31 Juli 2018 | Gesundheit

Unbekannte Krankheit im Kongo: 12 Tote nach Ebola-ähnlichen Symptomen

Goma (dpa) – Im Nordosten des Kongos sind seit Monatsbeginn mindestens zwölf Menschen einer unbekannten Krankheit erlegen, deren Symptome jenen des hämorrhagischen Fiebers Ebola ähneln. Die Fälle hätten sich in der Nähe des Ortes Mangina zugetragen, etwa 30 Kilometer westlich der Stadt Beni, wie der leitende Beamte Donat Kibwana am Montag erklärte. Die beobachteten Symptome seien unter anderem Fieber, Durchfall, Erbrechen und Nasenbluten gewesen.

Blutproben wurden zur Untersuchung an ein regionales Labor geschickt, wie Kibwana erklärte. Das Gesundheitsministerium der Provinz Nord-Kivu erklärte, ein Team örtlicher und internationaler Spezialisten sei auf dem Weg nach Mangina.

Vergangene Woche meldeten der Kongo und die Weltgesundheitsorganisation das offizielle Ende der jüngsten Ebola-Epidemie. Der Ausbruch war in der Äquator-Provinz nahe der Stadt Mbandaka lokalisiert - etwa 1500 Kilometer westlich von Beni. Ebola gehört zu den gefährlichsten Krankheitserregern der Welt. Bei einer verheerenden Epidemie 2014 und 2015 starben in Liberia, Guinea und Sierra Leone mehr als 11000 Menschen.

Gleiche Nachricht

 

Uneinigkeit aufgrund von Corona-Impfung

vor 9 stunden | Gesundheit

Windhoek (NMH/sb) - Nello Kadet, der Besitzer des Santa Fe Spurs in der Grove Mall hat seine 300 Mitarbeiter eigenen Aussagen zufolge vor die Wahl...

US-Regierung spendet Ausrüstung an Erongo-Region

vor 4 tagen - 14 Mai 2021 | Gesundheit

Die US-Regierung hat 70 Blutdruckmessgeräte und 41 Patientenmonitore an die Gesundheitsdirektion der Erongo-Region gespendet, um die nationalen Maßnahmen gegen die COVID-19 Pandemie zu unterstützen. Diese...

Klageflut gegen Krankkenhaus

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Gesundheit

Von Marc Springer, Windhoek Eine von ihnen ist die Mwiza Nyambe, die Wiedergutmachung von vier Millionen N$ fordert und bereits einen juristischen Teilerfolg erzielt hat....

Impfungen für Gefängnisse

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (NAMPA/km) - Die Strafvollzugsbehörde Namibian Correctional Facilities (NCS) hat eine eigene Impfkampagne gegen das Corona-Virus für Gefängnisinsassen und -angestellte begonnen. Unter den ersten Geimpften...

Eine Frage der Immunität

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Gesundheit

Von Gisela Gross, dpa Berlin Manche Krankheiten wie Masern steht man einmal im Leben durch - und wenn man erneut mit dem Erreger in Kontakt...

COVID-19-Schnellteste kurz vor Windhoek - Sorge um Corona-Varianten

1 woche her - 11 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (AZ/NMH/km) - Gestern eröffnete Gesundheitsminister Kalumbi Shangula amtlich die beiden Schnellteststationen, die ab sofort Reisenden an den Straßensperren von Rehoboth nach Windhoek sowie von...

Staatskrankenhaus erhält Waschmaschinen

1 woche her - 11 Mai 2021 | Gesundheit

Nach elf Jahren ohne funktionierende Waschmaschinen hat Jose Bastos von Emeritus Fishing dem Staatskrankenhaus von Walvis Bay Maschinen im Wert von über einer Millionen N$...

GBV: Schulung für Fachkräfte

1 woche her - 10 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) • Fünfzig medizinische Fachkräfte aus sieben Regionen des Landes nahmen an einem zweitägigen Workshop über sexuelle reproduktive Gesundheit und Rechte (SRHR) sowie sexuelle...

HIV-Teststellen in Justizvollzugsanstalten eröffnet

1 woche her - 10 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) - Die amerikanische Botschaft hat durch die US-Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC Namibia) in Zusammenarbeit mit dem namibischen Strafvollzugsdienst HIV-Teststellen in den...

Bekämpfung der Hepatitis-E-Infektionen in Namibia

1 woche her - 06 Mai 2021 | Gesundheit

Outapi/Windhoek (Nampa/cr) - Sechsundsechzig Menschen sind seit Beginn eines Hepatitis-Ausbruchs im Jahr 2017 in Namibia an einer Hepatitis-E-Virus (HEV)-Infektion gestorben. Dies sagte der Vertreter der...