18 Juni 2019 | Tourismus

Swakop ist Dorf des Jahres

Küstenstadt gewinnt renommierten Wettbewerb in Südafrika

Swakopmund hat den renommierten Wettbewerb Dorf des Jahres gewonnen, der jährlich vom afrikaanssprachigen Programm Kwêla des südafrikanischen Senders KykNET ausgetragen wird. Die Bekanntgabe des Siegers erfolgte Sonntagabend.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

Die Tourismusbranche ist begeistert: Die Küstenstadt Swakopmund konnte sich erfolgreich gegen sieben Orte aus Südafrika durchsetzen und den Wettbewerb Dorp van die Jaar gewinnen. „Wir sind wirklich begeistert“, freute sich der Stadtdirektor Archie Benjamin auf Nachfrage der AZ.

Zahlreiche Bewohner des Küstenortes hatten sich am Sonntag beim Amphitheater versammelt und die Kwêla-Livesendung verfolgt. „Die Stimmung war super. Als Swakopmund als Gewinner bekanntgegeben wurde, haben alle gejubelt und sich umarmt. Es war einfach toll“, sagte ein Bewohner gegenüber der AZ.

Genauso erfreut zeigte sich Gitta Paetzold, Geschäftsführerin des namibischen Gastgewerbeverbandes (HAN). „Swakopmund hat es verdient und der Gewinn zeigt, dass durch Zusammenarbeit Erfolge erzielt werden“, sagte sie und fügte hinzu, dass dieser Preis nicht nur den Tourismus in dem Küstenort, sondern in ganz Namibia ankurbeln werde.

Swakopmund hatte in den Jahren zuvor vier Mal an dem Wettbewerb teilgenommen, hatte es aber bislang nicht auf den ersten Rang geschafft. Für die Ausschreibung werden jeweils eine Ortschaft aus jeder Provinz in Südafrika und eine Stadt aus Namibia ausgesucht, die dann gegeneinander konkurrieren. Im Finale standen dieses Mal Stilbaai (West-Kap), Uvongo (KwaZulu-Natal), Patensie (Ost-Kap), Potchefstroom (Gauteng), Sutherland (Nord-Kap), Phalaborwa (Limpopo) und Vrede (Freistaat). Nur einmal zuvor konnte eine namibische Stadt gewinnen: Im Jahr 2016 wurde Henties Bay das Dorf des Jahres.

Der Gewinner wird anhand der höchsten Zahl eingesendeter Kurznachrichten (SMS) ermittelt. „Diesen Sieg müssen wir allen Interessengruppen verdanken, die an einem Strang gezogen haben“, sagte Benjamin und nannte dabei HAN, den Dome, die örtliche Industrie- und Handelskammer (NCCI) und besonders die gemeinnützige Marketing-Organisation Destination Swakopmund. „Es wurden mehrere Kampagnen gestartet, um eine möglichst hohe Zahl SMS zu erhalten“, so Benjamin.

Swakopmund winkt nach diesem Gewinn Werbe-Sendezeit auf dem genannten südafrikanischen Sender im Wert von eine Million Namibia-Dollar. „Das ist hervorragend, weil Kwêla sehr beliebt in Südafrika ist“, sagte Paetzold. Mit dieser Werbung wolle Stadtdirektor Benjamin nicht nur Swakopmund, sondern auch die Geschäfte in Südafrika vermarkten, um mehr Besucher und Investoren zu locken. Darüber hinaus werde zum Jahresende eine „große Feier“ in Swakopmund stattfinden, die als „KIA-Makietie-bash“ bekannt sei.

Gleiche Nachricht

 

Die Kalahari als einziges Urlaubsziel

1 woche her - 09 September 2019 | Tourismus

Frank Steffen Die Kalahari-Wüste (im Grunde eine Halbwüste) ist Sagen- und Geheimnisumwoben, und sie wird gern besungen. Und doch ist es ein Teil Namibias, der...

The unrivalled Sossusvlei amidst the Namib Sand-Sea

1 woche her - 09 September 2019 | Tourismus

Frank SteffenThe Tsauchab is not particularly long (little more than a 100 kilometres in length), but it takes water to the Sesriem Canyon, which it...

Von Wüstengeistern und singenden Dünen

1 woche her - 09 September 2019 | Tourismus

Theresa Lang Kaum ein Naturschauspiel ist so prägend für Namibias Landschaft wie die imposanten Sanddünen in der Wüste Namib und der Kalahari. Nicht umsonst hat...

The one and only Skeleton Coast

1 woche her - 09 September 2019 | Tourismus

Frank Steffen Originally the Atlantic coast spanning the Namib Desert was loosely referred to as the Skeleton Coast. The name is probably derived from the...

Tsau //Khaeb National Park, the forgotten Park

1 woche her - 09 September 2019 | Tourismus

Heiner DillmannFormerly known as the Sperrgebiet National Park, the Tsau //Khaeb National Park spanning an area of roughly 26 000 km² was proclaimed as recently...

Namibias erste Menschen

1 woche her - 09 September 2019 | Tourismus

Theresa LangDie Weite der namibischen Landschaft mit ihren Wüsten und schier endlosen Savannen, die heute so viele Touristen in ihren Bann zieht, war für die...

Exploring the Zambezi-region

vor 2 wochen - 03 September 2019 | Tourismus

Driving conditions in the north-east vary according to weather conditions. During the raining season lasting from roughly November to April, leaving the main tar road...

Zwischen den Kulturen

vor 3 wochen - 30 August 2019 | Tourismus

Wenn Katrina Kandjii-Black ihre Gäste am Flughafen Hosea Kutako abholt, zieht sie alle Blicke auf sich. Sie trägt ein traditionelles Herero-Kleid mit ausgestelltem Rock und...

Gesetz hat zu viele Lücken

vor 4 wochen - 23 August 2019 | Tourismus

Von Nampa und Clemens von AltenWindhoekSolange die neue Gesetzgebung nicht in Kraft ist, entgehen dem Staat große Summen an Einnahmen, erklärte Sem Shikongo, Direktor für...

Faszinierendes Namibia

vor 1 monat - 13 August 2019 | Tourismus

Namibia ist ein Land mit vielen Gesichtern - seien es die weiten Landschaften, unterschiedliche Volksgruppen oder die faszinierende Flora und Fauna. Um den AZ-Lesern diese...