31 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Todesfall auf Husab-Mine

Swakopmund/Arandis (er) – Der Fahrer eines Kipplasters ist Dienstagabend bei der Husab-Uranmine während der Verrichtung seiner Arbeit tödlich verunglückt. Das teilte das Unternehmen Swakop Uranium gestern schriftlich mit. Die Polizei untersucht einen Fall wegen fahrlässiger Tötung.

Laut dem Unternehmen handelt es sich um den 42 Jahre alten Manfred Gaoseb. Er sei schwer verletzt worden, nachdem er mit dem Kipplaster gegen eine Wand gefahren sei, heißt es. Weitere Details werden nicht genannt. Es soll ich um den ersten Todesfall auf der Mine handeln, seitdem hier die Produktion im Dezember 2015 aufgenommen worden war.

Mehr Details gab indes Erongo-Polizeisprecher Erastus Iikuyu bekannt. Demnach soll Gaoseb die Kontrolle über den Komatso-Muldenkipper verloren haben, der eine Kapazität von 320 Tonnen hat. „Der Lkw ist umgekippt und der Fahrer wurde eingeklemmt. Er ist an der Unfallstelle verstorben“, so Iikuyu.

Laut Swakop Uranium wurde unmittelbar nach dem Vorfall der auf der Mine stationierte Notdienst alarmiert. „Unser Sicherheitsteam hat der Polizei bei den Rettungsarbeiten beigestanden“, heißt es.

Der Vorfall werde indes intern von Swakop Uranium, vom Ministerium für Energie und Bergbau sowie der Polizei untersucht. „Unser aufrichtiges Beileid gilt den Familienangehörigen“, heißt es in der Erklärung abschließend.

Gleiche Nachricht

 

KORA-Vertrag „erzwungen“

vor 15 stunden | Polizei & Gericht

Von E. Smit und S.NoechelWindhoek Während Digu //Noabeb im Zeugenstand hinsichtlich des „KORA-Awards“-Prozesses vom Stafverteidiger James Diedericks verhört wurde, erklärte er, dass gemäß der...

Polizist verklagt Dienstherren

vor 15 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - Ein Polizist, der vor drei Jahren wegen angeblicher Gewaltandrohung zu Lasten seiner Ehefrau vorübergehend festgenommen, aber nie angeklagt wurde, hat seine Dienstherren...

Taxifahrer greift mit Messer an

vor 15 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ste) - Während eines Wortgefechts soll ein Taxifahrer einen Mann aus Gobabis ernsthaft verletzt haben als er versuchte dem Letztgenannten die Kehle zu durchtrennen....

Fahndung dauert an

vor 15 stunden | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Bis zum gestrigen Redaktionsschluss hat die Polizei in der Erongo-Region noch keine Person im Zusammenhang mit den Mord an der Swakopmunder...

Klage nicht fallengelassen

vor 15 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Die Anwältin Ingrid Husselmann, die für das Büro des namibischen Ombudsmannes tätig ist, hat gestern bestätigt, dass die Klage wegen Missachtung des...

Urteil: Swartbooi bleibt suspendiert

vor 15 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Die juristische Niederlage ergibt sich aus einem gestern ergangenen Urteil des Obergerichts. Darin weist Richter Kobus Miller einen Eilantrag der beiden...

Sioka missachtet Obergericht

vor 1 tag - 06 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (ste) - Das Büro des namibischen Ombudsmannes John Walters gab gestern bekannt, dass es am 28. April im Obergericht den Vorwurf der Missachtung des...

NIMT-Prozess verschoben

vor 1 tag - 06 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - Weil ein Forensik-Experte aufgrund eines Todesfalls in der Familie gestern nicht vernommen werden konnte, muss die Staatsanwaltschaft in ihrer Beweisführung gegen den...

Wegen Corona keine Kaution

vor 1 tag - 06 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) - Die Kautionsverhandlung im Fall des namibischen Boxers Jonas Junias Jonas konnte gestern nicht wie erwartet vor dem Magistratsgericht in Swakopmund beginnen. Grund...

KORA-Fiasko beschäftigt Gericht

vor 2 tagen - 05 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek„Es steht außer Frage und wird auch von den Antragsgegnern nicht bestritten, dass der NTB die fragliche Summe bezahlt und der Wettbewerb...