30 Januar 2008 | Politik

SWAPO stichelt wieder gegen RDP

Windhoek/Oikokola (dg/Nampa) - Der Kleinkrieg zwischen der SWAPO und der neu gegründeten Rally for Democracy and Progress (RDP) nimmt keine Ende. Auf einer SWAPO-Veranstaltung in Oikokola an der Grenze zu Angola zog jetzt der für den Wahlkreis zuständige Regionalgouverneur Bernadinus Shekutamaba mit harten Worten über die neue Konkurrenz her. RDP stehe für "Rally for Doubling Problems" (Zusammenschluss zur Verdopplung der Probleme). Interims-Präsident Hidipo Hamutenya und Generalsekretär Jesaya Nyamu hätten bereits während ihrer Amtszeit als SWAPO-Minister versagt. Als Handelsminister habe Hamutenya lediglich in die Hände solcher Geschäftsleute gearbeitet, die nun die RDP unterstützten. "Hidipo wollte, dass sie seinen Hunger nach Macht stillen", so Shekutamba. Er kritisierte zudem, dass sich immer mehr neue Parteien gründeten: "Schließlich gibt es ja auch in den USA lediglich zwei Parteien." Auch die neue APP (All People's Party), die Shekutamba sarkastisch "All Puppets Party" nannte, sei überflüssig. Sämtliche neuen politischen Formationen würden lediglich die dem Land durch die CoD bescherten Probleme verdoppeln, ohne dass er diese genauer erläuterte.

Gleiche Nachricht

 

Landerwerb wirft Fragen auf

vor 13 stunden | Politik

Von Allgemeine Zeitung, Windhoek Die Premierministerin, Saara Kuugongelwa-Amadhila, hat zum Ende des vergangenen Jahres die Farm Duwib 1149 und den Teil Agenab der Farm Goab...

Geingob hat hohe Erwartungen

vor 13 stunden | Politik

Swakopmund/Windhoek (er) - Präsident Hage Geingob hat seine Erwartungen, die er an die am Mittwoch ernannten drei Minister und vier Vizeminister stellt, deutlich relativiert.Demnach erwartet...

LPM-Abgeordnete im Visier der Polizei

vor 13 stunden | Politik

Windhoek (bw) – Die einstweilige Suspendierung der LPM-Abgeordneten Bernadus Swartbooi und Henny Seibeb von Parlamentssitzungen hatte am Mittwoch auch Auswirkungen auf ihre Amtskollegin Utaara Mootu....

LPM-Unterstützer protestieren vor dem Parlament

vor 1 tag - 22 April 2021 | Politik

Windhoek (km) • Unterstützer der Partei Landless People's Movement (LPM) haben gestern vor dem Parlamentsgebäude protestiert, um Solidarität mit ihren Parteiführern Bernadus Swartbooi und Henny...

Bessere psychologische Betreuung

vor 1 tag - 22 April 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) -• Mitglieder des Parlaments haben eine verpflichtende Beratung und psychologische Unterstützung für Opfer, Täter und Betroffene von geschlechtsspezifischer Gewalt (GBV)vorgeschlagen, um den Kreislauf...

Geingob besetzt sein Kabinet neu

vor 1 tag - 21 April 2021 | Politik

Windhoek (ste) – Soeben gab das Präsidialamt per Presseerklärung den Entschluss des namibischen Präsidenten Hage Geingob bekannt, Innenminister Frans Kapofi ab sofort zum Verteidigungsminister zu...

Konflikt zwischen SWAPO und LPM kocht hoch

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Politik

Windhoek (km) - Der Vorfall während der Rede an die Nation von Hage Geingob am Donnerstag schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem die Parteiführer des Landless...

Klagen gegen Swartbooi und Seibeb

vor 3 tagen - 20 April 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Der Sicherheitschef des Präsidenten, Johan Ndjaronguru, hat Bernadus Swartbooi und Henny Seibeb vom Landless People’s Movement (LPM) wegen Hochverrats verklagt. Das bestätigte...

NBC-Angestellte beharren auf Streik

vor 3 tagen - 20 April 2021 | Politik

Windhoek (km) - Trotz der prekären finanziellen Situation wollen die Mitarbeiter des staatlichen Senders Namibian Broadcasting Corporation (NBC) bald wie geplant streiken. Die Angestellten fordern...

Eklat zieht Kreise

vor 4 tagen - 19 April 2021 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDer Führer der Partei Landless People Movement (LPM), Bernadus Swartbooi, und sein Parteigenosse Hennie Seibeb haben das Fiasko in der Nationalversammlung am...