31 Dezember 2003 | Lokales

Tödliche Verwechselung

Ein bekannter Windhoeker hat vor wenigen Tagen auf eine bewaffnete Person in seinem Garten geschossen. Die sofort alarmierte Sicherheitsfirma entdeckte daraufhin die Leiche eines ihrer Mitarbeiter.

Windhoek - Ein Unbekannter alarmierte am 23. Dezember gegen 0.30 Uhr International SOS, dass sich Einbrecher auf einem Grundstück am Ende der Reginald-Walker-Straße befinden. Das Rettungsunternehmen alarmierte die Sicherheitsfirma Proforce, die sofort eines ihrer Fahrzeuge zu dem Grundstück schickte.


Der Sicherheitsbeamte Andrews Mbembe entdeckte auf der Rückseite des Grundstückes in der Reginald-Walker-Straße, dass der Stacheldraht zerschnitten und spitze Eisenstäbe zur Seite gebogen waren. Er kletterte über die Mauer. Mbembe war mit einer Pistole bewaffnet und trug Taschenlampe sowie Mobiltelefon bei sich. Als er sich über das Grundstück bewegte, wachte der Besitzer auf und entdeckte eine Gestalt in seinem Hof. Der gesundheitlich angeschlagene Mann, der sich mit Krücken fortbewegen muss, feuerte durch das Fenster einen Schuss ab und alarmierte dann sofort die Sicherheitsfirma Proforce, deren Kunde er ist. Inzwischen hatte Proforce einen weiteren Wagen und Beamten an die Stelle geschickt. Der Beamte hörte den Schuss. Kurz darauf hielt ein weiteres Fahrzeug des Unternehmens beim Eingang des Grundstückes in einer anderen Straße an und Sicherheitsbeamte durchsuchten den Garten. Hier entdeckten sie die Leiche ihres Kollegen, den die Kugel in den Kopf getroffen hatte. Die Polizei sowie die Geschäftsleiter von Proforce und 911, Anton Dresselhaus und Max Kamber, wurden sofort benachrichtigt. Der Unglücksschütze erschien am selben Tag vor Gericht und wurde auf Kaution freigelassen. Die betroffenen Parteien sprachen ihr Bedauern über die tödliche Verwechselung aus.


"Jede Woche wird auf einen unserer Sicherheitsbeamten geschossen, wenn sie Grundstücke kontrollieren oder Einbrecher verfolgen", sagte Anton Dresselhaus gegenüber der AZ. Nur wenige Tage vor der tödlichen Verwechselung verfolgte ein Sicherheitsbeamter zwei Einbrecher auf einem Grundstück, als plötzlich die Nachbarin auf ihn schoss. Der Mann ging in Deckung, die Einbrecher entkamen. "Unsere Männer tragen dunkle Uniformen und kugelsichere Westen, auf denen auf der Brust und auf dem Rücken in großen weißen Buchstaben "armed responce" steht, sagten Dresselhaus und Kamper.


Aber nicht nur Einbrecher lösen Alarm bei Wohnhäusern aus. Während des kurzen Regenschauers gestern Vormittag in Windhoek gab es 76 Fehlalarme, zu denen jedesmal ein Fahrzeug der Sicherheitsunternehmen ausrückte.

Gleiche Nachricht

 

Deutschsprachige Gemeinschaft gründet namibisches Forum

vor 13 stunden | Lokales

Gestern Abend trafen sich Interessenträger der deutschsprachigen Gemeinschaft Namibias um 18 Uhr im DELK-Gemeindezentrum in Windhoek sowie im Swakopmunder Museum. Der Versammlung konnte ferner elektronisch...

NBC kann keine Löhne zahlen

vor 13 stunden | Lokales

Die Mitarbeiter des Nachrichtensenders Namibia Broadcasting Corporation (NBC) streiken landesweit aus Protest und fordern eine Gehaltserhöhung. Sie behaupten, dass sie Hunger litten, weil das Management...

UNAIDS trifft DREAMS-Mädchen

vor 1 tag - 22 April 2021 | Lokales

Die Direktorin des Programms der Vereinten Nationen für HIV und AIDS (UNAIDS), Winnie Byanyima, besuchte kürzlich Begünstigte des von den USA finanzierten DREAMS-Projekts in Namibia....

Deutsche Sprachdiplom verliehen

vor 1 tag - 22 April 2021 | Lokales

Die Deutsche Höhere Privatschule (DHPS) verlieh am Dienstag zahlreichen Schülern, die Deutsch als eine Fremdsprache lernen, das Deutsche Sprachdiplom (DSD). Der deutsche Botschafter Herbert Beck...

Forum-Gründung mit vollem Programm

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (hf) – Interessenten des anvisierten Forums Deutschsprachiger Namibier (FDN) treffen am Gründungsabend der Körperschaft ein volles Programm an. Sie sind bei der ersten Vorstandswahl,...

Wasserversorgung unterbrochen

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Rundu (NMH/sb) • Rundu wird laut Aussagen zahlreicher Einwohner derzeit mit einer Wasserknappheit konfrontiert. Mehrere Stadtteile seien in den vergangenen Tagen nicht mit Wasser versorgt...

Abschied über der Namib-Wüste

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Swakopmund (AZ) – Als Zeichen des Respekts und im Einklang mit den Wünschen des zu Jahresbeginn verstorbenen Hans Burkhardt haben mehrere hiesige Fallschirmspringer kürzlich seine...

Debmarine spendet PCR-Testgerät

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Debmarine Namibia hat eine Maschine für PCR-Diagnosen gespendet, um das Land im Kampf gegen Corona zu unterstützen. Somit gibt es nun an der Universität von...

Hundefutter durch Schulprojekt gesponsert

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Vier Neuntklässler der „Windhoek Afrikaanse Privaatskool“ sammelten im Rahmen ihres Schulprojekts Geld und Hundefutter für die Nyime- Anti-Wilderei-Einheit. Nyime ist ein privates Strafverfolgungsunternehmen, das 2003...

Allrad-Truck für Pensionsfonds

vor 4 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Windhoek (cr) • Der namibische Pensionsfonds für Staatsangestellte (GIPF) freut sich, den Start seines Allrad-LKWs „Pension on Wheels“ bekannt zu geben. Der Truck ist ein...