13 Januar 2020 | Lokales

Tierschutzverein zieht Zwischenbilanz

Anzahl ausgesetzter und misshandelter Vierbeiner nimmt zu – SPCA besorgt

Der Windhoeker Tierschutzverein (SPCA) hat im vergangenen Jahr über 3600 Tiere zwischenzeitlich versorgt, darunter auch einige stark vernachlässigte Hunde und Katzen, die bei ihren Besitzern beschlagnahmt wurden. Angesichts der damit verbundenen Kosten ist die Organisation weiterhin auf Spenden angewiesen.

Von Marc Springer,

Windhoek

In einer schriftlichen Bilanz weist die Geschäftsführerin des SPCA, Hanna Rhodin, darauf hin, es seien im vergangenen Jahr durchschnittlich 10 Vierbeiner pro Tag beim Tierschutzverein aufgenommen und über den gesamten Zeitraum 3685 Tiere verpflegt worden. Darunter hätten sich auch 1445 Hunde und Katzen befunden, die Inspektoren des SPCA auf den Straßen der Hauptstadt „eingefangen“, oder aus Privatwohnungen „gerettet“ hätten, wo sie vernachlässigt worden seien.

Rhodin zufolge habe der SPCA allein im November vergangenen Jahres 398 Tieren aufgenommen. Diese „Rekordzahl“ belege einen „beunruhigenden Trend der sich hoffentlich nicht fortsetzen wird.“ Gleichzeitig dokumentiere der Anstieg pflegebedürftiger Tiere, dass „die Adoption von Hunden und Katzen zumindest einem dieser Tiere eine bessere Zukunft bietet“. Dementsprechend sei die Organisation darüber erfreut, dass die „Adoptionsrate“ 2019 um 22 Prozent gestiegen sei und damit deutlich mehr Haustiere als üblich ein neues Zuhause gefunden hätten.

In ihrer Bestandsaufnahme weist Rhodin ferner darauf hin, es seien im vergangenen Jahr 3009 Tiere beim SPCA geimpft und weitere 554 sterilisiert worden. Außerdem macht sie darauf aufmerksam, dass der Tierschutzverein nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch 142 Vertreter anderer Spezies wie Pferde, Rinder, Schildkröten, Klippschliefer und Mangusten aufgenommen habe. Bei diesen Tieren versuche der SPCA in Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium und Rehabilitierungszentren für die betroffenen Vierbeiner „die bestmöglichen Resultate zu erzielen“.

Die Standortsbestimmung macht auch auf einige Fälle der Tierquälerei aufmerksam und nennt dabei unter anderem die Misshandlung eines Hundewelpen, der von seinem anschließend angezeigten Besitzer beschlagnahmt wurde. Der Vierbeiner sei offenbar geschlagen und getreten worden und hätte wegen eines gebrochenen Hinterbeins operiert werden müssen. Nach aufwendiger Behandlung und langwieriger Versorgung habe sich das Tier beim SPCA jedoch erholt und inzwischen ein neues Zuhause gefunden.

Ähnliches gelte für zahlreiche vernachlässigte Haustiere, die beim SPCA abgegeben worden seien. Dazu gehöre der stark unterernährte Hund „Rusho“, der nicht nur extrem abgemagert gewesen sei, sondern auch an Zeckenfieber gelitten habe. Der Welpe hätte ebenfalls aufwendig behandelt werden müssen und habe sich von einem „lebenden Skelett“ zu einem gesunden Hund gewandelt, der seither von einer Pflegefamilie adoptiert worden sei.

Abschließend bedankt sich Rhodin bei allen freiwilligen Helfern, die den SPCA im vergangenen Jahr unterstützt, oder ein dort versorgtes Tier aufgenommen hätten.

Gleiche Nachricht

 

Wilderer erlegen zwei Nashörner nahe Gobabis

vor 2 tagen - 29 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (sb) - Im Zuge der Ermittlungen in einem Fall der Nashornwilderei wurden in dieser Woche acht Verdächtigte festgenommen. Den Beschuldigten werden unerlaubte Jagd geschützter...

Namibier auf Kreuzfahrtschiff gestrandet

vor 2 tagen - 29 Mai 2020 | Lokales

Seit drei Tagen fährt das Kreuzfahrtschiff „Carnival Fascination“ die namibische Küste auf und ab und wartet vergebens auf eine Genehmigung, in Walvis Bay anzulegen. Auf...

Autovermietung steht still

vor 2 tagen - 29 Mai 2020 | Lokales

Von Steffi BalzarWindhoek Auf der Internetseite der Hertz-Vertretung in Namibia findet man einen Hinweis, laut dem der Autovermieter als unabhängiger Franchisenehmer im südlichen Afrika nicht...

Frühkindliches Entwicklungszentrum hilft Kindern mit besonderen Bedürfnissen

vor 2 tagen - 29 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (cr) - Sie haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht: Die Frauen des Frühkindliches Entwicklungszentrum, Side-by-Side, kümmern sich um Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Die Aufgabe...

Bank Windhoek unterstützt Regierung

vor 2 tagen - 29 Mai 2020 | Lokales

Im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie unterstützt Bank Windhoek die namibische Regierung mit 500 Reagenzien-Test-Kits und Nasen-Rachen-Abstrich-Kits. Jacquiline Pack (l.), Vorstand für Marketing und Unternehmenskommunikation bei...

Kampf gegen Wilderei: USA spenden zwei Allradwagen

vor 3 tagen - 28 Mai 2020 | Lokales

Das US-Verteidigungsministerium hat vergangene Woche zwei Geländefahrzeuge an das namibische Umweltministerium (MEFT) gespendet. Einer der beiden Toyota Land Cruiser soll von dem Polizeischulungszentrum am Waterberg...

Mit Liedern in die Freiheit

vor 3 tagen - 28 Mai 2020 | Lokales

Gestern jährte sich der Todestag des bekannten namibischen Musikers und Komponisten Jackson Kaujeua zum zehnten Mal. Kaujeua, der am 3. Juli 1953 in !Huns bei...

Spende im Kampf für GeschlechterGleichheit

vor 3 tagen - 28 Mai 2020 | Lokales

Die EU-Botschafterin, Sinikka Antila (r.) übergab in der vergangenen Woche einen Scheck im Wert von 891706 Euro (circa 17.5 Millionen Namibia-Dollar) an den Leiter der...

Meldepflicht für Bohrlöcher

vor 4 tagen - 27 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (ste) - Die Windhoeker Stadtverwaltung gab bekannt, dass sie im Rahmen eines „neuen Projekts alle bestehenden Bohrlöcher, die sich in Privatbesitz im Stadtgebiet befinden“...

Okakarara: Bauprojekt kann endlich fortfahren

vor 4 tagen - 27 Mai 2020 | Lokales

Windhoek/Okakarara (Nampa/cev) • Der Ausbau des Staatshospitals in Okakarara kann endlich fortgesetzt werden, nachdem das Projekt vor rund fünf Jahren ins Stocken geraten ist, weil...