24 August 2010 | Lokales

Tjivikua nicht verärgert

Windhoek - Der Rektor des Polytechnikums von Windhoek, Dr. Tjama Tjivikua, nimmt den jüngsten Beschluss des Kabinetts gelassen hin, dass sich seine technische Hochschule mit derzeit 11500 Studenten (noch) nicht Universität nennen darf. Tjivikua würdigte gestern "die schnelle" Antwort der Regierung auf einen Antrag auf Namensänderung. Sein Hochschulrat sei lediglich der Empfehlung der damaligen Präsidialen Untersuchungskommission zur Bildungslage von 1999 und den Vorgaben der Vision 2030 gefolgt und bemühe sich daher um einen neuen Namen.
Das Kabinett will den Antrag erst im Rahmen einer umfassenden Revision des Hochschulwesens behandeln.

Gleiche Nachricht

 

Hardap-Schleusen geöffnet

vor 39 minuten | Lokales

Windhoek (ste) – Kaum zu glauben, dass der Hardap-Damm vor knapp drei Wochen noch auf etwa 35% seines Füllvermögens stand; das angeheftete Foto entstand zu...

Bereits vorher im Otjikaru festgesteckt

vor 16 stunden | Lokales

Am Freitag hatte die AZ von dem Dienstwagen der Telekom berichtet, welcher fast im Otjikaru-Rivier - einem der Zubringer des Omaruru-Riviers - verlorenging. Heinz Klittich,...

Wasser des Otjikaru-Riviers wird Telecom zum Verhängnis

vor 3 tagen - 17 Februar 2017 | Lokales

Nachdem in der letzten Zeit zweimal ein Straßenhobel an dem Straßenübergang unterhalb der Omburo-Schwelle am Omaruru-Rivier total im Rivier versackt waren und nur unter größtem...

Goethe-Institut lädt zur Wiedereröffnung ein

vor 3 tagen - 17 Februar 2017 | Lokales

Windhoek (ab) - Seit der offiziellen Umbenennung im Mai letzten Jahres wird das Goethe-Zentrum zu einem Institut ausgebaut - ein aufwendiger Prozess, der Zeit fordert....

Koch Arvan holt europäische Küche nach Windhoek

vor 3 tagen - 17 Februar 2017 | Lokales

Windhoek (kb) • „Le petit Paris“ heißt das neue, schmucke Restaurant im Franko-Namibischen-Kulturzentrum, das seinen Kunden unter anderem Gerichte im französischen Stil anbietet. Der Koch...

NamPower bleibt zurückhaltend

vor 3 tagen - 17 Februar 2017 | Lokales

Windhoek (ste) • Nachdem der staatliche Stromversorger NamPower unlängst in die Schlagzeilen geriet als die Firma in einer großen Annonce ihre Absicht ankündigte, einigen Dörfern,...

Von Bier, Braai und Kaffeemaschinen

vor 3 tagen - 17 Februar 2017 | Lokales

Von Annika Brohm WindhoekEs dauerte nicht lange, bis die Idee zu dem „Namibia first“-Video in den Köpfen der Produzenten herangereift war. „Ich habe das Video...

Radio: Ein mächtiges Medium

vor 3 tagen - 17 Februar 2017 | Lokales

Windhoek (nic) – Der 13. Februar wird seit sechs Jahren als Weltradiotag begangen. Ins Leben gerufen wurde er im September 2011 von der UNESCO, um...

Von Bier, Braai und Kaffeemaschinen

vor 3 tagen - 17 Februar 2017 | Lokales

Von Annika Brohm, Windhoek Es dauerte nicht lange, bis die Idee zu dem „Namibia first“-Video in den Köpfen der Produzenten herangereift war. „Ich habe das...

Lösungen für Mensch-Tier-Konflikt

vor 4 tagen - 16 Februar 2017 | Lokales

Windhoek (ab) – Am 1. und 2. März wird das Umweltministerium eine Konferenz ausrichten, auf der Maßnahmen zur Lösung des Mensch-Tier-Konfliktes besprochen werden sollen....