02 September 2021 | Gesundheit

Testreihe zu HIV-Vakzin gescheitert

Windhoek (km) - Eine groß angelegte Testreihe zur Wirksamkeit eines möglichen Impfstoffs gegen HIV ist gescheitert. Das vielversprechende Vakzin des Herstellers Johnson & Johnson hat sich in einer Studie mit 2600 Frauen in Südafrika und vier Nachbarländern als unwirksam erwiesen. Das Forscherteam fand 63 Infektionen in der Gruppe, die statt einer Impfung nur von einem Placebo-Effekt profitieren konnte, und 51 Infektionen unter den Geimpften. Das zeige eine Wirksamkeit von 25,2 Prozent, viel zu niedrig, um zum Einsatz zu kommen. „Wir müssen von Grund auf anders an die Entwicklung herangehen“, so Glenda Gray, Leiterin des südafrikanischen medizinischen Forschungsrates, die die Studie betreute. Allerdings seien dies deutlich vielversprechendere Daten als in zwei anderen enttäuschenden Impfstoffstudien. „Jede gescheiterte Testreihe lehrt uns etwas.“ Das getestete Vakzin sah vier Dosen in zwei Impfungen vor. Die erste ist, ähnlich wie Johnson & Johnsons Covid-Impfstoff, ein Vektorimpfstoff, das HIV-Gene in die menschlichen Zellen trägt. Die zweite ist eine genetisch veränderte Variante des HI-Virus, um eine breite Immunantwort auf verschiedene Virusvarianten zu stimulieren. Dieselbe Strategie kommt in einer weiteren Testreihe zum Einsatz, die in den Amerikas und in Europa läuft und trotz des Misserfolgs der ersten Studie weitergeführt werden soll.

Gleiche Nachricht

 

Verimpfung von Sputnik V ausgesetzt

vor 23 stunden | Gesundheit

Windhoek (Nampa/km) - Das Gesundheitsministerium hat die Verimpfung des russischen Coronavakzins Sputnik V ausgesetzt. Das teilte der Ministeriumsdirektor Ben Nangombe mit. Ihm zufolge wurde das...

#aznamnews: COVID-19 zeigt ständig andere Seiten

vor 1 tag - 24 Oktober 2021 | Gesundheit

Während die englische Nachrichtenanstalt BBC berichtet, dass die „UK Health Security Agency“ (UKHSA) als zuständiges Gesundheitsamt eine neue sogenannte „Delta Plus“-Variante des COVID-19-Virus‘ jetzt wegen...

Anreiz für Impfungen durch Aweh-Pakete

vor 3 tagen - 22 Oktober 2021 | Gesundheit

Windhoek (ek/cr) – Der Netzwerkbetreiber MTC gab am Dienstag den Startschuss für seine neue Kampagne VaxUp081, die darauf abzielt, die Zahl der Impfungen im Land...

USA spenden Krankenhausbetten

vor 4 tagen - 21 Oktober 2021 | Gesundheit

Die US-Regierung hat an das namibische Gesundheitsministerium 70 Patientenbetten im Wert von über 700 000 N$ gespendet. Sie sollen an acht Gesundheitseinrichtungen in Katutura, Rundu,...

Vorsorge verbessern

vor 6 tagen - 19 Oktober 2021 | Gesundheit

Claudia ReiterWindhoek„Nach Schätzungen der Vereinten Nationen liegt die Müttersterblichkeit zwischen dem Jahr 2000 und 2017 in Namibia bei 195 pro 100 000 Lebendgeburten. Das Ziel...

Kostenlose Verhütungsmittel

vor 6 tagen - 19 Oktober 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/led) - Das Ministerium für Gesundheit und Soziales in Namibia hat angekündigt, Jugendlichen kostenlose Verhütungsmittel zur Verfügung zu stellen. Anlässlich des Weltverhütungstages unter dem...

Risk of Triple-Negative Breast Cancer Nearly Three Times Higher...

vor 6 tagen - 19 Oktober 2021 | Gesundheit

The research was published in the September 2021 issue of the journal Cancer Medicine. Triple-negative breast cancer is estrogen-receptor-negative, progesterone-receptor-negative and HER2-negative.Triple-negative breast cancers are...

Impfziel wurde verfehlt

1 woche her - 18 Oktober 2021 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekPräsident Hage Geingob und Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula haben wiederholt Namibier aufgerufen, sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Bis dato wurde lediglich...

#aznamnews – Ausgangssperre komplett abgeschafft

1 woche her - 15 Oktober 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Namibia hat die nächtliche Ausgangsperre komplett abgeschafft. Präsident Hage Geingob hat angesichts rückläufiger Infektionszahlen drastische Lockerungen der Corona-Auflagen angekündigt, die um Mitternacht...

Neue Auflagen erwartet

1 woche her - 15 Oktober 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Die aktuellen von der Regierung verhängten Corona-Auflagen im Kampf gegen die Pandemie verfallen am heutigen Freitag um Mitternacht. Bis zum gestrigen Redaktionsschluss...