02 Januar 2018 | Sport

Tradition und Können auf dem Rasen

Eddie-Ferger-Golfturnier in Swakopmund wird im Sinne des Gründers gespielt

Das diesjährige Eddie-Ferger-Golfturnier lockte 42 Teilnehmer zum Rossmund-Golfplatz in Swakopmund. Die meisten Starter stammten aus Namibia, einige ausländische Gäste haben das Teilnehmerfeld bunter gemacht. Mit Lui Verbücheln siegte ein Senior-Golfer, aber am Ende waren alle Gewinner.

Von Stefan Fischer, Swakopmund

Genau 39 Männer und drei Frauen hatten sich zum diesjährigen Eddie-Ferger-Golfturnier am 27. Dezember eingeschrieben. „Klein aber fein“ - so bezeichnet Cheforganisator Jockel Grüttemeyer das Teilnehmerfeld, das sich gegenüber der Vorjahre leicht verkleinert habe. Die meisten Starter seien Swakopmunder und Windhoeker gewesen, aber auch Gäste aus Australien, Deutschland und Südafrika hätten sich angemeldet.

Grüttemeyer hob im AZ-Gespräch hervor, dass diesmal auch vier Familienmitglieder des Gründers und Namensgebers dieses Wettbewerbs dabei gewesen seien: So sei mit Klaus Ferger ein Sohn von Eddie Ferger angereist. Ein weiterer Sohn, Eberhard Ferger, habe seine Frau Jaqui und deren Sohn Richard mitgebracht.

Freude im Vordergrund

Überhaupt sei die Tradition sehr wichtig. Dazu gehöre, dass sich das Turnier nur an Deutschsprachige wende. „Eddie Ferger hat damals seine Freunde zum Golfspielen eingeladen, so wurde die Turniertradition geboren. Wir führen es so weiter, wie der Gründer es wollte, als Turnier für Freunde und Gönner“, erklärte der Cheforganisator. Er unterstrich außerdem, dass der Wettbewerb sehr gut unterstützt werde. „Fast alle Teilnehmer sind auch Sponsoren; das Turnier finanziert sich selbst und wird von der Gemeinschaft getragen“, führt er aus. Es werde zwar nach ganz normalen Regeln gespielt, aber dennoch handele es sich um ein sogenanntes Social-Turnier, an dem Golfer und Nicht-Golfer teilnähmen. „Die Freude an diesem Event steht auch im Vordergrund“, so Grüttemeyer. Und: Jeder Teilnehmer erhalte einen Preis und dürfe sich somit als Gewinner fühlen.

Bei der Siegerehrung richtete der Cheforganisator seinen Dank auch an den Rossmund-Golfclub, der die Gebühr für die Nutzung des Golfplatzes niedrig und die Anlage selbst „in hervorragendem Zustand“ halte.

In diesem Jahr nahm Lui Verbücheln die begehrte Siegertrophäe mit nach Hause, denn der Windhoeker gewann das Turnier mit 39 Punkten. Der 78-Jährige ist ein alter Hase, denn er hat nach eigenen Angaben das Turnier mit Eddie Ferger aus der Taufe gehoben und ist seither dabei.

Auf den Plätzen ging es richtig eng zu, denn Jens Unterlechner (2.) aus Windhoek und Gareth Greenless (3.) aus Kapstadt hatten die gleiche Punktzahl erreicht.

Beste weibliche Teilnehmerin war Bärbel von Klitzing aus Swakopmund, die es in der gemeinsamen Wertung mit 34 Punkten auf den 8. Rang schaffte. Einen Extraapplaus gab es für den ältesten Teilnehmer, Wolfgang Trossbach (89), sowie für den deutschen Gaststarter Lutz Koch, der mit 25 Punkten den 23. Platz belegte und just an diesem Tag seinen 80. Geburtstag feierte.

Ergebnisse (mit Handycap & Punkten)
1. Lui Verbücheln (Windhoek)HC 23, 39 Punkte
2. Jens Unterlechner (Windhoek)HC 11, 36 Punkte
3. Gareth Greenless (Kapstadt)HC 9, 36 Punkte
4. Thomas Zwar (Swakopmund)HC 24, 35 Punkte
5. Wilfried Sentefol (Windhoek)HC 20, 34 Punkte

Jüngster Teilnehmer: Richard Ferger (Kapstadt), 22 Jahre, Handycap: 24, 31 Punkte, 11. Platz

Ältester Teilnehmer: Wolfgang Trossbach (Windhoek), 89 Jahre, Handycap: 29, 27 Punkte, 20. Platz

Gleiche Nachricht

 

Nur 1:1 gegen Wales: Schweiz vergibt EM-Auftaktsieg

vor 17 stunden | Sport

Baku (dpa) - Die Schweiz hat in ihrem ersten Spiel der Fußball-Europameisterschaft einen Sieg verschenkt. Die Eidgenossen kamen trotz Führung am Samstag in Baku nicht...

Mehr Tennis geht nicht!

vor 1 tag - 12 Juni 2021 | Sport

Windhoek/Paris (omu) – Es war einer der ganz besonderen Momente des Sports, als bei dem vorweggenommenen Finale der French Open zwischen Novak Djokovic und Rafael...

Die EM-Teilnehmer im Kurzporträt (Gruppen A und B)

vor 1 tag - 12 Juni 2021 | Sport

Die Reise der EM-Teilnehmer begann am 2. Dezember 2018 mit der Auslosung der Qualifikation in Dublin. Von 55 Mitgliedern der Europäischen Fußball-Union qualifizierten sich 24...

Stadion wohl nicht voll: Wenige Fans vor dem ersten...

vor 1 tag - 12 Juni 2021 | Sport

Baku (dpa) - Eigentlich könnten in Baku mehr als 30 000 Fußballfans die EM-Spiele im Stadion verfolgen - die Stadt am Kaspischen Meer zählt zu...

Das bringt der Tag bei der Fußball Europameisterschaft

vor 1 tag - 12 Juni 2021 | Sport

BerlinMit drei Spielen nimmt die Fußball-EM nach dem 3:0-Sieg Italiens im Eröffnungsspiel gegen die Türkei an diesem Samstag so richtig Fahrt auf. Gespielt wird nach...

EM im Fernsehen

vor 1 tag - 11 Juni 2021 | Sport

Die Fans müssen sich umstellen. Die wichtigsten Spiele der um ein Jahr verlegten Fußball-Europameisterschaft laufen zwar wieder bei ARD und ZDF - doch mit der...

Die EM-Ausrichter im Kurzporträt

vor 2 tagen - 11 Juni 2021 | Sport

Wissenswertes zu den Austragungsorten und Stadien - Teil 3 Gruppe E und F Eine Europameisterschaft in elf Ländern. Das hat es noch nicht gegeben. Ursprünglich...

System hinter dem Fall Silas

vor 2 tagen - 10 Juni 2021 | Sport

Von Matthias Jung, dpaStuttgartDer Schritt an die Öffentlichkeit ist dem Fußballprofi Silas Katompa Mvumpa, aber auch dem VfB Stuttgart sicher nicht leicht gefallen. Dass der...

Und das war sonst noch so los – in...

vor 2 tagen - 10 Juni 2021 | Sport

REICHEL WECHSELT: Berlin (dpa) – Eishockey-Profi Lukas Reichel wechselt vom deutschen Meister Eisbären Berlin zum NHL-Club Chicago Blackhawks. Wie die Hauptstädter am Mittwoch mitteilten, erhält...

DOSB-Spitze um Hörmann stellt Vertrauensfrage

vor 2 tagen - 10 Juni 2021 | Sport

Frankfurt/Main (dpa) - In der Krise beim Deutschen Olympischen Sportbund stellen Verbandschef Alfons Hörmann und das weitere Präsidium kurz nach den Sommerspielen und Paralympics in...