17 Mai 2021 | Lokales

Tödlicher Sturz: Kind fallengelassen

Gewalt gegen Kinder sehr hoch – Namibia gleichzeitig gelobt

Windhoek (sb) • Die Polizei gibt in ihrem Wochenendbericht bekannt, dass ein drei Monate altes Baby in Epako in der Nähe von Omaruru am Freitagabend in einer informellen Siedlung fallengelassen worden sein soll. „Die Mutter soll dem schreienden Baby daraufhin Paracetamol-Sirup eingeflößt und danach das Haus zum Trinken verlassen haben“, so der Bericht. Bei ihrer Rückkehr soll die Mutter versucht haben, das Kind zu stillen, das jedoch keine Reaktion mehr zeigte, da es laut Polizei bereits verstorben war.

Eine 2019 durchgeführte Umfrage bezüglich geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Kinder in Namibia hat ergeben, dass 39,6 Prozent der befragten Mädchen und 45 Prozent der befragten Jungen in ihrer Kindheit irgendeine Form von Gewalt erlebt haben. So die Aussage der Direktorin der Abteilung für Kinderwohlfahrt im Ministerium für Geschlechtergleichstellung, Armutsbekämpfung und soziale Wohlfahrt, Helena Andjamba, während eines Dialogs in Windhoek zur Beendigung von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Grund für die Datenerhebung sei das Ziel auf Zahlen basierende Programme zu Gewaltprävention zu entwickeln. Die Ergebnisse der Umfrage würden aufzeigen, dass Namibia mit gesellschaftlich verankerter Gewalt gegen Kinder zu kämpfen hat.

„Die häufigste Form der Gewalt, ist laut der Umfrage der emotionale Missbrauch: 39,3 Prozent der befragten Mädchen und 30 Prozent der Jungen haben emotionale Gewalt durch Gleichaltrige erlebt, darunter Mobbing und verbaler Missbrauch. Insgesamt 11,8 Prozent der Mädchen gaben zudem an in ihrer Kindheit sexuelle Gewalt erfahren zu haben“ sagte Andjamba. Sie fügte hinzu, dass die Daten aufgezeigt haben, dass in den häufigsten Fällen sexuelle Gewalt in der Kindheit in Schulen oder Zuhause stattfindet und somit an Orten, die als sicher gelten sollten. Zu den häufigsten Tätern zähle das direkte Umfeld, bei 30 Prozent der Fälle seien es sogar Familienmitglieder.

Während derselben Veranstaltung lobte das Forum für Kinderrichtlinien in Afrika (African Child Policy Forum, ACPF) indessen Namibias Anstrengungen zur Verbesserung des Kindeswohls. Demnach befinde sich das Land unter 31 Staaten weltweit und an neunter Stelle afrikanischer Länder, die Maßnahmen zum Schutz von Kindern eingeleitet hätten. Laut der ACPF-Direktorin, Dr. Joan Nyanyuki, belegte Namibia auf der Rangliste zur Einstufung der Mädchenfreundlichkeit afrikanischer Länder sogar Platz sieben. „Es ist erwähnenswert, dass Namibia in Afrika weiterhin zu den Ländern gehört, die ihr Engagement zum Schutz von Kindern konsequent unter Beweis gestellt haben“, so Nyanyuki. Sie bekundete zudem ihre Freude über Namibias Teilnahme an der weltweiten Initiative zur Ausmerzung von Gewalt gegen Kinder.

Gleiche Nachricht

 

Umgebung wird gesäubert

vor 17 stunden | Lokales

Das umliegende Gebiet des Okahandja-Staatskrankenhauses wurde am vergangenen Wochenende gründlich gesäubert. Die Bürgermeisterin, Natasha Brinkman, schrieb dazu auf sozialen Medien „Okahandja wird wieder auferstehen“. Dies...

RedForce spendet Lebensmittel und Decken

vor 17 stunden | Lokales

RedForce Debt Management spendete Anfang des Monats Lebensmittelpakete und Decken im Wert von 150 000 N$ an 120 Familien der Wahlkreise Tobias Hainyeko und Samora...

Fliegertreff „Fly-In“ bei Uis am Brandberg ist erneut ein...

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Auf dem eigentlich ruhigen Flugfeld in der kleinen Ortschaft Uis wurde am vergangenen Wochenende das diesjährige Fliegertreffen Uis Fly-In zum sechsten Mal ausgetragen. Insgesamt 18...

Angelgenehmigungen nur noch an Werktagen

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Angelgenehmigungen für Freizeitangler sind ab sofort nur noch an Werktagen erhältlich. Eine Fischfangerlaubnis wird nicht mehr an Wochenenden oder an Feiertagen ausgestellt. Das teilte das...

Zu Fuß von Windhoek zu den Wilden Pferden der...

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Im vergangenen Jahr erfüllte sich die Windhoekerin Brigitte Bartsch, 74 Jahre, einen Traum. Sie wollte gerne eine lange Strecke über mehrere Tage durch Namibias einmalige...

NamPort beschafft den Spürhunden ein neues Dach über dem...

vor 5 tagen - 17 Juni 2021 | Lokales

Die Hafenbehörde NamPort hat vor kurzem alle Hundekäfige bei der Polizeistation auf dem Walvis Bayer Hafengelände renoviert – dort werden alle Spürhunde untergebracht. Dies hat...

Swakopmunder Hauptfeuerwehrmann Adri Goosen verstorben

vor 6 tagen - 16 Juni 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Der Chef des Swakopmunder Feuerwehr- und Rettungsdienstes, Adri Goosen, ist am Montagnachmittag im Alter von 56 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Goosen...

Vom Interview bis hin zum Audioschnitt

vor 6 tagen - 16 Juni 2021 | Lokales

Die PASCH-Schulen in Namibia haben vor kurzem das Projekt LaboRadio abgeschlossen, das Schülern, die Deutsch als Fremdsprache belegen, an das Radio und den Umgang mit...

Von Gewaltdrohungen absehen

1 woche her - 15 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Der Vorstand des Forums deutschsprachiger Namibier begrüßt laut ihrer gestrig veröffentlichten Pressemitteilung das Ergebnis der Genozidverhandlungen zwischen Namibia und Deutschland. „Wir fühlen...

Trainingszentrum für Swakop

1 woche her - 15 Juni 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Swakopmund könnte bald nicht nur in Namibia, sondern im gesamten südlichen Afrika eine Hochburg sein, wo Krankenschwestern ausgebildet werden. Die Entwicklung...