14 Februar 2020 | Leserpost

Trauben aus Namibia

Betrifft: Katjavivi appelliert an Arbeitsgruppe der EU (AZ, 3.2.2020)

Sehr geehrtes AZ-Team, zum ersten Mal in meinem langen Leben schreibe ich einen Leserbrief. Ich war erstaunt über diesen Artikel, denn am 23.12.19 haben meine Frau und ich hier in Uetersen bei Aldi (Aldi Nord) 500g helle Trauben gekauft (schmeckten übrigens wunderbar), Vermerk auf der Verkaufspackung: „Ursprungsland Namibia“. Unsere Freunde in Swakop, die wir sofort angeschrieben hatten, antworteten uns sinngemäß: Die Trauben aus Aussenkehr werden schon seit Jahren nach Deutschland exportiert. Habe ich jetzt den Artikel nicht verstanden? Beabsichtigte Herr Katjavivi etwas anderes oder war er schlichtweg nur noch nicht informiert?

Mit herzlichen Grüßen nach Namibia

Heinrich Wehner

(Anm. des Red.: Fleisch wurde bisher über England an die EU exportiert und wenngleich die Trauben der EU angeboten werden, scheint es, als ob ein Überangebot aus Amerika (infolge des Handelsdisputs mit China) sowie Chile (wieder seit knapp zwei Jahren) die Abnahme der Trauben aus Namibia bedroht - siehe Artikel https://www.az.com.na/nachrichten/winzer-bleiben-gespannt-2019-10-03/)

Gleiche Nachricht

 

Rückerstattung ein Problem

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Leserpost

In verschiedenen Beiträgen der AZ, zuletzt am 9. September, wird beklagt, dass es gehäuft zu Reisestornierungen und Buchungsausfällen kommt. Dabei wird der Eindruck erweckt, dass...

Reisebedingungen nicht akzeptabel

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Leserpost

Glauben sie wirklich, dass sich Reisebüros und Selbstfahrer darauf einlassen? Wir wollen im nächsten Jahr wieder nach Namibia. Wir haben auch schon gebucht. Wenn dann...

Hebel woanders angesetzt werden

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Leserpost

Es ist ein Paradebeispiel des ganzen Schwachsinns, wir sitzen im Lockdown und die Touristen dürfen herumreisen. Wurde das Virus nicht vermeintlich von außen ins Land...

Isaack beweist seine Unwissenheit

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Leserpost

Die Äußerungen von Herrn Isaack beweisen seine Unwissenheit. Er sollte lieber einen anständigen Beruf lernen, als zu versuchen, sich mit dem 1x1 einer Lüge in...

Entscheidungen gefallen ohne es zu verstehen

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Leserpost

Einem Leser will Ihr Vergleich von nächtlichen Ausgangssperren nicht einleuchten. Nun, es fällt mir nicht schwer, Ihre Mahnung nachzuvollziehen, weil mir ein Licht aufgeht, wohin...

Wenn ein Verteidigungsminister Angst vor politischen Veränderungen hat und...

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Leserpost

Am Ende des Manövers „Khan-Vorstoß“ (Khan Strike) erklärte Konteradmiral (a.D.) Peter Vilho (der namibische Verteidigungsminister) in einer Rede, dass er „... jene unpatriotischen Mitglieder der...

Es braucht keine Rundreisen

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Leserpost

Ich sehe den siebentägigen Aufenthalt nicht als Farce. Man muss nicht unbedingt Rundreisen durch Namibia machen. Für längere Verweildauern an einzelnen Orten braucht es lediglich...

Hätte man bloss…..

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Leserpost

Na endlich! Hätte man bloß im März schon auf die Ärztegruppe gehört und das Angebot der derzeitigen Sponsoren angenommen ... Naja, better late than never...

Offener Brief an den namibischen Präsidenten Dr Hage Geingob

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Leserpost

ABSENCE OF MEDIA AT COVID-19 PRESS CONFERENCEThe Editors’ Forum of Namibia (EFN) would like to respond to His Excellency’s remark, made at the media event...

Weiteres Problem

vor 3 wochen - 27 August 2020 | Leserpost

Leider kommt noch ein weiteres Problem dazu. Mittlerweile ist Namibia sowohl für deutsche Reisende als auch für Schweizer Touristen als Risikogebiet eingestuft, so dass als...