10 August 2018 | Bildung

Tumult von und um Studenten

NSFAF-Fonds verringert Zahlungen – Polizei löst Demonstration auf

Der Studenten-Unterstützungsfonds NSFAF wird einen Teil ursprünglich vereinbarter Zahlungen nicht leisten. Die Demonstration der Studenten und Überreichung der Petition wird von der Polizei aufgelöst, nachdem sich diese weigern, das Gelände vor dem Ministerium zu verlassen.

Von Nampa und Nina Cerezo

Windhoek

Der namibische Fonds zur finanziellen Unterstützung von Studenten (NSFAF) wird künftig nur noch die Zahlung der Studiengebühren für die begünstigten Studenten übernehmen und bereits zugesagte finanzielle Hilfsmittel für weitere studienrelevante Kosten nicht auszahlen. Dies sagte die Ministerin für höhere Bildung Itah Kandjii-Murangi am Mittwoch zu den knapp 300 demonstrierenden Studierenden, die zuvor eine Petition eingereicht hatten und darin auf einen 2015 zwischen NSFAF und den Studenten abgeschlossenen Vertrag hinwiesen, in dem ihnen die Zahlung von 100 Prozent der Studiengebühren und 80 Prozent studienrelevanter weiterer Kosten zugebilligt worden sei.

Laut Kandjii-Murangi ist die genannte Maßnahme aufgrund des Sparzwangs der Regierung notwendig. Mit den nicht ausgezahlten Geldern sollen zudem die Studiengebühren für weitere Lernende übernommen werden, „um auch ihnen ein Studium zu ermöglichen“. Für Bernard Kavau, Vizepräsidenten der nationalen Studentenorganisation (Nanso), ist die Übernahme dieser Kosten jedoch nicht ausreichend. „Viele Studenten werden sich den Unterhalt nicht leisten können, was dazu führt, dass sie sich dann nicht für die Prüfungen einschreiben und somit ihre Ausbildung nicht absolvieren können“, so Kavau.

In ihrer Protestaktion vor dem Ministeriumsgebäude in Windhoek forderten die Studenten, das 2015 vereinbarte Abkommen einzuhalten und die zugesagten Zahlungen bis zum 15. August zu leisten; Sollte dies nicht geschehen, so solle die Ministerin auch ihren Vertrag kündigen.

Die Demonstration wurde gemäß Polizeisprecher Edwin Kanguatjivi schließlich unter dem Einsatz von „Minimalzwang“ aufgelöst, da sich die Studenten geweigert hätten, das Gelände vor dem Ministerium zu verlassen. „Zu ihrer eigenen Sicherheit sowie für die Öffentlichkeit mussten wir die Demonstranten des Platzes verweisen“, erläuterte der Polizeisprecher bei einer gestrigen Pressekonferenz. Zum Gebrauch von Tränengas oder weiteren Hilfsmitteln, wie es auf sozialen Medien behauptet worden war, wollte sich Kanguatjivi nicht äußern. Er betonte hingegen, dass die Studenten gegen die gesetzliche Vorschrift einer unmittelbaren Auflösung der Masse nach der Petitionsübergabe verstoßen hätten.

Gleiche Nachricht

 

Polizei steht weiter in der Kritik

vor 2 tagen - 13 August 2018 | Bildung

Windhoek (Nampa/nic) • Sowohl die Oppositionspartei (Popular Democratic Movement, PDM), als auch der Namibia Media Trust (NMT) haben den am vergangenen Mittwoch erfolgten Einsatz der...

Kindern zum Erfolg verhelfen

vor 5 tagen - 10 August 2018 | Bildung

Mit der Unterstützung der Versicherungsgesellschaft Old Mutual werden Schwester Annnemarie Higgins und Marietjie Slippers am 21. und 22 September 2018 das fünfte Seminar zum Thema...

Tumult von und um Studenten

vor 5 tagen - 10 August 2018 | Bildung

Von Nampa und Nina CerezoWindhoekDer namibische Fonds zur finanziellen Unterstützung von Studenten (NSFAF) wird künftig nur noch die Zahlung der Studiengebühren für die begünstigten Studenten...

Qualifizierter Schulunterricht per Online-Übertragung

1 woche her - 07 August 2018 | Bildung

Windhoek/Otjiwarongo/Tsumkwe (nic) – Eine neue Ära des Schulunterrichts werde mit der Einführung des E-Learning-Systems Eduvision begonnen, ist sich Frikkie Louw, Leiter der Edugate-Akademie in Otjiwarongo,...

Neuer UNAM-Rektor will Institutionswandel

1 woche her - 02 August 2018 | Bildung

Windhoek (nic) – Die Universität von Namibia (UNAM) soll bis 2030 ein nachhaltiges, internationales Zentrum für Hochschulbildung, Forschung und Innovation werden. Dies sagte der seit...

Eine Nacht im Swakopmund Museum

vor 2 wochen - 30 Juli 2018 | Bildung

Das Swakopmund Museum ist Teil der Wissenschaftlichen Gesellschaft Swakopmund, zusammen mit der Sam Cohen Bibliothek. Die Gesellschaft feiert am 2. November 2018 ihr 50-jähriges Bestehen,...

PC-Spende für Gefängnisinsassen

vor 2 wochen - 26 Juli 2018 | Bildung

Windhoek (Nampa/cev) – Die Windhoeker Justizvollzugsanstalt (Windhoek Correctional Facility, WCF) hat gestern eine Sachspende von 20 Computern erhalten, die zur Bildung der Insassen beitragen soll....

Geingob ehrt Wissenschaftler Juma

vor 3 wochen - 23 Juli 2018 | Bildung

Windhoek (nic) • Er habe alles Menschenmögliche gemacht, um die Menschheit zu verbessern. Er sei ein intellektueller Vorreiter und ein außergewöhnlicher Denker gewesen, ein Fackelträger...

Auszubildende erlernen Ziegelstein-Herstellung

vor 3 wochen - 23 Juli 2018 | Bildung

Insgesamt 34 Namibier haben vergangene Woche in Gobabis einen Trainingskurs zur Herstellung von Ziegelsteinen abgeschlossen. Wie das Zementwerk Ohorongo und das Unternehmen Build it in...

NSFAF erfüllt Nanso-Forderung

vor 3 wochen - 20 Juli 2018 | Bildung

Windhoek (nic) – Der namibische Fonds zur Unterstützung von Studenten (NSFAF) hat 14000 Studenten jeweils 3000 N$ als abschließende Zahlung für Gebühren des Jahres 2017...