10 August 2018 | Bildung

Tumult von und um Studenten

NSFAF-Fonds verringert Zahlungen – Polizei löst Demonstration auf

Der Studenten-Unterstützungsfonds NSFAF wird einen Teil ursprünglich vereinbarter Zahlungen nicht leisten. Die Demonstration der Studenten und Überreichung der Petition wird von der Polizei aufgelöst, nachdem sich diese weigern, das Gelände vor dem Ministerium zu verlassen.

Von Nampa und Nina Cerezo

Windhoek

Der namibische Fonds zur finanziellen Unterstützung von Studenten (NSFAF) wird künftig nur noch die Zahlung der Studiengebühren für die begünstigten Studenten übernehmen und bereits zugesagte finanzielle Hilfsmittel für weitere studienrelevante Kosten nicht auszahlen. Dies sagte die Ministerin für höhere Bildung Itah Kandjii-Murangi am Mittwoch zu den knapp 300 demonstrierenden Studierenden, die zuvor eine Petition eingereicht hatten und darin auf einen 2015 zwischen NSFAF und den Studenten abgeschlossenen Vertrag hinwiesen, in dem ihnen die Zahlung von 100 Prozent der Studiengebühren und 80 Prozent studienrelevanter weiterer Kosten zugebilligt worden sei.

Laut Kandjii-Murangi ist die genannte Maßnahme aufgrund des Sparzwangs der Regierung notwendig. Mit den nicht ausgezahlten Geldern sollen zudem die Studiengebühren für weitere Lernende übernommen werden, „um auch ihnen ein Studium zu ermöglichen“. Für Bernard Kavau, Vizepräsidenten der nationalen Studentenorganisation (Nanso), ist die Übernahme dieser Kosten jedoch nicht ausreichend. „Viele Studenten werden sich den Unterhalt nicht leisten können, was dazu führt, dass sie sich dann nicht für die Prüfungen einschreiben und somit ihre Ausbildung nicht absolvieren können“, so Kavau.

In ihrer Protestaktion vor dem Ministeriumsgebäude in Windhoek forderten die Studenten, das 2015 vereinbarte Abkommen einzuhalten und die zugesagten Zahlungen bis zum 15. August zu leisten; Sollte dies nicht geschehen, so solle die Ministerin auch ihren Vertrag kündigen.

Die Demonstration wurde gemäß Polizeisprecher Edwin Kanguatjivi schließlich unter dem Einsatz von „Minimalzwang“ aufgelöst, da sich die Studenten geweigert hätten, das Gelände vor dem Ministerium zu verlassen. „Zu ihrer eigenen Sicherheit sowie für die Öffentlichkeit mussten wir die Demonstranten des Platzes verweisen“, erläuterte der Polizeisprecher bei einer gestrigen Pressekonferenz. Zum Gebrauch von Tränengas oder weiteren Hilfsmitteln, wie es auf sozialen Medien behauptet worden war, wollte sich Kanguatjivi nicht äußern. Er betonte hingegen, dass die Studenten gegen die gesetzliche Vorschrift einer unmittelbaren Auflösung der Masse nach der Petitionsübergabe verstoßen hätten.

Gleiche Nachricht

 

Singen fördert die Gemeinschaft

vor 4 tagen - 17 April 2019 | Bildung

Windhoek (lp) – An der Deutschen Höheren Privatschule (DHPS) sollen die Schüler nicht nur auswendig lernen, sondern auf das wahre Leben vorbereitet werden. Dies geschieht...

Keine Entlassungen

vor 2 wochen - 04 April 2019 | Bildung

Windhoek (Nampa/cev) – Angesichts angekündigter Sparmaßnahmen wird das Bildungsministerium keinen seiner 40974 Angestellten entlassen. Das sagte die Staatssekretärin des Ressorts, Sanet Steenkamp, in einem Interview...

Anmeldeschluss für Schulprüfungen

vor 3 wochen - 27 März 2019 | Bildung

Windhoek (nic) – Das Bildungsministerium fordert alle Schüler, die das namibische Abschlussexamen der 10. beziehungsweise 12. Klasse absolvieren wollen, die Anmeldefristen einzuhalten. Laut einer Pressemitteilung...

Du Toit amtiert als Rektor

vor 3 wochen - 26 März 2019 | Bildung

Windhoek (NMH/ste) • Der Vize-Rektor für Finanzen der Namibischen Universität für Wissenschaft und Technik (NUST), Morné du Toit, wurde vom Beirat als vorläufiger Rektor auserkoren....

Mineninstitut droht Schließung

vor 1 monat - 22 März 2019 | Bildung

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisDie Ausbildung von rund 3700 Studenten, die zurzeit an allen landesweiten Campussen des Instituts für Minenkunde und Technologie (NIMT) ihre Ausbildung absolvieren,...

Spezialfonds für Lernende mit Behinderung

vor 1 monat - 22 März 2019 | Bildung

Windhoek (nic) – Der namibische Fonds zur finanziellen Förderung von Studenten (NSFAF) unterstützt mit einem Spezialprogramm derzeit 28 Studenten mit Behinderungen. Wie der Fonds am...

Deutschunterricht in seiner intensivsten Form

vor 1 monat - 15 März 2019 | Bildung

In Namibia bieten 53 Schulen für rund 8700 Schüler Deutsch als Fremdsprache an. Im Unterricht ist auch Deutschland häufig Thema, mit all seine typischen Ausprägungen...

Investition in nicht-akkreditierte Ausbildung

vor 1 monat - 11 März 2019 | Bildung

Windhoek (Nampa/nic) - Der namibische Fonds zur Unterstützung von Studenten (NSFAF) hat seit 2014 mehr als 200 Millionen N$ Studiengebühren für Medizinstudenten an ausländischen Universitäten...

Sanlam verschenkt gefüllte Schultaschen

vor 1 monat - 05 März 2019 | Bildung

Mitte vergangenen Monats haben 50 Schüler verschiedener Schulen in der Khomas-Region ihren Gewinn eines Sanlam-Wettbewerbes erhalten. Die Aufgabe bestand lediglich darin, das Wort „Bag“ per...

Höhere Bildung lohnt sich

vor 1 monat - 28 Februar 2019 | Bildung

Von Clemens von AltenWindhoekDie Umfrage lief von Ende Oktober 2016 bis März 2017 und konzentrierte sich auf Absolventen, die in den Jahren 2012 und 2013...