30 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Theater und Kreativität für ein gesundes Selbstbewusstsein

Ubuntu - „Ich bin, weil du bist.“ Dieses südafrikanische Lebensprinzip lernte die Deutsche Elke Reinauer bei ihrem ersten Namibiaaufenthalt 2015 kennen. Land und Leute berührten sie so sehr, dass sie Creabuntu gründete. Mit dem Projekt – eine Wortschöpfung aus Create und Ubuntu, möchte sie Kindern den Zugang zu Kunst und Kultur erleichtern. Als ausgebildete Schauspielerin und Autorin fing Elke Reinauer zunächst an, Theaterworkshops in Katutura zu geben. Später kamen Schreibworkshops hinzu. Sie knüpfte Kontakte und half in der Suppenküche von Samuel Kapepo in Ombili. Dieser zeigte sich sehr interessiert an ihren Ideen. Bestärkt durch die positive Resonanz lies Reinauer Creabuntu als NGO in Namibia eintragen. Samuel Kapepo sitzt im Vorstand der Organisation. Mittlerweile ist diese NGO zu einer Kooperation zwischen der Suppenküche in Ombili, Elke Reinauers Kreativ-Workshops für Kinder und Sebastian Umbach vom Verein für Kultur, Bildung und Freizeit e.V. geworden. Umbach unterstützt die Suppenküche in Ombili schon seit vielen Jahren, unter anderen mit Spenden.
Gemeinsam möchten sie nun ein Grundstück in Katutura kaufen, um dort ein Gebäude zu bauen, in dem die Suppenküche ein Zuhause finden soll. Bisher kocht das Team um Samuel Kapepo zwei Mal in der Woche im Gemeindezentrum in
Ombili. Ziel von Creabuntu sei es, dass Kinder jeden Tag nach der
Schule eine warme Mahlzeit bekommen, sagt Elke Reinauer. Aber das neue Gebäude soll auch ein Ort für Theater und Kunst werden. „Viele Kinder hängen nach der Schule auf der Straße herum und haben keinen Platz, an dem sie in Ruhe lernen
können“, weiß Reinauer.
Jedes Jahr reist sie nach Namibia, um mit lokalen Künstlern in Katutura Workshops für Kinder anzubieten. „Durch Theater, Zeichnen, Malen, und Gestalten können Kinder ihre Kreativität entdecken. Sie lernen sich auszudrücken, um später einmal starke Persönlichkeiten zu werden, die ihr Leben selbst gestalten können“, sagt Elke Reinauer. Sie selbst besuchte als Kind Theaterkurse und weiß deshalb aus Erfahrung, wie sehr Kunst dabei helfen kann, Selbstbewusstsein zu entwickeln. „Ich war ein sehr schüchternes Kind, erst durch Theater lernte ich, aus mir herauszugehen. Das Gleiche möchte ich nun Kindern im Township geben“, sagt sie.
Zusammen mit lokalen Schauspieldozenten und bildenden Künstlern veranstaltete Reinauer in den vergangenen vier Jahren Workshops für Kinder im Township. Am Ende jedes Workshops stand eine Theateraufführung vor Publikum. „Die Workshops fanden bisher immer an verschiedenen Orten in Katutura statt“, sagt Reinauer. Sie freut sich über den hohen Zulauf.
Seit einem Jahr sucht die NGO bereits nach einem freien Stück Land in Katutura, bevorzugt Ombili. Für ein städtisches Grundstück hatte sie sich bereits im Januar beworben, „doch die Mühlen der Stadtverwaltung mahlen langsam“, bedauert Reinauer. Mit der Hilfe eines Maklers hofft die NGO nun bald ein Grundstück zu finden. „Sponsoren und Gelder sind vorhanden. Sobald Land gefunden ist, können wir loslegen. Wir scharren sozusagen schon mit den Hufen“, sagt Elke Reinauer. Im Dezember wird sie wieder vor Ort sein, um Kunstworkshops für Kinder zu geben - und natürlich die Grundstückssuche weiter zu verfolgen. „Mein Mann vor Ort, Samuel Kapepo, hält derweil die Stellung in Ombili.“
Wer einen Tipp oder ein Grundstück zu verkaufen hat, darf sich gerne an Elke Reinauer wenden: [email protected] Mehr Infos gibt es auf der Internetseite: www.creabuntu.de

Theresa Land & Elke Reinauer

Gleiche Nachricht

 

Bedrohte Giganten

vor 16 stunden | Kultur & Unterhaltung

Die neunjährige Baxu lebt mit ihrem Bruder und ihrer alkoholkranken Großmutter in einem kleinen Dorf im Damara-Land. Sie wächst in Armut auf. Ihr Bruder findet...

Künstler jeglicher Genres treffen sich in Omaruru

vor 16 stunden | Kultur & Unterhaltung

Auch in diesem Jahr veranstaltete Omaruru die mittlerweile beliebte Omaruru Arts Fair, zu der mittlerweile Menschen aus dem ganzen Land anreisen. Touristen, die sich zufällig...

Die Künstlerstadt Omaruru

vor 2 tagen - 04 September 2019 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek/Omaruru (ste) - Auch in diesem Jahr hatte das Omaruru Arts Fair seinen Besuchern wieder viel zu bieten. Dabei ist zu beachten, dass sich einige...

Karneval in Lüderitzbucht: Eine Stadt außer Rand und Band

vor 3 tagen - 03 September 2019 | Kultur & Unterhaltung

Da haben sich die Buchter richtig ins Zeug gelegt!” – So einen Kommentar hört man doch gerne, und die Lüka-Truppe kann zu Recht stolz auf...

„Ein Flüstern im Wind“

1 woche her - 30 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Afrika ist die Wiege der Menschheit – in den Wüsten und weiten Graslandschaften der Savannen liegt der Ursprung der menschlichen Zivilisation. Auf den Spuren der...

Waldorfschüler auf Deutschlandtournée

vor 2 wochen - 23 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Der Saal platzt aus allen Nähten, als Simone de Picciotto den ersten Ton anstimmt. Fünfundfünfzig namibische Teenager stehen vor ihr, und sie intonieren das Lied...

Sternstunden in dunklen Momenten

vor 4 wochen - 09 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Urte Remmert sitzt auf einem Korbstuhl. Die Wände der Galerie sind leer – noch. Morgen werden dort die Bilder hängen, die noch auf den weißen...

Musiker ausgezeichnet

vor 4 wochen - 09 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund (er) - Die diesjährige Preisverleihung an namibische Musiker (NAMA) wird am 7. September 2019 im Dome-Zentrum in Swakopmund stattfinden. Der Event erfreut sich großzügiger...

Theater und Kreativität für ein gesundes Selbstbewusstsein

vor 1 monat - 30 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Ubuntu - „Ich bin, weil du bist.“ Dieses südafrikanische Lebensprinzip lernte die Deutsche Elke Reinauer bei ihrem ersten Namibiaaufenthalt 2015 kennen. Land und Leute berührten...

Wundervolle Frauen – Den eigenen Wert erkennen

vor 1 monat - 26 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Über zwei Jahre hat der Künstler Kudzanai Katerere an den Stücken für die Ausstellung WONDERFUL WOMEN gearbeitet und sie dann auch noch höchstpersönlich mit öffentlichen...