16 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Umstände in den USA erklären

Betr.: Weiße Leben zählen auch (22.06)

Ich habe den interessanten Brief von Herrn Stefan Fischer gelesen, und möchte die Umstände hier bei uns in den USA erklären. Als ich vor einigen Jahren zum ersten Mal von „Black Lives Matter” hörte, kam mir in den Sinn auch, warum nicht „Alle Leben zählen”. Im Laufe der Zeit habe ich aber ein tieferes Verständnis dafür gewonnen. Bei Euch in Namibia wäre es wahrscheinlich eher angebracht von allen Leben zu reden. Ihr lebt in einer sehr diversen Gesellschaft, in der es heutzutage eigentlich keine ethnische Mehrheit gibt. Bei uns bilden die Schwarz-Amerikaner jedoch nicht ganz 15% der Gesamtbevölkerung. Das will jedoch nicht glatt heißen, dass die „Weißen” die Mehrheit bilden, da wir Weißen nicht immer zur gleichen ethnischen Gruppe gehören. Es gibt eine gewisse Gruppe, die den Namen WASP (White, Anglo-Saxon, Protestant) trägt. Ich zähle mich nicht zu jener Gruppe. Die vielen sogenannten „Latinos”, Indianer, Südsee-Insulaner, Asiaten und andere noch sehen sich auch nicht als Mitglieder in jener Gruppe. Jedoch, bei uns, ausgerechnet bei uns in den USA in deren Grundgesetz ausdrücklich steht „alle Menschen werden gleich geschaffen”, wird diese kleine Gruppe von African-Americans am meisten seitens der Polizei ungerecht geplagt. Dazu kommt, dass durch die laschen Waffengesetze hierzulande, jede Begegnung von Bürgern mit der Polizei unter Stress stehen – auch wenn Leute mit weißer Haut mit den Polizisten zu tun haben. In unserer Gesellschaft mit den Finanzen des Staates müsste man meinen, dass die Polizeiausbildung ausgezeichnet sein würde. Ich habe aber erster Hand erleben müssen, wie wenig Ahnung von Gesetz und Ordnung unsere Polizisten haben. Ich zähle mich also zu den Glücklichen, die eine weiße Hautfarbe haben, wenn ich mit den Ordnungshütern zu tun habe. Die Schwarzen sind also ein Sinnbild für die Ungerechtigkeit in Amerika. Mir ist es klar, dass die Namibier ihre eigenen Probleme haben. Ich lese seit Jahren die Allgemeine Zeitung, weil sehen will wie ein deutsch-afrikanisches Weltbild aussieht. Ein Freund von mir aus Windhoek hat mich bei einem Besuch bei mir darauf gebracht und ich hoffe mir eines Tages Namibia selbst anzusehen.

Robb Kvašnák

Oakland Park (Florida - USA)

Gleiche Nachricht

 

Verblendungspolitik vor Wahl

vor 1 tag - 17 September 2020 | Meinung & Kommentare

„Alle (vier) Jahre wieder“ beginnt in Namibia dasselbe Spielchen: Regierungs- sowie Oppositionsparteien stauben ihre Wahlmanifeste ab und merken wie wenige ihrer Versprechen sie eingelöst haben....

Einfach die Mühe auf sich nehmen

vor 3 tagen - 15 September 2020 | Meinung & Kommentare

Registrieren und Wählen - so lautet plötzlich der Aufruf unzähliger Namibier. Man will eine Änderung des politischen Klimas in Namibia - die meisten wären schon...

Glaubwürdigkeit längst verloren

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Meinung & Kommentare

Im Dezember 2018 begann der Sondereinsatz „Operation Hornkranz“, den die Polizei gemeinsam mit dem namibischen Militär ausführte. Dem folgten „Operation Kalahari Desert“ im Mai 2019...

Ethik nicht jedermanns Sache

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Meinung & Kommentare

In einem Leserbrief werden heute einige Beschlüsse des namibischen Verteidigungsministers in seiner Kapazität als voriger Staatssekretär hinterfragt. Der Konteradmiral (a.D.) ist seit März 2020...

Vorbildfunktion geht verloren

vor 2 wochen - 02 September 2020 | Meinung & Kommentare

Anfang November 2016 streikten die namibischen Pädagogen geschlossen, nachdem sie sich vom Staat umgangen wähnten. Eltern und Schüler zeigten trotz der anstehenden Prüfungen Verständnis dafür....

Verschwendung von Ressourcen

vor 3 wochen - 25 August 2020 | Meinung & Kommentare

Tippt man im Internet die Worte Tender, Appeal und Namibia ein, wird einem erst klar, wie schlimm es um die staatliche Auftragsvergabe in Namibia steht....

Wenn Theorie zu Tatsachen wird

vor 3 wochen - 24 August 2020 | Meinung & Kommentare

Wenn Menschen nicht verstehen, warum etwas passiert, suchen sie nach einfachen Erklärungen und allgemeingültigen Wahrheiten. Wenn kein kausaler Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung besteht, wenn...

Wer hat und wer behält Recht?

vor 4 wochen - 20 August 2020 | Meinung & Kommentare

Kommentar - Wer hat Recht Für die jüngere Generation ist es heute kaum nachvollziehbar, aber diejenigen, die Anfang der 1980er die Erscheinung des Humanen-Immundefizienz-Virus erlebten,...

Wenn Emotion die Realität verdrängt

vor 1 monat - 19 August 2020 | Meinung & Kommentare

Ein Lockdown ist kein Zuckerschlecken. Ausgangssperren machen keinen Spaß. Hygiene- und Abstandsregeln nerven ohne Ende. Warum können wir uns darüber einig und dennoch so gespalten...

Wenn Emotion die Realität verdrängt

vor 1 monat - 19 August 2020 | Meinung & Kommentare

Ein Lockdown ist kein Zuckerschlecken. Ausgangssperren machen keinen Spaß. Hygiene- und Abstandsregeln nerven ohne Ende. Warum können wir uns darüber einig und dennoch so gespalten...