20 Mai 2019 | Politik

Termin für Parlamentswahl bekannt

Vorbereitungen auf Stimmabgabe angelaufen – Informationskampagne gestartet

Die diesjährige Parlaments- und Präsidentschaftswahl wird am 27. November stattfinden. Das hat die Wahlkommission am Freitag bei dem Start einer Informationskampagne bekannt gegeben. Diese soll die Vorbereitungen auf die Stimmabgabe begleiten.

Von Nina Cerezo

Windhoek

Freie Wahlen, bei denen alle Stimmberechtigen die Möglichkeit zur Teilnahme haben und ihre favorisierten politischen Führer wählen, ist für eine Demokratie unerlässlich.“ So lautet der Kernsatz aus dem schriftlichen Konzept der Bildungskampagne für Wähler und Bürger, die am Freitag von der namibischen Wahlkommission (ECN) in einem Windhoeker Hotel vorgestellt wurde. Unter dem Titel „die integrative Teilhabe fördern“ sollen in den kommenden Monaten landesweit Aufklärungskampagnen durchgeführt werden, um die Bürger mit dem Wahlprozess vertraut zu machen und damit eine möglichst hohe Wahlbeteiligung zu erzielen.

Um an den Wahlen teilzunehmen sei zunächst die Registrierung im Zeitraum vom 8. bis zum 27. Juli erforderlich, teilte Theo Mujoro von der Wahlkommission mit. Betroffen seien dabei alle Namibier, die seit der vergangenen Präsidentschaftswahl im August 2015 ihr 19. Lebensjahr erreicht haben. Ebenso sei es wichtig, sich im Wahlkreis seines Wohnorts zu registrieren, sodass all diejenigen, die in der genannten Zeitspanne aus ihrem Wahlkreis gezogen seien, eine Ummeldung vollziehen müssen, erklärte Mujoro. Die Registrierung sei auch für im Ausland lebende Namibier notwendig, deren Wahltag außerdem vorgezogen sei: Sie müssen laut ECN bereits am 13. November ihre Stimme abgeben.

Aktuell zähle das Wählerregister insgesamt 1264496 Wahlberechtige, wobei der größte Anteil (18,6 Prozent) aus der Khomas-Region stamme. Weitere 10,9 Prozent seien in der Omusati-Region gemeldet und 10,6 Prozent in der Ohangwena-Region. Die geringste Anzahl registrierter Wähler gebe es derzeit in der Sambesi-Region und in der Omaheke-Region (beide 3,4 Prozent). Um eine Mehrfachwahl und folglich eine Manipulation des Wahlergebnisses zu vermeiden, werden laut Mujoro alle Fingerabdrücke der registrierten Wahlberechtigen verglichen.

Am Tag des 27. Novembers sollen schließlich laut Wahlkommission insgesamt rund 13000 Wahlleiter und -helfer, aufgeteilt in 670 Teams in allen 121 Wahlkreisen im Einsatz sein, wobei derzeit die Rekrutierung und Auswahl dieser Personen stattfinde.

Gleiche Nachricht

 

Nampa im Clinch mit Mitarbeiter

vor 14 stunden | Politik

Windhoek (ste) • Edward Mumbuu, Berichterstatter der Namibischen Nachrichtenagentur (Nampa) hatte sich am vergangenen Freitag während der Pressekonferenz im Staatshaus beim namibischen Präsidenten, Hage Geingob,...

Twaloloka wird für „politische Zwecke“ missbraucht

vor 1 tag - 03 August 2020 | Politik

Swakopmund/Walvis Bay/Windhoek (er) - Nach dem Großbrand in Twaloloka, der informellen Siedlung in Walvis Bay, werfen sich die Regierungspartei Swapo und die Oppositionspartei PDM gegenseitig...

Itulas IPC soll dem Volk dienen

vor 1 tag - 03 August 2020 | Politik

Windhoek (NMH/ste) - Der unabhängige Kandidat für die Präsidentschaftswahl im November 2019, Dr. Panduleni Itula, hat am vergangenen Wochenende seine Partei, die „Independent Patriots for...

Geingob gibt sich kämpferisch

vor 6 tagen - 29 Juli 2020 | Politik

Von Marc Springer, Windhoek„In den vergangenen drei Tagen haben wir bewiesen, dass die SWAPO eine dynamische und innovative Partei ist“, erklärte Geingob am Montag zum...

Trumps Kandidat

1 woche her - 28 Juli 2020 | Politik

Deutsche Presse-Agentur - dpaWashington US-Präsident Donald Trump will einen ehemaligen Heeresoffizier, Oberst a.D. Douglas Macgregor, als Nachfolger von Richard Grenell als US-Botschafter nach Berlin schicken....

SWAPO auf Selbstfindungskurs

1 woche her - 27 Juli 2020 | Politik

Von Marc SpringerWindhoekViele unserer Kritiker werden behaupten, dass diese Selbstanalyse ein Zeichen dafür sei, dass die SWAPO ihre politische Vorherrschaft verloren hat“, sagte Staats- und...

Festnahmen und Gewalt bei Demonstration gegen Netanjahu

1 woche her - 26 Juli 2020 | Politik

Jerusalem (dpa) - Die israelische Polizei ist in der Nacht zum Sonntag in Jerusalem gewaltsam gegen Teilnehmer einer Demonstration gegen den rechtskonservativen Regierungschef Benjamin Netanjahu...

China lässt ebenfalls Konsulat schließen

1 woche her - 24 Juli 2020 | Politik

Peking (dpa) - Als Reaktion auf die Schließung eines chinesischen Konsulats in Houston hat China seinerseits die USA aufgefordert, ihre diplomatische Vertretung in der südwestchinesischen...

Premierministerin stellt Innovationsrichtlinie vor

1 woche her - 23 Juli 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Die namibische Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila hat gestern in Windhoek eine Innovationsrichtlinie für den öffentlichen Sektor vorgestellt. Die „Public Sector Innovation Policy“ zielt...

Wilderei weiterhin ein Problem

1 woche her - 23 Juli 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Bewohner aus den informellen Siedlungen in Windhoek wildern häufig im Daan-Viljoen-Park und stellen somit eine ständige Bedrohung für das betroffene Wildreservat...