29 Juni 2012 | Lokales

Theron-Foto gesucht - Stuntmänner trainieren

Doch die zuständige Produktionsfirma Moonlighting Filmmakers Namibia hüllt sich noch immer in Schweigen und will keine Informationen bekannt geben. Indes kursieren derzeit in Swakopmund etliche Gerüchte um die Stars und den Film. So soll die zuständige Produktionsfirma eine Monatsmiete von 75000 Namibia-Dollar für das Haus in Swakopmund zahlen, in dem Schauspieler Tom Hardy wohnt. Ob dies stimmt, ist fraglich. Fakt ist: Moonlighting hat viele Gästehäuser und -betriebe gebucht und zahlt deutlich mehr als die normal geltenden Tarife. Dies wurde der AZ mehrfach bestätigt. In Swakopmund sind zurzeit etliche rosafarbene kleine Lieferwagen zu sehen, die überall in der Stadt unterwegs sind.

Für große Aufruhr haben Angestellte vom Film auch bei Umweltschützern gesorgt. Sehr merkwürdig gilt der Vorfall vom vergangenen Freitag, als drei angebliche Stuntmänner auf den Schotterflächen im Dünengürtel zwischen Swakopmund und Walvis Bay herumgerannt sind. Dieses Ereignis bestätigte Charles Pearce von Desert Explorers im AZ-Gespräch. Er habe am genannten Tag den Hinweis bekommen, dass "Leute im Brutgebiet der Damara-Seeschwalbe" Schaden anrichten würden. "Ich habe die Männer gesucht und auch drei Personen gefunden, die eine Düne hinauf und heruntergerannt waren und auf den Schotterflächen herumgerannt sind", sagte Pearce. Die Männer hätten ihr Verhalten so erklärt: Sie seien Stuntmänner, die im "Mad Max"-Film auftreten und müssten für ihre jeweiligen Rollen üben. Zudem müssten sie Gewicht verlieren, um so wie ein bestimmter Star auszusehen. "Ich habe die Personen aus dem Gebiet begleitet und verwarnt. Sie wussten offenbar nicht, dass ihr Verhalten nicht erlaubt ist", so Pearce.

Die Dreharbeiten zum Spielfilm "Mad Max: Fury Road" sollen schon begonnen haben. Noch immer werden in Swakopmund ab und zu Lastkraftwagen gesehen, die mit "Abnormal" (Überbreite) gekennzeichnet sind und merkwürdige Fahrzeuge transportieren - hauptsächlich gen Norden. Die Firma hatte vor kurzem in Anzeigen darauf hingewiesen, dass bestimmte Straßen während der Dreharbeiten, die bis November andauern sollen, geschlossen seien: Hier werden die Routen D1991 (durch die Mondlandschaft), D1984 (die Straße hinter dem Dünengürtel zwischen Swakopmund und Walvis Bay) sowie D1983 (nach Homeb entlang des Kuiseb-Riviers) genannt. Die Firma entschuldigt sich wegen der Einschränkungen.

Gleiche Nachricht

 

Jede Menge Immobilien

vor 7 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – Die Verlagsgruppe Namibia Media Holdings (NMH) startet heute mit einer neuen Publikation: In der 8-seitigen Beilage „Property“, die heute den drei NMH-Tagszeitungen...

Jooste verlangt Leistung

vor 15 stunden | Lokales

Von Frank Steffen windhoekDas namibische Ministerium für Staatsbetriebe gebraucht in seiner langen englischen Eigenbeschreibung die Worte „kommerzielle öffentliche Unternehmen.“ Der Minister für Staatsbetriebe, Leon Jooste,...

King Price Insurance - Eine treibende Kraft des #Festivals...

vor 15 stunden | Lokales

Windhoek (ste) - In den Tagen des 7. bis 9. Septembers 2017 - einem Donnerstag, Freitag und Samstag - wird Namibia sein erstes...

Jooste: Staatsbetriebe sollen leisten

vor 23 stunden | Lokales

Windhoek (ste) – Immer wieder machte Finanzminister Calle Schlettwein deutlich, dass er keine andere Wahl habe, als die Landesausgaben zu drosseln und des Öfteren widerspiegeln...

Karasburg im Fokus

vor 1 tag - 15 August 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt eine 4-seitige Sonderveröffentlichung zu Karasburg bei. Der Ort im Süden Namibias ist einer der...

Tourismus-Journal in der AZ

vor 1 tag - 15 August 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Nicht verpassen: In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt ganz exklusiv das druckfrische Journal „Tourismus Namibia“ bei. Auf 44 Seiten im...

Hohe Gebühren annuliert

vor 2 tagen - 14 August 2017 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (fis) - Nach dem Protest über die drastisch erhöhten Fischfang- bzw. Angellizenz-Gebühren sind diese nach nur wenigen Tagen wieder zurückgenommen und bis auf Weiteres...

Kudu verirrt sich im Stadtteil Suiderhof und wird erlegt

vor 2 tagen - 14 August 2017 | Lokales

Eine junge Kudu-Antilope hat sich am Samstagmittag im Windhoeker Stadtteil Suiderhof verirrt. Nachdem das Tier in einen Hof der Andimba-Toivo-ya-Toivo-Straße gesprungen war und dabei den...

Fischfang-Gebühren annuliert

vor 5 tagen - 11 August 2017 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (fis) – Die vor wenigen Tagen in Kraft getretenen, erhöhten Fischfang-Gebühren sind mit sofortiger Wirkung annuliert worden. Ab heute gelten wieder die alten Gebühren...

Offizielles Begräbnis für Brigadegeneral

vor 5 tagen - 11 August 2017 | Lokales

Windhoek (kb) – Wie das Informationsministerium gestern mitteilte, soll der vor kurzem verstorbene Brigadegeneral Erasmus Kayambu Amupolo in einer offiziellen Begräbniszeremonie morgen auf dem Elim-Friedhof...