05 Februar 2008 | Polizei & Gericht

Touristengruppe beraubt

Windhoek - Drei Tage nach dem Überfall auf eine Touristengruppe auf dem Campingplatz der Okonjima Lodge (bei Otjiwarongo) hat die Polizei noch keinen mutmaßlichen Täter festnehmen können. "Wir verfolgen mehrere Spuren, waren aber hinsichtlich einer Festnahme noch nicht erfolgreich", erklärte Polizeisprecherin Kauna Shikwambi gestern auf AZ-Nachfrage.

Wie die Polizei mitteilte, haben vier bewaffnete Männer in der Nacht zum Samstag gegen 3 Uhr den Campingplatz der Lodge aufgesucht, mehrere Zelte aufgeschlitzt und die Gäste zur Herausgabe von Geld und Wertsachen gezwungen. Auf dem Gelände befand sich zu dieser Zeit nur eine Reisegruppe, bestehend aus neun Touristen sowie einem Reiseführer und zwei Helfern. Die Reisegruppe war von Wild Dog Safaris. Deren Geschäftsführerin, Liz Kirby, erklärte gestern auf Nachfrage, dass die Gäste aus Australien, Deutschland und England stammten. Die 7-Tagestour sei erst am Freitag in Windhoek gestartet, führte sie aus.

Die Täter hätten einige der Opfer gefesselt und ihnen Bargeld, Papiere, Uhren, Schmuck, Mobiltelefone, Reiseschecks und Kameras abgenommen. Die Polizei gibt den Wert des Diebesgutes mit 270000 Namibia-Dollar an. Die Täter seien danach mit dem Tourbus (16 Sitzplätze) des Reiseveranstalters geflohen, hätten diesen dann aber ca. einen Kilometer vor Erreichen der Hauptstraße (B1) abgestellt und seien zu Fuß im Busch verschwunden.

Es sei das erste Mal gewesen, dass man solch eine schlechte Erfahrung mache, sagte Kirby zur AZ. Sieben der neun Touristen hätten sich dennoch entschlossen, die Reise fortzusetzen, fügte sie hinzu.

Gleiche Nachricht

 

11-monate altes Baby vergewaltigt

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Die namibische Polizei (NamPol) hat in ihrem Wochenendbericht erneut drei Fälle des sexuellen Missbrauchs gemeldet.Demnach soll am vergangenen Samstag ein 52-jähriger Mann...

GBV-Aktionsplan vorgestellt

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Claudia ReiterWindhoekDie namibische Polizei (NamPol) hat am Freitag ihren nationalen Aktionsplan gegen geschlechtsspezifische Gewalt (GBV) vorgestellt. Dieser zielt darauf ab, die polizeilichen Bemühungen zu verstärken,...

#aznamnews Polizeichef droht mit Gerichtsache

vor 3 tagen - 24 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Der Chef der Windhoeker Stadtpolizei, Abraham Kanime, fordert durch seinen Anwalt Sisa Namandje Antworten, von der Stadt Windhoek, warum seine Position als Polizeichef ausgeschrieben wird....

Acht Festnahmen in einer Woche

vor 4 tagen - 23 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/cr) - Acht Verdächtige wurden in Verbindung mit sechs Fällen von Wildtierverbrechen in der letzten Woche verhaftet. Nach Angaben der Wildtierkriminalitätsstatistik des Umweltministeriums wurden...

Mann tötet Stiefvater

vor 5 tagen - 22 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Ein 33-jähriger Mann wurde am Montag im Dorf Ombondeyomutse-wondjamba im Wahlkreis Ruacana verhaftet, weil er seinen Stiefvater mit einem Stock zu Tode...

Einbruch: Täter klauen Wäsche

vor 5 tagen - 22 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) - Einbrecher haben am Montag 139 Herren-Jeans und 188 T-Shirts vom Swakopmunder Geschäft Sportscene gestohlen. Der Wert wird auf knapp 100 000 Namibia-Dollar...

Mann wegen Bestechung inhaftiert

vor 6 tagen - 21 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Ein Einwohner aus Windhoek, der angeblich ein Mitglied der „Affirmative Repositioning (AR)“-Bewegung bestechen wollte, wurde von der Anti-Korruptions-Kommission (ACC) verhaftet und erschien...

Vier Nasenhörner beschlagnahmt

vor 6 tagen - 21 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Am vergangenen Montag wurden vier Männer zwischen Kamanjab und Opuwo mit Nasenhorn in ihrem Wagen verhaftet. Die namibische Polizei (Nampol) gab gestern...

Verkehrspolizist festgenommen

1 woche her - 20 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) - Ein Swakopmunder Verkehrspolizist wurde nun wegen Bestechung festgenommen. Dies ist bereits der dritte Polizeibeamte, der in diesem Jahr in der Erongo-Region wegen...

Fluchthelfer von Ex-Autoboss Ghosn müssen in Japan ins Gefängnis

1 woche her - 19 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Tokio (dpa) - Zwei Amerikaner, die dem früheren Autoboss Carlos Ghosn zu seiner spektakulären Flucht aus Japan verholfen haben, müssen in Japan ins Gefängnis. Das...