13 Dezember 2019 |

Swakopmunder Musikwoche fällt in diesem Jahr kürzer aus

Swakopmund (er) - Die diesjährige Swakopmunder Musikwoche, die zum 54. Mal veranstaltet wird, fällt deutlich kürzer als in den Vorjahren aus. Es wird lediglich ein Konzert geben, das an diesem Samstag, 14. Dezember, um 19 Uhr in der Aula der Namib-Oberschule (NHS) stattfindet. Das teilte das Finanzinstitut Bank Windhoek, das zugleich der Hauptsponsor der renommierten Veranstaltung ist, gestern schriftlich mit.

Demnach findet die Musikwoche in diesem Jahr unter dem Thema „Let’s go to the Opera“ statt. Besucher können sich auf Auftritte des großen Orchesters, Jugendorchesters und auf Choraufführungen freuen. „Es ist eines der einzigartigsten Musikfestivals weltweit“, wird die Hauptorganisatorin Christiane Berker zitiert. Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage sei die Dauer des Festivals von zehn auf sechs Tage gekürzt worden. „Trotz dieser Herausforderungen freuen wir uns, spektakuläre Auftritte zu präsentieren“, so Berker.

Bereits seit Wochenbeginn proben Musiker aus ganz Namibia in den Räumlichkeiten der NHS. Laut der Presseerklärung wird die Veranstaltung von der deutschen Dirigentin Cornelia von Kerssenbrock geleitet. Unterstützung bekommt sie von den namibischen Dirigenten Eslon Hindundu und Osmond !Owoseb. Der Dirigent Hendi Krog wird indessen das Jugendorchester dirigieren.

Die Swakopmunder Musikwoche wurde im Dezember 1965 vom damaligen Lehrer Paul Bahlsen ins Leben gerufen. Die Veranstaltung gehört inzwischen zu einem jährlichen Höhepunkt auf dem namibischen Musikkalender.

Gleiche Nachricht

 

Innenministerium belehrt

vor 8 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Im Zuge einer gestern erzielten und von Ersatzrichter Orben Sibeya zur gerichtlichen Verfügung erhobenen Einigung verpflichtet sich das Ministerium, dem Antragsteller...

Heftiger Sandsturm wütet in Umgebung von Sossusvlei

vor 8 stunden | Wetter

Eine atemberaubende, aber zugleich beängstigende Ansicht: Ein gewaltiger Sandsturm hat am vergangenen Samstag in der Wüste in der Gegend von Tsondab, Sesriem und Sossus-Vlei gewütet...

Polizei stellt Vieh- und Wilddiebe

vor 8 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Die Behörden konnten am vergangenen Wochenende nicht nur mehrere Viehdiebe und Wilderer festnehmen, sondern auch insgesamt 28 gestohlene Schafe lebend sicherstellen. Das...

Twyfelfontein fällt Vandalen zum Opfer

vor 8 stunden | Geschichte

Windhoek/Khorixas (ste) - „Ich habe gestern die Buschmann-Zeichnungen bei Twyfelfontein besichtigt und war schockiert zu sehen, wie viele Menschen ihre Initialen auf die Felsenwände kratzen....

Achtung: Gauner wieder aktiv

vor 8 stunden | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Vorsicht, der Kerl ist wieder aktiv“, teilte die Person aus Windhoek der AZ mit und fügte hinzu: „Zum Glück hat er...

Vermisst: Polizei bittet um Hilfe

vor 8 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Der 60-Jährige Jackobus Andreas De Wee wird bereits seit knapp zwei Monaten vermisst. Er wurde zuletzt am 25. November vergangenen Jahres im...

Durchfahranlage für Wiederverwertbares

vor 8 stunden | Lokales

Die Dagbreek-Schule für physisch- und psychisch-benachteiligte Kinder ist eine der leistungsstärksten Schulen beim jährlichen Recyclingwettbewerb des Recycle Namibia Forums (RNF). Nun hat die Schule eine...

Mieten niedriger als im Vorjahr

vor 8 stunden | Lokales

Windhoek (cev) – Die durchschnittlichen Mietpreise waren zum Ende des dritten Quartals vergangenen Jahres weiterhin am Fallen, wenn auch langsamer als im Jahr davor. Das...

Polizei meldet vier Suizide

vor 8 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Mindestens vier Personen haben sich während der vergangenen Tage das Leben genommen, wie die Polizei gestern aus verschiedenen Landesteilen berichtete. Einer der...

Auf dem Weg in die Zukunft

vor 8 stunden | Gesellschaft

Seit 50 Jahren betreibt die Evangelisch Lutherische Kirche in Namibia (ELKIN/DELK) das Altersheim in Otjiwarongo. In dieser Zeit wurde im Heim viel renoviert und hinzu...