08 Juli 2020 | Landwirtschaft

Tierärzte sollen Stellen erhalten

Windhoek (Nampa/sb) - Die Regierung hat versprochen, in absehbarer Zukunft Arbeitsplätze für Universitätsabsolventen zu schaffen, die erfolgreich ein Tiermedizinstudium abgeschlossen haben. Das Landwirtschaftsministerium stehe mit der Abteilung für die Verwaltung des öffentlichen Diensts im Kontakt, hieß es vergangene Woche in Windhoek.

Die an der staatlichen Universität von Namibia (UNAM) ausgebildeten Tierärzte hatten sich im Februar mit ihrem Anliegen an die Regierung gewandt, die ihnen jedoch bis heute keine Anstellung angeboten habe (AZ berichtete). Zu dem Zeitpunkt habe die Abteilung für Veterinärdienste keine freien Stellen zu Verfügung gehabt, erklärte das zuständige Ministerium jetzt. „Im März haben wir das Kabinett schriftlich um Genehmigung gebeten, 51 zusätzliche Stellen für staatliche Tierärzte schaffen zu dürfen.“ Nachdem der Antrag gutgeheißen worden sei, habe das Ministerium das Anliegen am 27. Mai an die Abteilung für die Verwaltung des öffentlichen Dienstes weitergeleitet.

Das Ministerium sei sich der Situation bewusst, in der sich die ehemaligen Studenten befinden, bittet diese aber um Geduld. Die Abteilung für Veterinärdienste verfüge zurzeit über insgesamt 78 Stellen für staatliche Tierärzte: Bei 65 Positionen handele es sich um Einstiegsposten, während 13 sogenannte Beförderungspositionen seien. „Derzeit sind nur vier Stellen für Einsteiger frei“, so das Landwirtschaftsministerium.

Gleiche Nachricht

 

Fokus auf Landfrage

vor 12 stunden | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek In einem Zwischenbericht der Regierungskommission, die vor der nationalen Landreform im Oktober 2018 ins Leben gerufen wurde, heißt es, dass 176...

Importstopp für Geflügel aus zehn Ländern

1 woche her - 18 Januar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Die namibische Staatsveterinärin, Dr. Albertine Shilongo, gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass ab sofort wegen des Ausbruchs der Vogelgrippe Importe aus zehn...

Landwirtschaftsministerium warnt

vor 2 wochen - 13 Januar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Das Landwirtschaftsministerium hat Farmer gebeten, sich auf einen möglichen Schädlingsbefall und mögliche Krankheitsausbrüche in den Anbauregionen einzustellen, die durch die guten Regenfälle...

MK-Seuche in Oshikoto ausgebrochen

vor 3 wochen - 04 Januar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/hf) - Das Veterinäramt meldet den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) im Dorf Onamulunga in der Region Oshikoto. Seit dem 28. Dezember,...

Auktionator gesucht

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (El. Hat/hf) - Die namibische Karakul-Banche, bekannt als Swakara, muss sich im neuen Jahr im Ausland um ein anderes internationales Auktionshaus bemühen. Die langjährig...

Verwendung der Biomasse

vor 2 monaten - 23 November 2020 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek/Otjiwarongo In den Internetmedien definiert sich der Namibische Holzkohleherstellerverband folgendermaßen: „Der NCA wurde mit dem Ziel gegründet, die zentrale Anlaufstelle für diejenigen...

Eloolo-Schlachthof in Oshakati öffnet Farmern neue Möglichkeiten

vor 2 monaten - 17 November 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Oshakati (ste) - Der Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform (MAWL), Calle Schlettwein, weihte vergangene Woche den Eloolo-Schlachtbetrieb neu ein. Der Schlachthof war zuletzt an...

MKS im Norden nicht eingedämmt

vor 2 monaten - 05 November 2020 | Landwirtschaft

Rundu/Windhoek (Nampa/sb) - Die Maul- und Klauenseuche (MKS) in den Regionen Kavango-Ost und Kavango-West ist noch nicht eingedämmt, da erneut Fälle verzeichnet wurden. Dies teilte...

Biomassekraftwerk wird anvisiert

vor 2 monaten - 04 November 2020 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Auf der relevanten Internetseite des Energieerzeugers NamPower, berichtet dieser, dass der Betrieb beabsichtige, die Errichtung der „Otjikoto Biomass Power Station“ vorzunehmen....

Farmer weisen auf Veldbrandgefahr

vor 2 monaten - 03 November 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Vor einigen Monaten hatte die Forstabteilung des Ministeriums für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus (MEFT) auf die akute Gefahr von Buschbränden hingewiesen, nachdem...