setzte sich am...