02 August 2017 | Lokales

The Dogg nun Fürsprecher von Air Namibia

Windhoek (nic) – Air Namibia hat einen neuen Markenbotschafter: Von nun an wird der namibischer Musiker und Künstler Martin Morocky, besser bekannt als The Dogg, die staatliche Fluggesellschaft in verschiedenen Medien und auch auf sozialen Plattformen bewerben. Wie Air Namibia kürzlich in einer schriftlichen Meldung bekannt gab, sei The Dogg sehr stolz auf seine neue Aufgabe. „Ich möchte helfen, die Vision des Unternehmens als sichere, zuverlässige und finanziell stabile Fluggesellschaft zu verbreiten“, so der Künstler, und fügte hinzu: „Als lokaler Botschafter möchte ich die namibische Gesellschaft dazu aufrufen, die Fluggesellschaft mehr zu nutzen.“

Und auch Air Namibia freue sich auf die Zusammenarbeit und begrüße The Doog herzlich an Bord. „Er ist ein Superstar, der sich zunächst einen Namen als Musiker gemacht hat, aber mittlerweile ist er viel mehr als das“, so die Fluggesellschaft in ihrer Mitteilung. The Doog sei nun eine Marke, die über die Grenzen Namibias hinaus bekannt sei. So werde seine Musik auch in Südafrika, Botswana, Angola, Sambia, Simbabwe und Nigeria rauf und runter gehört; Für Air Namibia also genau passend.

Laut Angaben von Air Namibia war the Dogg bereits Markenbotschafter für verschiedene bekannte Organisationen. So habe er zum Beispiel die namibische Polizei (NamPol) unterstützt sowie auch die Kampagne „Smart Cut“ des Gesundheitsministeriums.

Gleiche Nachricht

 

Abschied von Gouverneurin der Kunene-Region

vor 21 stunden | Lokales

Auf einer Trauerfeier ist am Mittwochnachmittag im Windhoeker Parlamentsgarten Abschied von Angelika Kazetjindire Muharukua genommen worden. Die Gouverneurin der Kunene-Region war am 1. Oktober im...

Flaggen nicht auf Halbmast

vor 1 tag - 19 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Nach dem Tod von Angelika Kazetjindire Muharukua, Gouverneurin der Kunene-Region, gab es am Mittwoch eine Trauerfeier im Parlamentsgarten von Windhoek. Am Freitag...

Hoher Besuch im NMH-Verlag

vor 1 tag - 19 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Unlängst besuchten einige Schüler der Stampriet-Primarschule die Zeitungen Republikein, Namibian Sun und Allgemeine Zeitung in der Großraumredaktion des NMH-Verlags. Die 33 Erstklässler...

Warnung vor Pyramiden-System

vor 1 tag - 19 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Die Bank of Namibia (BoN) warnt die Öffentlichkeit vor einer Finanzfirma, die unter dem Namen „MyLife Change 247“ - manchmal nur unter...

Rüde Fahrweise in der Kritik

vor 2 tagen - 18 Oktober 2017 | Lokales

Von Stefan Fischer, Windhoek Auf Facebook hat Alex Baxter am 8. Oktober seinem Unmut Luft gemacht. Seine Zeilen richtete er direkt an BWM Driving Experience...

Muharukua drei Mal gedacht

vor 2 tagen - 18 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Ursprünglich sollte die am 1. Oktober 2017 verstorbene Gouverneurin der Kunene-Region, Angelika Muharukua, auf dem Heldenacker in Windhoek mit allen Ehrenbezeugungen beigesetzt...

Schild steht kopf: „Einmaliger Fehler“

vor 2 tagen - 18 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (fis) • Ein kopfstehender Werbebanner an der Zufahrt zum Hosea-Kutako-Flughafen bei Windhoek hat seit Wochenbeginn für Spaß und Spott in Namibia gesorgt. Das verantwortliche...

Opuwo im Fokus

vor 3 tagen - 17 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt eine 4-seitige Sonderveröffentlichung zu Opuwo bei. Der Ort im Nordwesten des Landes ist einer...

„Tourismus“-Journal in der AZ

vor 3 tagen - 17 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Nicht verpassen: Wer heute die Allgemeine Zeitung kauft, erhält gratis die druckfrische Ausgabe des Magazins „Tourismus Namibia“. In der Oktober-Edition geht es...

Belehrung für Lokalbehörden

vor 3 tagen - 17 Oktober 2017 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekIn einem an Regionalgouverneure und die Ministerin für städtische und ländliche Entwicklung, Sophia Shaningua, gerichteten Schreiben weist Shangala einleitend darauf hin, dass...