17 April 2018 | Polizei & Gericht

Um Millionen betrogen

Täter flieht vor Schuldenberg nach Südafrika

Swakopmund (er) • Ein 55 Jahre alter Namibier wurde jetzt in Südafrika festgenommen, nachdem der Mann das Finanzinstitut Standard Bank in Swakopmund um mehr als 5,5 Millionen Namibia-Dollar geprellt haben soll. Ein Auslieferungsverfahren wurde eingeleitet.

Den kuriosen Fall hat Erongo-Polizeisprecher Erastus Iikuyu jetzt bekanntgegeben. Die Identität des Verdächtigen wollte er allerdings noch nicht nennen. Demnach soll der Mann zwischen 2016 und 2017 sechs Fahrzeuge in Swakopmund mittels Darlehen gekauft haben. Es soll sich dabei um einen Toyota Prado, vier Toyota Land Cruiser und einen Caravan der Marke Jurgens Xcell gehandelt haben. „Er hat alles durch die Standard-Bank-Filiale in Swakopmund gekauft. Dafür hat er gefälschte Kontoauszüge von der Bank FNB sowie gefälschte Gehaltsabrechnungen von einer Firma, die es nicht gibt, vorgelegt“, so Iikuyu. Die Darlehen seien gutgeheißen worden.

Allerdings habe der Mann alle Fahrzeuge und den Caravan sofort weiterverkauft, ohne seine Schulden zu zahlen. „Er ist dann nach Südafrika geflüchtet“, so Iikuyu. Er soll die Standard Bank um einen Gesamtwert von gut 5,5 Millionen Namibia-Dollar betrogen haben.

Laut Iikuyu wurde bislang nur eines der Fahrzeuge gefunden: Der Toyota Prado wurde von der Bank zurückgenommen, dessen Käufer habe ebenfalls Anzeige gegen den mutmaßlichen Betrüger erstattet. „Der Verdächtige wurde in Südafrika verhaftet, weil er dort die gleichen Verbrechen begangen haben soll“, so Iikuyu.

Gleiche Nachricht

 

Gericht definiert Menschenhandel

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - In dem ersten Fall seiner Art hat das Obergericht einen 42-jährigen Einwohner aus Swakopmund zwar der Vergewaltigung in fünf Fällen freigesprochen, ihn...

Gericht definiert Menschenhandel

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - In dem ersten Fall seiner Art hat das Obergericht einen 42-jährigen Einwohner aus Swakopmund zwar der Vergewaltigung in fünf Fällen freigesprochen, ihn...

Matlata bekommt lebenslang und 65 Jahre Haft

vor 15 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Nachdem der Triebtäter und Serienverbrecher Gerold Henly Matlata (35) sich in sieben Anklagepunkte schuldig bekannt hatte, wurde heute Morgen das Strafmaß verkündet....

Erongo beklagt Verkehrstote

vor 1 tag - 18 September 2018 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Zwei Personen sind am vergangenen Wochenende in der Erongo-Region bei zwei verschiedenen Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Besonders tragisch scheint der plötzliche...

Vereint gegen Kriminalität

vor 1 tag - 18 September 2018 | Polizei & Gericht

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayWir sind sehr besorgt über diesen Trend und verurteilen diese Verbrechen. Wir müssen dringend etwas unternehmen“, sagte Anett Kötting, HAN-Repräsentanten an der...

Bestechungsversuch mit Haft bestraft

vor 1 tag - 18 September 2018 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Das Magistratsgericht hat zwei Asiaten wegen Bestechung zu zwei Jahren Haft verurteilt und damit einmal mehr ein Zeichen gegen Korruption gesetzt.In ihrer...

Senioren gefesselt und ausgeraubt

vor 2 tagen - 17 September 2018 | Polizei & Gericht

Windhoek/Swakopmund (cev) – Zwei unbekannte Täter sollen ein älteres Ehepaar in Swakopmund überfallen, gefesselt und ausgeraubt haben. Wie die örtliche Polizei am Wochenende berichtete, sind...

Polizei sucht nach zwei Kindern

vor 2 tagen - 17 September 2018 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Die namibische Polizei bittet die Öffentlichkeit bei der Suche nach zwei Jungen im Alter von sieben und sechs Jahren um Hilfe. Die...

B1-City-Prozess vor Durchbruch

vor 5 tagen - 14 September 2018 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Dem seit Jahren schwebenden Prozess um mutmaßliche Korruption bei der B-1-City-Entwicklung in Windhoek steht eventuell der baldige Beginn der Beweisaufnahme bevor.Der mögliche...

TransNamib-Manager gerät in Bedrängnis

vor 5 tagen - 14 September 2018 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekHintergrund der Auseinandersetzung ist ein Disput darüber, welche Bezüge und Boni dem Antragsgegner Hippy Tjivikua zustehen, der vorübergehend amtierender Hauptgeschäftsführer von TransNamib...