13 März 2018 | Politik

Trübe Bilanz: Mehr Geld für weniger Fläche

Windhoek (fis) - Vor allem wegen mangelnder Finanzen hat das Landreform-Ministerium seine 5-Jahres-Ziele bei Ankauf von Farmland und Umsiedlung weit verfehlt. Das wurde jetzt bei einer Bilanz deutlich.

Wie Landreform-Minister Utoni Nujoma gestern in Windhoek zum Auftakt eines fünftägigen Workshops sagte, sollten von 2013 bis 2017 insgesamt 3,1 Millionen Hektar Farmland angekauft werden. Allerdings habe man nur 836000 ha akquirieren können, was 155 Farmen zum Preis von 1,1 Milliarden Namibia-Dollar bedeute. Auch die Zahl der anzusiedelnden Personen wurde stark nach unten korrigiert: 579 landlose, vormals benachteiligte Namibier sollten ein neues Zuhause finden, am Ende seien es nur 365 Menschen auf 104 Farmeinheiten gewesen. Nujoma machte dafür vor allem fehlende Finanzen verantwortlich, da der Preis für Farmland „gewaltig gestiegen“ sei. Dies bedeute: „Mehr Geld wurde für weniger Hektar ausgegeben“, so der Minister.

Für den Strategieplan (2017-2022) habe man deshalb die Ziele der aktuellen Situation angepasst: In dem genannten Zeitraum sollen 224123 Hektar Land gekauft und darauf 136 Menschen angesiedelt werden. Dafür stünden 718 Millionen N$ zur Verfügung. „Ein Tropfen im Ozean“, beschrieb es Nujoma.

Der Minister nannte auch die Zahlen für das jetzt zu Ende gehende Finanzjahr 2017/18. So seien in den vergangenen zwölf Monaten zehn Farmen für 108 Millionen N$ gekauft und auf diesem Land 26 Neufarmer unter dem Nationalen Umsiedlungsprogramm angesiedelt worden. Der Bedarf an Farmland sei „noch wesentlich hoch und eskaliert weiter“, so Nujoma.

Auch bei der Erhebung der Bodensteuer komme die Behörde nicht richtig weiter. Der Minister verwies auf die Entscheidung des Obergerichts vom 21. Februar, wonach seiner Behörde untersagt wurde, die Bodensteuer einzutreiben, bis eine noch schwebende Klage gegen deren umstrittene Berechnungsgrundlage entschieden ist (AZ berichtete). Dies bedeute aber auch, dass kommerzielles, landwirtschaftlich genutztes Land nicht den Eigentümer wechseln könne, bis das Verbot aufgehoben sei.

Zu Beginn des Workshops begrüßte Nujoma sein Personal offiziell zurück aus dem Sommer- und Weihnachtsurlaub und forderte dieses zu harter Arbeit sowie zum Übertrumpfen der Erfolge des Vorjahres auf.

Gleiche Nachricht

 

Neusiedler brauchen Hilfe

vor 2 tagen - 21 September 2018 | Politik

Windhoek (ste/NMH) - Der Chef der Oppositionspartei PDM, McHenry Venaani, verlangt eine Revision des Finanzierungsmodels, dass auf Neufarmer zutrifft. Er reagiert dabei auf Behauptungen einer...

Konjunkturschub oder Reinfall

vor 3 tagen - 20 September 2018 | Politik

Von Clemens von Alten, WindhoekDer verbale Schlagabtausch mit dem Finanzminister Calle Schlettwein begann, als Oppositionsführer McHenry Venaani (PDM) das staatliche Arbeitsbeschaffungs- und Entwicklungsprogramm TIPEEG als...

Statistikamt erklärt Landbesitz

vor 6 tagen - 17 September 2018 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Seit dem Jahre 2016 hatte der Landreformminister Utoni Nujoma im Anlauf zur zweiten Landreformkonferenz, die nun endlich im Oktober 2018 stattfinden...

Lubango: Die Wahrheit macht Dich frei

1 woche her - 14 September 2018 | Politik

Wenige Tage vor dem diesjährigen Heldengedenken, das am 26. August in Nkurenkuru in der Region Kavango-West abgehalten wurde, ist das Buch des ehemaligen SWAPO-Strafgefangenen Oiva...

Parlament sagt TB den Kampf an

1 woche her - 13 September 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Zeitgleich mit der Wiederaufnahme der Parlamentsgeschäfte, die vorgestern formell vom Parlamentsvorsitzenden Peter Katjavivi eingeleitet wurden hat das Abgeordnetenhaus einen Fraktionsausschuss gebildet, der...

Geingob zum Annan-Begräbnis

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Windhoek (ste) – Das Büro des namibischen Präsidenten, Hage Geingob, gab heute bekannt, dass dieser an dem Staatsbegräbnis des verstorbenen ehemaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan in...

Stammesführer in der Pflicht

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Windhoek (ms) – Präsident Hage Geingob hat an traditionelle Stammesführer und ihre Gemeinden appelliert, interne Streitigkeiten beizulegen und sich gemeinsam bestehenden Herausforderungen zu stellen.„In unserer...

Namibia beantragt NEPAD-Hilfe

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Namibia will sich mithilfe der Neuen Partnerschaft für Afrikas Entwicklung (NEPAD), einer Entwicklungsinitiative der Afrikanischen Union (AU), Geld von der BRICS New...

PDM nennt Polizei „unfähig“

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Windhoek (nic) – Die Oppositionspartei (Popular Democratic Movement, PDM) hat ihr Entsetzen darüber geäußert, dass die Polizei den Mörder von Cheryl Avihe Ujaha noch nicht...

Darlehen sind Teil des Budgets

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Der namibische Finanzminister Calle Schlettwein kritisierte am Montagnachmittag während der Medienkonferenz, zu der Präsident Hage Geingob eingeladen hatte (AZ berichtete), die...