09 September 2021 | Lokales

Swakop bremst Spekulanten

Privatentwickler sollen Initiativbewerbungen künftig unterlassen

Der Swakopmunder Stadtrat hat mehrere neue Richtlinien im Zusammenhang mit der Entwicklung von Grund und Boden und der Erschließung von Grundstücken verabschiedet - damit soll die Entwicklung von großen Arealen beschleunigt und zugleich Spekulanten das Handwerk gelegt werden.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

Swakopmund hat für die Entwicklung von Grund und Boden bei den sogenannten nördlichen Blöcken (Portion 165 bis 176) ein neues Konzept verabschiedet. Konkret will die Stadt gegen Spekulanten vorgehen. Im Vordergrund stehen Privatunternehmer, die künftig keine Initiativbewerbungen auf Land einreichen sollen.

Laut der Beschlussvorlage der jüngsten Sitzung wurde ein Konzept vorgeschlagen, das ein „gegenseitiges Nutzen für den Stadtrat, der Gemeinschaft und Unternehmer hat“. Aktuell habe der Rat verschiedene Optionen, große Areale zu entwickeln - sei es mittels Erspartem, Bankdarlehen, Privatunternehmern oder Partnerschaften (PPP). „Alle Optionen haben ihre Risiken und Vorteile“, heißt es. Aktuell würde die Stadt aber „jährlich hunderte Anträge von Privatunternehmern“ bekommen, die große Areale entwickeln möchten. „Es ist schwer, diejenigen zu identifizieren, die spekulieren wollen oder seriöse Unternehmer sind“, heißt es. Aus diesem Grund sollen Unternehmer künftig keine Initiativbewerbungen mehr einreichen - die Stadt werde Land zum Bebauen öffentlich annoncieren.

Ferner heißt es, dass der Rat in der Vergangenheit Privatunternehmern im Schnitt etwa zehn Hektar große Areale für die Erschließung von Grundstücken zugeteilt hat. Dies soll künftig auf weniger als ein Hektar reduziert werden. „Dann könnten mehr Unternehmer eingesetzt werden. Dies wird auch einen weiteren Vorteil haben: Das wird den Wettbewerb zwischen Privatunternehmern erhöhen, was sich positiv auf die Grundstücks- und Häuserpreise für Einwohner auswirken könnte“, heißt es dazu.

Die Stadt wolle außerdem strenge Termine einführen und somit Spekulanten vermeiden, die „das Land kaufen, kein Geld investieren und es letztlich ohne Risiko für ein Profit verkaufen“. Details dazu müssten noch geklärt werden, aber der Rat schlägt unter anderem Joint-Venture-Partnerschaften zwischen Unternehmern vor, die gemeinsam Grundstücke bei einer städtischen Erweiterung erschließen können. Für die Zuteilung von Grund und Boden an Unternehmer hat der Stadtrat daher jetzt ein „transparentes und leicht umsetzbares Verfahren“ verabschiedet.

In nahezu allen großen Städten Namibias werden Unternehmer für explodierte Grundstückpreise verantwortlich gehalten - in vielen Fällen wurden einige dieser über Nacht Millionäre. Aus diesem Grund hatte das Ministerium für ländliche und städtische Entwicklung im Jahr 2015 den Verkauf von großen Arealen an Privatunternehmer verboten (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Kampfflugzeug bei Karibib abgestürzt

vor 3 stunden | Lokales

Swakopmund/Karibib (er) - Ein Flieger der namibischen Streitkräfte NDF ist am Donnerstag kurz nach dem Aufstieg bei dem Luftwaffenstützpunkt bei Karibib abgestürzt. Laut Medienberichten wurde...

Michelle Mclean glänzt in New York

vor 14 stunden | Lokales

„Times Square! New York, New York! Wenn man es hierher schafft, kann man es überall hin schaffen!“, so die ehemalige Miss Namibia und Miss Universe...

Erster WE-Garagenmarkt-2021 bei Namibia Media Holdings

vor 1 tag - 27 September 2021 | Lokales

Der Namibia-Media-Holdings-Verlag ist nicht nur Eigentümer der Tageszeitungen Allgemeine Zeitung, Republikein und Namibian Sun. Der Verlag betreibt auch My Zone (eine jugendorientierte Internetplattform) sowie die...

Container-Kontrollprogramm für Walvis Bayer Hafen

vor 1 tag - 27 September 2021 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (km) - Die namibische Steuerbehörde hat das neue Container-Kontrollprogramm (CCP) für den Hafen von Walvis Bay ins Leben gerufen. Dadurch sollen illegal geschmuggelte...

Kunsthandwerk jetzt online erhältlich

vor 4 tagen - 24 September 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Auf der neu eingerichteten Website www.namibiacraftshop.com kann man nun auch online Kunst und Kunsthandwerk aus Namibia kaufen. Der Online-Shop soll die Auswirkungen...

Brandursache noch unklar

vor 4 tagen - 24 September 2021 | Lokales

Am vergangenen Mittwochabend geriet die Filiale von „Nictus Furnishers“ in Tsumeb in Brand, wobei ein erheblicher Sachschaden entstand. Keine Person wurde verletzt, die Brandursache ist...

Mit der Landwirtschaft die Jugendarbeitslosigkeit beseitigen

vor 4 tagen - 24 September 2021 | Lokales

Windhoek (NMH/cr) - Ndatulumukwa Haikali hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Landwirtschaft für junge Menschen schmackhaft zu machen und die Jugendarbeitslosigkeit zu lindern. Haikali...

Historische Walcker-Orgel wird repariert

vor 5 tagen - 23 September 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Großreparatur der historischen Walcker-Orgel der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde (ELCIN/DELK) in Swakopmund ist in vollem Gange. Der aus Südafrika angereiste Orgelbauer Jan...

Gratis Tollwutimpfung in Swakopmund

vor 5 tagen - 23 September 2021 | Lokales

Seit Wochenbeginn bietet die Swakopmunder Stadtverwaltung für Hunde und Katzen die kostenlose Behandlung von Flöhen sowie Tollwutimpfungen an. Am heutigen Donnerstag ist eine „Sprechstunde“ (jeweils...

Alter Polizei-Bakkie erstrahlt in neuem Glanz

vor 6 tagen - 22 September 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Es sieht wie ein brandneuer Polizeiwagen aus, doch der Bakkie hat tatsächlich mehr als 200 000 Kilometer auf dem Tacho. Möglich wurde...